Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
23.11.2020

Kawasaki Ninja ZX-10R, ZX-10RR2021 mit H2-Gesicht

Für eine spektakuläre Supersport-Neuheit im Modelljahr 2021 sorgt WSBK-Weltmeister Kawasaki mit einem umfangreichen Upgrade der Ninja ZX-10R, deren LED-Front nun dem Kompressor-Boliden H2 wie aus dem Gesicht geschnitten ist. Auch das Heck wurde aerodynamisch modifiziert, der Windschild vier Zentimeter höher. Im Vergleich zum Vormodell versprechen die Kawa-Ingenieure dank neu geformter Verkleidung 17 Prozent mehr Anpressdruck.

Weitere Modifikationen: Lenker-und Fußrasterposition sind ähneln nun dem Factory-Racer von Jonathan Rea, ein neues TFT-Cockpit mit Bluetooth-Schnittstelle steuert unter anderem den Tempomat und optionale Heizgriffe. Die implantierten LED-Scheinwerfer liefert Mitsubishi. Laut Kawasaki wurde die Chassisgeometrie in zahlreichen Punkten (wie z.B. dem niedrigeren Schwingendrehpunkt, 5 mm höheren Fußrastern, 2 mm mehr Gabel-Offset, 8 mm längerer Schwinge) justiert und die Federraten (Front weicher, Heck härter) angepasst. Außerdem wurde die Klemmung der Gabelbrücken adaptiert. Die Informationen zum 998-Kubik-Reihenvierzylinder fallen derzeit auch noch eher spärlich aus. Die ersten drei Gänge sind nun offenbar kürzer übersetzt, Einlasskanäle und Kühlung wurden überarbeitet und der Ventiltrieb gewichtsoptimiert.

Mit Marchesini-Schmiederädern, Pankl-Triebwerksinnereien und einer um 400 Touren erweiterten Maximaldrehzahl geht neben dem Standardmodell 2021 außerdem eine auf 500 Exemplare limitierte Ninja ZX-10RR ins Rennen. Ihr Schwingendrehpunkt ist obendrein verstellbar, die Bremsleitungen der M50-Monoblocks von Brembo auf Race-Level weiter verbessert. 

Seite 1
Bild 1 von 5
Seite 1
Bild 1 von 5

Mehr zum Thema:

Supersport:

31.8.2021

KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend
KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend

Neu 2022: KTM RC 390 und KTM RC 125Mit Kurven-ABS, Schräglagen-TC und Quickshifter

Zeit wird’s: Nach acht Saisonen erneuert KTM seine Supersportler in den A1- und A2-Kategorien: die RC 125 und die RC 390. Neben einem Motor-Update und neuem Style kommen vor allem moderne Assistenzsysteme und frische Fahrwekrskomponenten zum Zug.

weiterlesen ›

Kawasaki:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.