loading...

Kawasaki KX450

Motorradneuheit 2019: Grüner Gatschhupfer

Neu bei der Kawasaki KX450 2019: E-Starter, eine hydraulische Kupplung und eine 49 mm-Upside-Down-Gabel mit mechanischer Feder von Showa.Neu bei der Kawasaki KX450 2019: E-Starter, eine hydraulische Kupplung und eine 49 mm-Upside-Down-Gabel mit mechanischer Feder von Showa.
Mit Motorkomponenten aus den Werksrennern will Kawasaki die Motorleistung der KX450 2019 um ca. 2,5 kW (3,4 PS) gesteigert haben. Zudem soll eine flachere Drehmomentkurve zu einem verbesserten Ansprechverhalten bei der Gasannahme führen. Die Ventilbetätigung per Schlepphebel ermöglicht Ventile mit größerem Durchmesser und aggressiver gestalteten Nocken.

Es ist eine Premiere. In der KX450 2019 kommt der erste Elektrostarter an einem grünen Motocrosser zum Einsatz. Ebenso erstmalig ist der Einsatz einer hydraulisch betätigten Kupplung, die ein direkteres Gefühl und eine leichtere Hebelbedienung bieten soll. Ein geringeres Spiel der Kupplung - vor allem bei starker Beanspruchung und daraus resultierender Erwärmung - soll zu einem gleichmäßigeren Gefühl bei der Betätigung führen.
Der neue Rahmen ist eine Weiterentwicklung des aktuellen Designs und soll sich durch eine überarbeitete Steifigkeit auszeichnen, die auch den Motor als tragendes Bauteil mit einbezieht. In Kombination mit der neuen Schwinge verspricht Kawasaki eine insgesamt erhöhte Steifigkeitsbalance und eine verbesserte Hinterradtraktion.

Der elektrische Starter und die neue Gabel mit mechanischer Feder derhöhen zwar das Gewicht, dies wurde aber möglichst gering gehalten mit dem Einbau des bisher schmalsten Fahrwerks der KX450, wodurch ein Gesamtgewicht von nur 110,0kg - ein Plus von nur 1,3 kg - erreicht werden konnte.

Die höhere Leistung der KX450 und die verbesserte Traktion vorn und hinten gewährleisten eine optimale Bodenhaftung des Motorrads und ermöglichen hohe Kurvengeschwindigkeiten. Eine Vorderachse mit größerem Durchmesser sorgt für mehr Stabilität vorn, während am Heck eine verbesserte Auslegung der Hinterradaufhängung und neue Übersetzungsverhältnisse der Traktion am Hinterrad zugutekommen.

Vorne kommt eine neue 49 mm-Upside-Down-Gabel von Showa zum Einsatz. Die großdimensionierten Innenrohre (die gleiche Größe wie bei den Werksmaschinen) ermöglichen den Einsatz von großen Dämpferkolben, die für saubere Gleiteigenschaften und eine satte Dämpfung sorgen.

Eine bessere Bremsleistung wird mit einer größeren Hinterradscheibe mit 250 mm Durchmesser und einer Vorderradscheibe mit 270 mm Durchmesser, sowie einem neuen Hauptbremszylinder vorne erzielt. Zudem soll die Bremse nun noch besser dosierbar sein.

Motorrad Bildergalerie: Kawasaki KX450 2019

 
Alle 21 Bilder
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT