Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
23.6.2018

Moto Guzzi V7 III LimitedGlanz und GloriA

Wie hält man ein Modell frisch? Ein probates Mittel ist die Auffächerung auf neue Varianten oder die Einführung von Sondermodellen. Auf beides versteht sich Moto Guzzi bestens. So wurde die hübsche V7 III schon in diesem Frühjahr mit drei neuen Modellen erweitert: Carbon, Rough und Milano (Videotest der Neuheiten hier). Daneben gibt es weiterhin die bekannten Versionen Stone, Special und Racer. Außerdem wurde als Sondermodell noch die extrem edle „Anniversario“ ins Programm genommen.

Damit nicht genug – am Wheels & Waves wurde nun ein weiteres Sondermodell präsentiert: die V7 III Limited. Wie der Name schon andeutet, ist diese Abwandlung streng limitiert, dieses Mal auf 500 Exemplare. Richtig neu ist dabei eigentlich nichts, allerdings wurden bekannte Komponenten frisch gemixt, ein neues Ensemble komponiert. Der Reiz liegt hier in der Vermischung von Chrom mit Carbon: Der glänzende Tank stammt von der Anniversario, die Carbon-Kotflügel vorne und hinten sowie die Kohlefaser-Seitenabdeckungen von der Carbon. Dazu gibt’s glänzende Schalldämpfer, schwarz anodisierte Drosselklappen-Abdeckungen, einen aus dem Vollen gefrästen Alu-Tankdeckel und eine Seriennummer im Bereich des Lenkkopfs. Ein schwarzes Lederband ziert und schützt die Oberseite des Tanks. Das Single-Rundinstrument findet man beispielsweise auch an der Rough oder Carbon, den verchromten Bügel am Heck wiederum auch an der Special oder Milano.
Good News: Die achte Spielart der Moto Guzzi V7 III wird es auch nach Österreich schaffen. 30 Stück der Bellezza werden erwartet, der Preis sollte 11.799 Euro betragen. Damit reiht sie sich – wie zu erwarten – am oberen Ende der Palette ein und kostet genauso viel wie die ebenfalls chromgänzende Anniversario.

Mehr zum Thema:

Vintage:

Moto Guzzi:

15.5.2019

Mit der Moto Guzzi V7 II Stornello vor der Osteria Villafredda im Friaul
Mit der Moto Guzzi V7 II Stornello vor der Osteria Villafredda im Friaul

Weekend FriaulGeheimtipps an der Grenze zu Slowenien

Hier findet ihr den gpx-Track zu unserer Weekend-Reisestory in Motorradmagazin 4/19 zum Downloaden. Die Strecke startet im slowenischen Bovec und führt dann gleich über die Grenze ins Friaul. Über winzige Bergstraßen mit weiten Ausblicken führt die Runde nach Süden und dann wieder zurück ins Soca-Tal. Die detaillierte Routenbeschreibung und viele kulinarische Tipps rund um diese Tour in unserer großen Story im Heft. Viel Spaß beim Nachfahren!

weiterlesen ›

:

22.5.2019

Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts
Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts

Ducati Panigale V2Die kleine Schwester kommt!

Mit Einführung der Panigale V4 wurde zunächst angenommen, der zweizylindrige Superquadro könnte bereits wieder aus Ducatis Modellprogramm verschwinden, da sein Konzept nur wenig andere Einsatzmöglichkeiten als in Sportmotorrädern zulässt. Ducati jedoch kommunizierte schnell, dass auch in Zukunft Modelle mit diesem Motor angeboten würden – und auf unseren Fotos ist nun der Beweis erbracht.

weiterlesen ›

21.5.2019

Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert
Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert

Benelli 502C kommt!Cruiser für A2-Cowboys

Mitte der Neunzigerjahre waren Mittelklasse-Cruiser die heißeste Aktie der Motorradbranche, mittlerweile muss man sie mit der Lupe suchen. Doch jetzt kommt endlich ein weiteres Modell in den Handel: Ab Sommer 2019 bringen die Italo-Chinesen einen flott gestylten „Urban Cruiser“ für überschaubare Kohle. Was das Zweizylinder-Bike alles kann und was es kosten wird, das verraten wir euch hier.

weiterlesen ›

1.5.2019

Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne
Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne

Triumph Rocket 3 TFCÜber 220 Newtonmeter!

Jetzt sind die ersten Daten der neuen Rocket 3 bekannt: Das Powerbike wird mit 2,5 Liter zum hubraumstärksten und mit 220 Newtonmeter zum bulligsten Serienbike am Markt. Und mit über 170 PS wird die Rocket 3 überdies zur stärksten Serien-Triumph aller Zeiten. Was sie noch kann und wie viel das limitierte Sondermodell TFC (Triumph Factory Custom) zum Serienstart kosten wird, das verraten wir hier!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.