loading...

Im Test: Procycle Benzinsystemreiniger

Zaubertrank

Chewbacca macht es für Han Solo, Robin für Batman, Pinky für Brain, Dr. Watson für Sherlock Holmes und der Krampus für den Teufel: manchmal wünschen aber auch wir uns jemanden, der sich für uns die Finger schmutzig macht. Ganz besonders, wenn wir nach einem langen Winter unsere Trial-Motorräder  und Enduro-Bikes aus der hintersten Ecke der Redaktionsgarage hervorzerren und nach beherzten aber wirkungslosen Kickstart-Versuchen kurzatmig eingestehen müssen, dass leider einzig und alleine unser Puls auf Hochtouren läuft. Fast immer zeichnet eine Verstopfung im Kraftstoffsystem für die Start-Verweigerung des Motorrades verantwortlich.

Normalerweise greift man an dieser Stelle zum Schraubendreher und zerlegt mühsam den Vergaser zur Säuberung, doch der Kraftstoffsystemreiniger von Procycle, erhältlich bei Louis, nimmt uns seit zwei Jahren diese Drecksarbeit ab. Simpel einen kräftigen Schuss aus der Dose in den Tank gekippt und das Gemisch per Fußtritt oder Knopfdruck ins System befördert, löst der Wundertrank fürs Motorrad über Nacht sämtliche Kraftstoffrückstände, die Vergaser- oder Einspritzdüsen verkleben. Nach weniger als 24 Stunden Einwirkzeit erwacht der bockige Untersatz meist schon beim ersten Startversuch plötzlich wie von Zauberhand wieder zum Leben. Der Reiniger von Procycle ist sowohl für Zwei- als auch Viertakter geeignet und hat uns auch schon bei unruhigem Motorlauf an konventionellen Straßenmotorrädern mehrmals gute Dienste geleistet. Musterschüler mischen den Kraftstoffsystemreiniger zur Prophylaxe übrigens schon beim Einwintern in den Sprit, damit er während der langen Standzeit gegebenenfalls Kondenswasser im Benzin bindet, so einer Rostbildung im Tank vorbeugt und das Benzin stabilisiert. Wir fassen für den nächsten Winter zwar diesen guten Vorsatz, vertrauen insgeheim aber wohl weiterhin eher auf die heilende Wirkung des Procycle-Kraftstoffsystemreinigers.

Produkt:  Procycle Kraftstoffsystemreiniger
Tester: Clemens Kopecky
Preis: 6,99 Euro (200 ml)
Testdauer: 2 Jahre


Was uns gefällt: Wundermittel um kleines Geld
Was uns nicht gefällt: kein Erdbeergeschmack

ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

AktuelleAusgabe

Aktuelle Motorrad-Magazin Heftvorschau Aktuelle Leseprobe >>
Motorrad Events und Motorrad Veranstaltungen
Motorrad-magazin Abo button Motorrad-magazin Abo bestellen

FOLLOW US