Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
29.1.2019

BMW X2City TretrollerSchrittmacher

Eine neue Fahrzeugklasse soll noch 2019 in Deutschland zugelassen werden, das so genannte Elektrokleinstfahrzeug. Das erste seiner Art kommt von BMW, nennt sich X2City und darf sowohl auf öffentlichen Straßen darf der BMW Motorrad X2City, als auch auf Radwegen benutzt werden. Technisch verfügt es über eine neue Fußpedal-Funktion mit zusätzlichem Komfort. Hierbei kann nach initialem Anschieben (mind. 6 km/h), mit jedem Pedaltritt ein Stück weiter beschleunigt werden, bis die gewünschte Geschwindigkeit erreicht ist. Wird das auf dem Trittbrett positionierte Pedal gedrückt gehalten, fährt der E-Kick-Scooter mit der aktuell erreichten Geschwindigkeit solange weiter, bis er nach erneutem Treten des Pedals weiter beschleunigt wird.

Beim Antrieb kommt ein bewährter Getriebenabenmotor mit Freilauf zum Einsatz. Die Energieversorgung des Elektromotors übernimmt ein regen- und spritzwassergeschützter Lithium-Ionen-Akku mit 408 Wh, der in das Trittbrett integriert ist. Damit sollen je nach Fahrweise Reichweiten zwischen 20 und 30 km möglich sein. Der Scooter beschleunigt auf bis zu 20 km/h, oder auf die vorgewählte Geschwindigkeitsstufe. Über das Bedienteil am Lenker stehen fünf voreinstellbare Geschwindigkeitsstufen (8, 12, 16, 18 und 20 km/h) zur Auswahl.

Aufgeladen wird der Akku des X2City über eine Außenladebuchse oder nach Entnahme direkt. In beiden Fällen kann der BMW Motorrad X2City ganz bequem über eine herkömmliche Haushaltssteckdose wieder aufgeladen werden und verfügt bereits nach ca. 2,5 Stunden wieder über die volle Ladung Fahrspaß. Auch das Smartphone bleibt beim BMW Motorrad X2City jederzeit mobil. Ein integrierter USB-Anschluss lädt es bei Bedarf während der Fahrt auf. Eine Bluetooth-Schnittstelle steht für zukünftige Apps ebenfalls zur Verfügung.

Das Tragen eines Helms ist mit dem BMW Motorrad X2City keine Pflicht. Allerdings muss das Fahrzeug versichert werden und mit einem selbstklebenden Versicherungskennzeichen am Kennzeichenhalter versehen werden. Ab dem Marktstart im Februar 2019 übernimmt BMW Motorrad für die ersten 2.000 verkauften BMW Motorrad X2City in Deutschland die Versicherungskosten für ein Jahr. Gefahren werden darf der BMW Motorrad X2City mit der entsprechenden Fahrerlaubnis (mind. Mofa-Prüfbescheinigung) ab 15 Jahren.

Lieferbar ist der BMW Motorrad X2City in den Farben Grau, Blau, Rot und Schwarz, der Preis beträgt in Deutschland 2.399 Euro.

Mehr zum Thema:

BMW:

27.5.2019

BMW R18 ConceptDer bayrische Harley-Jäger im Detail

BMW startet in Kürze einen zweiten Anlauf, um in den lukrativen Markt der großen Cruiser einzusteigen. Geplant ist eine ganze Modellfamilie, an deren Anfang ein Retro-Vintage-Bike steht, das die Geschichte der Marke aufgreift und ins Halbmoderne übersetzt. Spektakulär ist der Antrieb: ein völlig neuer, luft-/ölgekühlter Boxer mit 1,8 Liter Hubraum ...

weiterlesen ›

:

11.6.2019

Royal Enfield Bullet Trias Ausschnitt mit silbernem Tank, Gabel und Lenker
Royal Enfield Bullet Trias Ausschnitt mit silbernem Tank, Gabel und Lenker

Royal Enfield Bullet TrialsScrambler aus Indien

Lang hat’s gedauert, jetzt springt auch die ehrwürdige britisch-indische Marke Royal Enfield auf den Scrambler-Zug auf. Die Basis für das neue Modell, das ab Spätsommer lieferbar sein soll, ist die gute, alte Bullet. Die Veränderungen bestehen aus gröber profilierten Reifen, einer Querstrebe für den Lenker, einem Scheinwerfergitter, einem hochgezogenen Schalldämpfer und kürzeren, schlankeren Kotflügeln.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.