Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
30.9.2017

MV AGUSTA F4 LH44 Lewis HamiltonDER RAUCH DES WELTMEISTERS

Fotos: Gigi Soldano, Leo Lanelli


Giovanni Castiglioni, Chef und Mehrheitseigentümer von MV Augusta, sonnt sich gerne im Glanz von Celebrities, das ist bekannt. Kein Wunder also, dass man die Zusammenarbeit mit einem der aktuell berühmtesten Motorsport-Promis, dem dreifachen F1-Weltmeister Lewis Hamilton, verlängert. Nach der von ihm mitgestalteten Dragster RR LH 44 erscheint nun eine Sonderversion der F4, die angeblich in enger Zusammenarbeit mit dem britischen Champ konzipiert und designt wurde: die MV Agusta F4 LH44.

Das Design ist ein gutes Stichwort, denn die Veränderungen gegenüber der F4 RC spielen sich hauptsächlich in der Optik ab: Es geht um die Lackierung, das dunkel getönte Windschild, das erstmals bei der F4 zum Einsatz kommt, sowie um einen in Handarbeit gefertigten Sitz aus Leder und Alcantara. Absoluter Eyecatcher ist aber der neue Titan-Auspuff, der von „SC Project“ gefertigt wird und Teil des mitgelieferten Race-Kits ist. Damit wird die Leistung der straßenzugelassenen Version von 205 auf 212 PS angehoben. Noch ein Detail am Rande: Was man als dreifacher Weltmeister bewirken kann, zeigt ein Blick auf die Reifen: Eigens für dieses Modell fertigt Pirelli eine Sonderversion seines Diablo Supercorsa SP, gekennzeichnet durch die roten Stripes mit der Aufschrift „LH44“.

Dass Lewis Hamilton Motorradfahren nicht nur aus Imagegründen vorhält, sondern auch tatsächlich anrauchen kann, bekräftigen übrigens Bilder von seiner ersten Ausfahrt mit der MV Agusta F4 LH44: Ganz schön spektakulärer Wheelie, den er auf die Strecke legt – Foto davon unten. Auch Burnouts scheinen ihm auf zwei Rädern genauso viel Spaß zu bereiten wie mit vier.

Die MV Agusta von Lewis Hamilton ist streng limitiert, naheliegenderweise auf 44 Stück. Ein Preis wurde nicht genannt, schon gar nicht für Österreich. Wir gehen davon aus, dass jeder Wert zwischen 60 und 100 Tausender realistisch ist.
Motorrad Bildergalerie: Lewis Hamilton und die MV Agusta F4 LH44
Motorrad Bildergalerie: MV AGUSTA F4 LH44 im Detail

Mehr zum Thema:

Supersport:

MV Agusta:

:

2.3.2021

Akku der KTM Freeride E-XC
Akku der KTM Freeride E-XC

Normbatterie für E-ScooterKTM, Honda, Piaggio und Yamaha arbeiten zusammen!

Der Start dieser Initiative könnte große Folgen haben: Die vier großen Hersteller Honda, KTM, Yamaha und Piaggio haben eine Grundsatzvereinbarung getroffen, um neue Standards im Bereich der Akku-Technologie und damit auch Tausch-Akkus zu entwickeln. Damit könnte die zukünftige Nutzung von E-Zweirädern deutlich vereinfacht werden.

weiterlesen ›

1.3.2021

Rendering der Buell Super Touring Reiseenduro für 2023
Rendering der Buell Super Touring Reiseenduro für 2023

Buell Super TouringAdventurebike mit 185 PS ab 2023?

Buell is back! Die amerikanische Kultmarke will ab heuer wieder durchstarten und bis 2024 zehn neue Modelle auf den Markt bringen. Darunter befindet sich auch ein Adventurebike, das zur stärksten Reiseenduro auf dem Markt werden könnte – wenn sie kommt. Alle Infos und Hintergründe erzählen wir hier. 

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.