loading...

BMW R nineT "r7" von Nmoto

Design-Kit mit Prototypen-Optik

1937 meets 2018. 80 Jahre danach kann man den Prototypen R7 als verkleidete R nineT fahren.1937 meets 2018. 80 Jahre danach kann man den Prototypen R7 als verkleidete R nineT fahren.
Nach 9 Monaten R&D verwirklichte NMoto Design aus Miami ein Motorrad in (Klein-)Serienreife, das BMW 1934 als Prototypen mit Pressstahlrahmen vorgestellt hat, sich aber schließlich für die Produktion der R5 entschied. Alle Teile der stromlinienförmigen Verkleidung aus Aluminium werden in Handarbeit hergestellt. Selbst die Auspuffanlage ist eine Maßanfertigung. Unter der Art-Decó-Schale lässt sich die technisch fast unberührte R nineT nur noch erahnen.  Präsentiert wurde das form-vollendete Projekt am Distinguished Gentleman's Ride in Miami, wo die ersten Kaufverträge unterzeichnet wurden. 

This is not a custom bike!
Die R nineT Nostalgia soll weder unbequem noch unpraktisch sein, sondern ein ganz normales "handmade" Motorrad, das täglich gefahren werden kann. Laut Nmoto sind bereits 47 Bestellungen eingegangen, mehr als 100 werden es wohl kaum werden. Viele davon werden vermutlich in Schauräumen und Wohnzimmern landen. 

Der Preis beträgt $49,500 (ca. 43,500 Euro), inklusive nineT. Ob der Umbau so auch in Europa bzw. in Österreich legal gefahren werden kann, ist noch unklar. Erhältlich ist das Motorrad in elf verschiedenen Farbvarianten. Wer es ganz original haben will, der bestellt sein Exemplar mit dem Schalthabel am Tank.

Motorrad Bildergalerie: BMW R nineT

 
Alle 27 Bilder
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT