Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
13.6.2018

Schuberth O1 JethelmEtwas anders

Die besondere Form des Schuberth O1 kombiniert mit auffälligen Farben und einfach Designs sorgt für frischen Wind im Jethelm-Sektor. Der offene Helm ist natürlich nicht die sicherste Ausformung eines Kopfschutzes, bei Schuberth wird er aber so sicher wie möglich gemacht. Denn SCHUBERTH hat nichts dem Zufall überlassen. „Die Helm-Form wurde in unserem eigenen Windkanal entwickelt“, erklärt Jan-Christian Becker, der CEO von SCHUBERTH. „So können wir sicherstellen, dass der Helm aerodynamisch und aeroakustisch höchsten Ansprüchen gerecht wird.“

Auch mit dem Design möchte man sich von der Konkurrenz abheben. Mit neun markanten Dekoren und drei stilvoll matten Unifarbtönen entwickelt der O1 eine klare Form- und Farbsprache. Wie bei manchen aktuellen Motorradmodellen wie der Honda CB1000R oder Vitpilen und Svartpilen von Husqvarna ist möglicherweise auch bei der Ausrüstung wieder eine Trendwende Richtung moderner, zukunftsorientierter Designsprache mit klassischen Grundformen erkennbar. 

Wie bei allen SCHUBERTH-Produkten steht aber die Sicherheit an erster Stelle. Die Helmschale besteht aus einer Glasfaser-Matrix und wird von SCHUBERTH mit dem selbst entwickelten Direct-Fiber-Processing (DFP) produziert. Durch einen mehrteiligen Aufbau der Innenschale soll der Helm mehr Energie absorbieren können. Zugleich soll der O1 dem Fahrer höchsten Tragekomfort bieten. Trotz seiner hohen Belastbarkeit ist der Helm sehr leicht. In der kleinsten Helmschalengröße bringt er gerade einmal 1,1 Kilogramm auf die Waage. Nahtlose, ergonomisch geformte Polsterelemente sorgen für gute Kopfbelüftung und perfekten Sitz. Für Fahrer besonders praktisch – die Öko-Tex 100 zertifizierten Innenpolster lassen sich herausnehmen und waschen.

Der O1 ist in drei Schalen- und sechs Helmgrößen verfügbar.
Motorrad Bildergalerie: Schuberth O1 Jethelm

Mehr zum Thema:

:

21.5.2019

Sena +Mesh Interkom-Adapter, montiert am Lenker eines Motorrads
Sena +Mesh Interkom-Adapter, montiert am Lenker eines Motorrads

Sena +MeshNeu: Mesh-Adapter für Bluetooth-Intercom

Interkom-Geräte und deren sich ständig weiterentwickelnde Technologie sind schon eine kleine Wissenschaft. Dennoch werden die Kommunikationssysteme im und am Helm immer beliebter. Wichtigster Entwicklungsschritt der letzen Jahren ist das Funk-Protokoll Mesh, das eine unkomplizierte Verbindung einer großen Gruppe ermöglicht. Mit einem neuen Adapter können nun ältere Modelle auf diese Technologie hochgerüstet werden.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.