Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
30.9.2017

MV AGUSTA F4 LH44 Lewis HamiltonDER RAUCH DES WELTMEISTERS

Fotos: Gigi Soldano, Leo Lanelli


Giovanni Castiglioni, Chef und Mehrheitseigentümer von MV Augusta, sonnt sich gerne im Glanz von Celebrities, das ist bekannt. Kein Wunder also, dass man die Zusammenarbeit mit einem der aktuell berühmtesten Motorsport-Promis, dem dreifachen F1-Weltmeister Lewis Hamilton, verlängert. Nach der von ihm mitgestalteten Dragster RR LH 44 erscheint nun eine Sonderversion der F4, die angeblich in enger Zusammenarbeit mit dem britischen Champ konzipiert und designt wurde: die MV Agusta F4 LH44.

Das Design ist ein gutes Stichwort, denn die Veränderungen gegenüber der F4 RC spielen sich hauptsächlich in der Optik ab: Es geht um die Lackierung, das dunkel getönte Windschild, das erstmals bei der F4 zum Einsatz kommt, sowie um einen in Handarbeit gefertigten Sitz aus Leder und Alcantara. Absoluter Eyecatcher ist aber der neue Titan-Auspuff, der von „SC Project“ gefertigt wird und Teil des mitgelieferten Race-Kits ist. Damit wird die Leistung der straßenzugelassenen Version von 205 auf 212 PS angehoben. Noch ein Detail am Rande: Was man als dreifacher Weltmeister bewirken kann, zeigt ein Blick auf die Reifen: Eigens für dieses Modell fertigt Pirelli eine Sonderversion seines Diablo Supercorsa SP, gekennzeichnet durch die roten Stripes mit der Aufschrift „LH44“.

Dass Lewis Hamilton Motorradfahren nicht nur aus Imagegründen vorhält, sondern auch tatsächlich anrauchen kann, bekräftigen übrigens Bilder von seiner ersten Ausfahrt mit der MV Agusta F4 LH44: Ganz schön spektakulärer Wheelie, den er auf die Strecke legt – Foto davon unten. Auch Burnouts scheinen ihm auf zwei Rädern genauso viel Spaß zu bereiten wie mit vier.

Die MV Agusta von Lewis Hamilton ist streng limitiert, naheliegenderweise auf 44 Stück. Ein Preis wurde nicht genannt, schon gar nicht für Österreich. Wir gehen davon aus, dass jeder Wert zwischen 60 und 100 Tausender realistisch ist.
Motorrad Bildergalerie: Lewis Hamilton und die MV Agusta F4 LH44
Motorrad Bildergalerie: MV AGUSTA F4 LH44 im Detail

Mehr zum Thema:

Supersport:

20.11.2020

Die RC4R in Silber und Orange auf der Rennstrecke fahrend von vorne
Die RC4R in Silber und Orange auf der Rennstrecke fahrend von vorne

Austrian Talent CupSuche nach rot-weiß-rotem MotoGP-Star startet

Ein österreichisches MotoGP-Team, ein österreichischer GP-Sieg – was fehlt da noch? Ganz klar, ein österreichischer GP-Star! Eine neue Nachwuchsserie will sich diesem Thema widmen und jungen Talenten den Aufstieg in den internationalen Rennsport erleichern: der Austrian Talent Cup.

weiterlesen ›

MV Agusta:

:

25.11.2020

Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend
Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend

Ducati Diavel 1260 LamborghiniLimitierter Luxus

Kaum 20 Kilometer sind die Werkshallen von Ducati und Lamborghini voneinander entfernt – obendrein gehört man zur selben Company. Was liegt demnach näher, als ein gemeinsames Produkt zu schaffen? Vorhang auf für die wunderschöne, leider auf 630 Stück limitierte Ducati Diavel 1260 Lamborghini.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.