Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
9.11.2016

BMW R 1200 GS 2017Jetzt startet die Rallye!

Überraschung ist’s keine: Das beliebteste Adventurebike der Welt wird nach vier Jahren im Dienst turnusmäßig einem Facelift unterzogen. Die kleinen Designretuschen waren daher ebenso erwartbar: Experten werden Unterschiede bei den Tank-Seitenverkleidungen, om oberen Bereich des vorderen Kotflügels, bei der Blende des Luftansaugschnorchels oder den Kühlerblenden entdecken. Zudem gibt’s kleine Winglets – alles hübsch und nett, aber keine Revolution. 

Auch technisch sind die Neuerungen marginal. Die Umstellung des Motors auf Euro 4 war ja notwendig (und lief ohne Leistungseinbußen ab), dazu gibt’s einen Ruckdämpfer bei der Getriebeausgangswelle und Modifikationen bei der Schaltwalzenbetätigung und den Getriebewellen. Wir hoffen, dass damit die einzige Achillessehne der GS – die Hakeligkeit des manuellen Schaltgetriebes – der Vergangenheit angehört.

Kleine News und Umschichtungen sind von der Elektronikseite zu vermelden: Die Fahrmodi Road und Rain sind inklusive ASC serienmäßig, die aufpreispflichtigen Fahrmodi Pro beinhalten nun das ABS Pro (vulgo Kurven-ABS), die Hill Start Control, das dynamische Bremslicht sowie die Fahrmodi Dynamic und Enduro. Über Kodierstecker lassen sich zusätzlich Dynamic Pro und Enduro Pro freischalten und nach Herzenslust personalisieren.

Ebenfalls weiterentwickelt wurde das Dynamic ESA. Die „Next Generation“ reagiert noch besser und schafft außerdem einen „Fahrlagenausgleich“. Gemeint ist, dass nicht wie bisher die Vorspannung des Federbeins in drei Positionen angewählt werden muss (allein, mit Gepäck, zu zweit), sondern das System automatisch die Beladung erkennt und darauf reagiert – und das Motorrad permanent in einer perfekt balancierten Lage hält. Wir sind schon gespannt!
Eine kleine Revolution ist hingegen die Einführung der Ausstattungsversion Rallye. BMW spricht offen von der sportlichsten Serien-GS aller Zeiten, und man will das bei dem Anblick gerne glauben: Mit Rallyesitzbank, cordoba-blauem Rahmen, wilden Graphics, Sportwindschild, Speichenrädern, Kühler- und Rahmenschutz sowie Enduro-Fußraster gibt sich die GS Rallye als Hardliner im Programm. Vor allem, wenn man das neue, optionale Sportfahrwerk ordert: dann bekommt man noch härtere Federn mit längeren Wegen – und einen wohl ernstzunehmenden Gegner für die KTM 1290 Adventure R.

Für Freunde der edlen Anmutung nimmt BMW noch eine weitere Ausstattungsversion ins Programm: die R 1200 GS Exclusive. Hier dominieren edle, gedeckte Farben.
Motorrad Bildergalerie: BMW R 1200 GS 2017

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

BMW:

:

22.5.2019

Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts
Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts

Ducati Panigale V2Die kleine Schwester kommt!

Mit Einführung der Panigale V4 wurde zunächst angenommen, der zweizylindrige Superquadro könnte bereits wieder aus Ducatis Modellprogramm verschwinden, da sein Konzept nur wenig andere Einsatzmöglichkeiten als in Sportmotorrädern zulässt. Ducati jedoch kommunizierte schnell, dass auch in Zukunft Modelle mit diesem Motor angeboten würden – und auf unseren Fotos ist nun der Beweis erbracht.

weiterlesen ›

21.5.2019

Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert
Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert

Benelli 502C kommt!Cruiser für A2-Cowboys

Mitte der Neunzigerjahre waren Mittelklasse-Cruiser die heißeste Aktie der Motorradbranche, mittlerweile muss man sie mit der Lupe suchen. Doch jetzt kommt endlich ein weiteres Modell in den Handel: Ab Sommer 2019 bringen die Italo-Chinesen einen flott gestylten „Urban Cruiser“ für überschaubare Kohle. Was das Zweizylinder-Bike alles kann und was es kosten wird, das verraten wir euch hier.

weiterlesen ›

1.5.2019

Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne
Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne

Triumph Rocket 3 TFCÜber 220 Newtonmeter!

Jetzt sind die ersten Daten der neuen Rocket 3 bekannt: Das Powerbike wird mit 2,5 Liter zum hubraumstärksten und mit 220 Newtonmeter zum bulligsten Serienbike am Markt. Und mit über 170 PS wird die Rocket 3 überdies zur stärksten Serien-Triumph aller Zeiten. Was sie noch kann und wie viel das limitierte Sondermodell TFC (Triumph Factory Custom) zum Serienstart kosten wird, das verraten wir hier!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.