loading...

MV AGUSTA F4 RC 2018

Beauty reloaded

WSBK-Star Leon Camper – nächstes Jahr auf Hondas Fireblade unterwegs – mit der käuflichen Version seines Werks-Superbikes: der MV Agusta F4 RC in 2018er-Kleinauflage.   Foto: LanelliWSBK-Star Leon Camper – nächstes Jahr auf Hondas Fireblade unterwegs – mit der käuflichen Version seines Werks-Superbikes: der MV Agusta F4 RC in 2018er-Kleinauflage. Foto: Lanelli
Nach dem Ausstieg von Mercedes-AMG bei MV Agusta ist es ruhig geworden um die italienische Edelmarke. Zu ruhig wohl für Giovanni Castiglioni, daher bekommen wir nun regelmäßig News rund um das teuerste Modell der Marke, die F4 RC. Zuerst wurde der Ableger des Werks-Superbikes von Lewis Hamilton zu einem Sondermodell umgestaltet, jetzt präsentieren die Italiener wie schon in den vergangenen Jahren die offizielle Race-Replica als Kleinserie.

Die Änderungen zur F4 RC des Vorjahrs sind gering. Technisch sind überhaupt keine Fortschritte auszumachen, die Unterschiede liegen lediglich in einer leicht veränderten Heckabdeckung und natürlich in den Graphics. So sieht die F4 RC 2018 nochmals hübscher aus, auch wenn das grundlegende Design schon aus dem Jahre Schnee stammt. Die wichtigsten Veränderungen: die Felgen sind nun wie der vordere Kotflügel rot lackiert, dazu zeigt man mehr Sicht-Carbon, etwa an den äußeren Bereichen der Seitenverkleidung und an der Hinterradabdeckung.
Wie schon im Vorjahr wird die F4 RC für 2018 auf 250 Stück limitiert, die Leistung beträgt 205 PS. Ein mitgelieferter Kit steigert die Power auf 212 PS, dann ist die F4 RC allerdings nicht mehr straßenzugelassen. Kleiner Einschub: Die MV Agusta F4 RC ist immer noch nach Euro 3 homologiert und wird im Rahmen einer Ausnahmeregelung noch zugelassen – bis Ende 2018, dann ist auch damit Schluss. Der Kit wird übrigens in einer edlen Holzkiste geliefert und besteht laut MV Agusta aus „dutzenden Teilen“. Einer davon ist die Voll-Titan-Racing-Schalldämpferanlage von SC-Project, der die schönen vier Pfeifen am Heck zum Opfer fallen. Dafür steigt dann eben mit Hilfe der ebenfalls mitgelieferten ECU die Leistung, außerdem erhält man den Look von Camiers Superbike-Renner.

Ebenfalls in der Kiste: der bezaubernde Tank-Schnellverschluss, die Heckabdeckung, Hitzeschilder aus Carbon, Leichtgewicht-Schrauben und eine eigene Abdeckhaube für die Garage. Der Preis für das gesamte Paket wird derzeit nur in Deutschland genannt: 40.090 Euro inkl. 19 Prozent MwSt. – mit österreichischem Steuersatz und NoVA käme man auf dieser Basis auf knapp 47.000 Euro.

Motorrad Bildergalerie: MV AGUSTA F4 RC 2018

 
Alle 17 Bilder
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

AktuelleAusgabe

Aktuelle Motorrad-Magazin Heftvorschau Aktuelle Leseprobe >>
Motorrad Events und Motorrad Veranstaltungen
Motorrad-magazin Abo button Motorrad-magazin Abo bestellen

FOLLOW US