loading...

BMW F 850 XR ERLKÖNIG?

ERWISCHT: Bayrischer Mittelklasse-Sporttourer

Prototyp eines neuen Mittelklasse-Sporttourers: Wahrscheinlich eine F 850 XR ... Foto © bmh-images.comPrototyp eines neuen Mittelklasse-Sporttourers: Wahrscheinlich eine F 850 XR ... Foto © bmh-images.com
Erwischt: Unsere Erlkönig-Sniper waren wieder einmal erfolgreich und haben eine der wahrscheinlich spannendsten BMW-Neuheiten erlegt. Das Objekt der Neugierde ist ein Mittelklasse-Sporttourer, den wir bereits erwartet haben. Warum? Weil uns BMW mit einem Konzeptbike bereits einen Hinweis darauf geliefert hat: Unter dem Titel „Novecento“ wurde diese Designstudie heuer im Sommer auf dem Concorso d’Eleganza in der Villa d’Este präsentiert. Alle Infos dazu findet ihr hier

Schon damals haben wir gemutmaßt, dass dem Konzept ein Serienbike folgen wird. Und wir haben bereits über dessen Bezeichnung spekuliert: F 850 XR. Mit dem erwischten, offenbar äußerst seriennahen Prototypen erhält diese Theorie noch mehr Nahrung. Die Front lehnt sich ganz klar an die Designstudie an und ähnelt daher auch der S 1000 XR. Auch die Seitenlinien und die Sitzposition erinnern ganz klar an das sportliche Vierzylinder-Reisebike, daher nehmen wir stark an, dass der kleinere Ableger ebenfalls das XR-Siegel tragen wird. Eine mögliche alternative Bezeichnung wäre natürlich F 850 GT, immerhin wird dieses Modell wohl die bisherige F 800 GT ersetzen.
Mit voller Gepäck-Bestückung ein mächtiger Anblick; unter den Koffern dürfte sich ein schlankes Heck verbergen. Foto © bmh-images.comMit voller Gepäck-Bestückung ein mächtiger Anblick; unter den Koffern dürfte sich ein schlankes Heck verbergen. Foto © bmh-images.com
Wir rechnen auf jeden Fall damit, dass dieser Sporttourer weite Teile der bestehenden F-850-Plattform nützt: den Zweizylinder genauso wie die Elektronik. Dass der große TFT-Bildschirm mit den Connectivity-Funktionen auch hier verfügbar sein wird, erkennt man auf dem Bild ganz oben. Ob der 850-Zweizylinder in dem schnittigen Sporttourer wie in der F 850 GS seine 95 PS leisten wird, ist freilich noch offen.

Was man indes bereits gut erkennt, ist die Tatsache, dass hier ein sehr universelles Bike auf uns zukommt. Mit den großen (u.a. auch von der S 1000 XR bekannten) Seitenkoffern, dem riesigen Topcase und einer entspannten Sitzposition dürfte man fürs Reisen gut gerüstet sein. Darüber hinaus lässt sich der Windschild mit einer eigenen Kinematik in der Höhe verstellen, Handschützer sind montiert und auch ein Sozius dürfte ein gemütliches Plätzchen vorfinden. Umgekehrt dürfte das Bike in gestripptem Zustand seine sportliche Seele entfalten – mit USD-Gabel, groß dimensionierten Brembo-Bremsen und filigranen 17-Zoll-Felgen.

Wir dürfen also gespannt sein – und sind es auch. Und wir rechnen bei diesem seriennahen Zustand der Prototypen damit, dass das Modell bald präsentiert werden wird. Mit unserer urpsrünglichen Vermutung, dass es bereits Anfang  2019 auf den Markt kommen wird, scheinen wir nicht recht gehabt zu haben. Aber spätestens 2020 sollte es wohl so weit sein. Dranbleiben!
Das Vorbild: die BMW-Studie Novecento
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT