Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
17.6.2016

TRiweek & Tridays 2016VOLLES PROGRAMM!

Das weltgrößte Triumph-Treffen in Neukirchen am Großvenediger geht bereits ins 11. Jahr und ist noch genauso frisch wie eh und je. Manchen Motorrad-Events gelingt es oft nicht sich den Flair und die Besonderheit zu bewahren. Entweder werden sie von den Massen überrollt oder sie verlieren mit der Zeit an Reiz. Die Tridays hingegen haben sich noch immer der „Soul of Triumph“ verschrieben und gegen kurzlebige Trends verwehrt.

Die Seele von Triumph sind immer noch die Menschen, die sie bewegen. Und genau um die geht es den Machern. Inzwischen hat sich herum gesprochen, dass die TRIWEEK die perfekte Einstimmung zu den TRIDAYS bedeutet. Man fühlt sich wie bei einem großen Familientreffen, Neuankömmlinge werden sofort herzlich aufgenommen. In diesem Jahr hat sich Tridays-Erfinder Uli Brée genau aus diesem Grund der TRIWEEK gewidmet. Von Sonntag, 19.6., bis Mittwoch, 22.6., wird es mit Musikern aus Irland, Australien und Deutschland bereits ab 17 Uhr Jam Sessions geben, wenn die Triumph-Fans von ihren geführten Touren rund um Newchurch (Neukirchen am Großvenediger) zurückkehren. Bevor die eigentlichen Tridays dann am Donnerstag, 23.6., mit einem vollen Programm starten, wird es am Mittwoch erstmals auch noch ein Silent-Race geben, bei dem jeder und jede bei abgeschaltetem Motor dabei sein kann. Die „Rennstrecke“ führt bergab mitten durch den Ort. Vielleicht eine humorvolle Antwort auf die immer extremer werdenden Sprint-Rennen.


Am Wochenende wird nicht nur Gierlis Garage aus Kierling bei Wien die "TRIDAYS 16“ präsentieren, es werden auch erstmals auf den Tridays die Doku und ein Musikclip von der Biker-Support-Nepal-Reise gezeigt. Im letzten Jahr wurden bei den Tridays für die Erdbebenopfer in Nepal über 10.000 Euro gesammelt. Natürlich wird es wieder das Motodrom geben, Comedians, Live-Bands bis in die Morgenstunden, den Megastore, den Dealers Boulevard und Testrides mit den neuen Triumph-Modellen.

Ein Höhepunkt wird sicher auch das famose Ace-Race sein, das im vergangenen Jahr unter dem Titel „24 minutes of Le Brée“ debütierte. Das Training dafür findet am Freitag um 15 Uhr statt, das Rennen am Samstag zur gleichen Uhrzeit. Wie’s dabei im vergangenen Jahr zugegangen ist, seht ihr in unserer der Fotoshow; allein dieser Programmpunkt ist es schon wert, nach Neukirchen zu pilgern! Alle Infos unter unter www.tridays.com.
Motorrad Bildergalerie: 24 minutes of Le Brée

Mehr zum Thema:

Triumph:

1.5.2019

Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne
Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne

Triumph Rocket 3 TFCÜber 220 Newtonmeter!

Jetzt sind die ersten Daten der neuen Rocket 3 bekannt: Das Powerbike wird mit 2,5 Liter zum hubraumstärksten und mit 220 Newtonmeter zum bulligsten Serienbike am Markt. Und mit über 170 PS wird die Rocket 3 überdies zur stärksten Serien-Triumph aller Zeiten. Was sie noch kann und wie viel das limitierte Sondermodell TFC (Triumph Factory Custom) zum Serienstart kosten wird, das verraten wir hier!

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.