Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
1.12.2017

Im Test: Drive Wintertour ÜberhoseBeinschmeichler

Eingesperrt in ein Auto durch den dichten Stadtverkehr zu schleichen und nach Parkplätzen zu geiern, ist mir ein Graus. Und alleine beim Gedanken an die versifften Öffis bekomme ich Gänsehaut. Insgesamt also eine unangenehme Situation, wenn man wie ich im Wiener Speckgürtel wohnt und regelmäßig zu Terminen in die Innenstadt pendeln muss. Roller oder Motorrad sind meiner Meinung nach die einzig alltagstauglichen und effizienten Verkehrsmittel – wäre da in Österreich nicht die mindestens fünfmonatige Frostperiode, die mir immer wieder die Zweirad-Freiheit vermiest. Seit ich die Winter-Überhose von Drive besitze, stören mich kalte Temperaturen deutlich weniger.

Im Unterschied zu waschechten, enger geschnittenen Motorrad-Tourenhosen, die bei Geschäftsterminen ohnehin wenig Anklang finden, lässt sich das bequeme Drive-Beinkleid eher mit einem tragbaren Schlafsack vergleichen: es ist für maximale Bewegungsfreiheit ultraweit geschnitten, hat einen Gummi-Bund samt Gürtel und kann problemlos in wenigen Sekunden (!) über Jeans oder Anzughose gezogen werden, ohne beim Rein oder Raus extra aus den Stiefeln schlüpfen zu müssen. Der Beinabschluss ist dann per Klettverschluss in der Weite regulierbar. Das Futter der Überhose besteht aus Thermoeinsätzen mit kuscheligem Webpelz, außerdem sorgen Steppfutter und Fleece selbst im tiefsten Winter für mediterranes Klima rund um Schenkeln und Gesäß. Obendrein sorgt eine Membran-Beschichtung für brauchbaren Wind- und Regenschutz. Getestet habe ich die Drive-Zusatzbekleidung bei bis zu 8 Grad Minus, und trotz des Fahrtwinds sind meine Kniescheiben kein Bisschen eingefroren.
Selbst im Duell mit einer Scooter-Kniedecke gebe ich der Drive Wintertour längst den Vorzug: die weite Hose mit Jacken-Verbindungsreißverschluss ist einfach noch wärmer und bequemer als die luftige Schürze am Fahrzeug, die durchs Parken im Freien ja selbst erstmal durchgefroren ist. Aufgerollt passt die praktische Überhose außerdem in jeden Laptop-Rucksack oder Roller-Stauraum und ist so bei überraschenden Schlechtwettereinbrüchen stets bei der Hand – egal mit welchem motorisierten Zweirad aus der heimischen Garage man gerade unterwegs ist. Mit läppischen 79 Euro kostet die ultrapraktische Drive Wintertour bei Polo nur zirka so viel wie ein brauchbares Regengewand. Ein Muss also in jedem ordentlichen Motorradfahrer-Haushalt.

Produkt: Drive Winter Überhose by Polo
Preis: 79,99 Euro
Tester: Clemens Kopecky
Testdauer: 2 Jahre

Was uns gefällt: ruck-zuck an- und ausgezogen, ultrawarm, komfortabel, preiswert.

Was uns nicht gefällt: Klettverschluss am Knöchel fällt zu kurz aus.

Mehr zum Thema:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.