Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

Kiosk-Button
menu
Christoph Lentsch
Autor: Mag. (FH) Christoph Lentsch
christoph.lentsch@motorrad-magazin.at
10.2.2021

Indian Chief Modelle 2021Dark Horse, Bobber Dark Horse, Limited

Die neue Indian Chief Dark Horse, Indian Chief Bobber Dark Horse und Indian Super Chief Limited basieren alle auf einem Stahlrohrrahmen und werden vom Thunderstroke V-Twin-Motor angetrieben. 

Die neue Chief Bobber Dark Horse zeichnen typische bullige Reifen auf Speichenrädern, eine aufgemotzte Frontpartie und ein Solo-Bobber-Sitz aus. Sie ist eine stilistische Hommage an die klassischen V-Twins der Nachkriegszeit, die von Militärveteranen und Arbeiter-Rebellen gechoppt wurde. Komplettiert wird die Chief Reihe mit der Super Chief Limited, die ausgestattet mit Satteltaschen und einem praktischen Windschild mehr Vielseitigkeit und Tourenkomfort bieten soll.

"Die Indian Chief ist ein wahrhaft ikonisches Motorrad und wie könnte man ihren 100. Geburtstag besser feiern als mit einer komplett neuen Indian Chief Modellreihe", sagt Mike Dougherty, Präsident von Indian Motorcycle. "Diese Motorräder fangen die mechanische Schlichtheit und das Lebensgefühl klassischer amerikanischer V-Twins ein und bringen sie gleichzeitig mit moderner Raffinesse und Ausstattung weit nach vorne. Wir könnten nicht begeisterter sein, diese neue Plattform in unser Line-up aufzunehmen."

Die Modellreihe verfügt über einen 15,1-Liter-Kraftstofftank, ein verkürztes Schutzblech hinten, zwei außenliegende, in der Vorspannung einstellbare Stoßdämpfer, einen Doppelauspuff, LED-Beleuchtung, schlüssellose Zündung und Pirelli Night Dragon-Reifen. Neben einem Tempomat stehen dem Chief-Fahrer drei Fahrmodi zur Auswahl: Sport, Standard oder Tour.

Mit einem Radstand von 1626 mm, einer niedrigen Sitzhöhe von 662 mm und einem Gewicht von nur zirka 304 kg soll die Indian-Chief-Linie für jeden Fahrer zugänglich sein. Ola Stenegard, Director, Industrial Design bei Indian Motorcycle: "Wir wollten sie so einfach wie möglich halten, um der Fantasie des Fahrers freien Lauf zu lassen und ihm die Möglichkeit zu geben, das Motorrad individuell zu gestalten. Letztendlich ist dies ein Motorrad, das durch seine schlichte Bauweise und seine uramerikanische Kraft Emotionen hervorruft. Eine Maschine für das pure Fahrerlebnis.“

Angetrieben werden alle Chief Modelle von Indian Motorcycles Thunderstroke 116 Motor mit 162 Nm Drehmoment. Chief Dark Horse und Chief Bobber Dark Horse sind darüber hinaus mit schwarzer Hochglanzveredelung ausgestattet, während die Super Chief Limited mit einem hochwertigen Chromfinish aufwartet.

Mit dem 101 mm großen, runden Ride Command-System bietet Indian außerdem modernste Elektronik im Bereich der Bordcomputer-Menüführung. Der Fahrer kann das Ride Command-System über die Griffe oder über das digitale IPS-Touchscreen-Display bedienen und sich durch mehrere Informationsebenen bewegen, darunter zwei verschiedene Anzeigenkonfigurationen, Fahrzeug- und Fahrinformationen sowie Turn-by-Turn-Navigation. Bei Verwendung einer drahtlosen Helmkommunikation kann der Fahrer seine Musik über das Ride Command-System steuern, sobald sein Telefon über Bluetooth oder USB gekoppelt ist. 

Indian Chief-Modelle 2021 im Überblick:

  • Chief Dark Horse: Drag Bar Lenker, 19-Zoll-Gussräder, mittig montierte Fußrasten, schlanke Scheinwerferhalterung und Solo-Bobber-Sitz. Die Chief Dark Horse wird in den Farben Black Smoke, Alumina Jade Smoke und Stealth Gray angeboten.
  • Chief Bobber Dark Horse: Mini-Ape Lenke, nach vorne verlegte Fußrasten, aufrechtere und souveräne Sitzposition, 16-Zoll-Speichenräder (40,6 cm), zusätzliche Gabel- und Stoßdämpferabdeckungen, großer, verkleideter Scheinwerfer. Die Chief Bobber Dark Horse ist in den Farben Black Smoke, Titanium Smoke und Sagebrush Smoke erhältlich.
  • Super Chief Limited: Windschutzscheibe mit Schnellverschluss, Satteltaschen aus schwarzem Leder, Tourensitz mit Soziuspolster, Trittbretter und ein traditioneller Cruiser-Lenker, 16-Zoll (40,6 cm) Drahtspeichenräder, großer, verkleideter Scheinwerfer, Gabelabdeckungen,  vollverchromter Auspuff. Die Super Chief Limited ist in den Farben Black Metallic, Blue Slate Metallic und Maroon Metallic erhältlich. 

Zubehör Indian Chief-Modelle 2021:

Die Auswahl an Accessoirs besteht aus über 70 Zubehörteilen, darunter Teile, die speziell für die Chief-Modelle entwickelt wurden, sowie einige bestehende Teile, die auch für Scout- und Thunderstroke-Modelle erhältlich sind.

Zu den verfügbaren Zubehörlinien gehören:

  • Style: Der Fahrer kann seinen gewünschten Custom-Look mit einer Vielzahl von Teilen vervollständigen, wie z.B. Sologepäckträger und passender Gepäckträgertasche sowie einer kurzen und mittleren Windschutzscheibe. Darüber hinaus stehen dem Fahrer fünf Lenkeroptionen zur Verfügung, darunter ein Acht-Zoll-Mini Ape Lenker, ein 127-mm-Mid-Rise-Lenker, Lenker mit reduzierter Reichweite, sowie ein Cruiser- und ein Drag-Bar-Lenker.
  • Komfort: Das Komfortpaket von Indian Motorcycle umfasst unter anderem eine mittlere und hohe Windschutzscheibe, Soziusrückenlehnen, Highway Bars und Pathfinder S LED-Scheinwerfer.

Zusätzlich zum Zubehör präsentiert Indian Motorcycle eine neue Chief-Bekleidungskollektion mit drei einzigartigen Linien. Von der coolen Ausstrahlung der Chief Dark Horse über den Old-School-Look der Chief Bobber Dark Horse bis hin zum wilden Abenteuergeist der Super Chief Limited - zu jedem Modell und Fahrertyp gibt es die passende Bekleidung.

Mehr zum Thema:

Cruiser:

Indian:

2.4.2024

Indian 101 Scout 2024 fahrend schräg von vorne in Rot
Indian 101 Scout 2024 fahrend schräg von vorne in Rot

Neu: Indian Scout 2025Mehr Power, fünf Modelle, ab Mai!

Die zweite Generation der Indian Scout rollt an den Start! Das wichtigste Modell der Amerikaner erscheint mit völlig neuer Technik und gleich zu Beginn in fünf verschiedenen Modellvarianten. Was die einzelnen Versionen auszeichnet, die wichtigsten technischen Daten und viele Fotos im Detail findet ihr hier!

weiterlesen ›

:

17.4.2024

Motorradmagazin Ausgabe 2/24 Cover
Motorradmagazin Ausgabe 2/24 Cover

Motorradmagazin 3/24: Jetzt neu!Gleich online lesen oder mit ein paar Klicks bestellen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Für unserere Ausgabe 3/24 waren wir sogar auf den Philippinen und haben dort für Euch die neue CFMoto 450MT getestet, außerdem die neue E-Clutch von Honda und die beiden Halbliterbikes von Kawasaki, die Z500 und die Ninja 500. Kollege K.OT stieg zum ersten Mal auf die Harley Street Glide, während Clemens eine umfassende Kaufberatung für die hochbeinigen 890er-Modelle aus dem Haus KTM/Husqvarna vornimmt. Außerdem stellen wir die ersten fünf Dauertestbikes für diese Saison in Betrieb: Honda Africa Twin Adventure Sports, BMW R 1300 GS, Suzuki GSX-S1000 GX, Triumph Scrambler 400 X und KTM 990 Duke. Zusätzlich findet ihr noch drei spannende Interviews: KTM-Vorstand Hubert Trunkenpolz spricht als neuer CEO von MV Agusta über die Zukunft der Kultmarke – Stichwort MotoGP-Einstieg! Julian Trummer, schnellster Kontinentaleuropäer auf der Isle of Man, erzählt über die Faszination der TT und nicht zuletzt beschreibt René Zadak eine „echte“ Airbag-Auslösung auf seiner Honda Gold Wing. Dazu gibt’s den zweiten Teil unserer großen Reisereportage über Tibet und die erste Weekend-Reise der Saison: an die Kvarner Bucht. Das neue Motorradmagazin – jetzt gleich hier auf der Website bestellen oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen! Einfach unten auf die entsprechenden Buttons drücken!

weiterlesen ›

20.3.2024

Motorradmagazin Ausgabe 2/24 Cover
Motorradmagazin Ausgabe 2/24 Cover

Motorradmagazin 2/24: Jetzt neu!Gleich online lesen oder mit ein paar Klicks bestellen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Für unserere Ausgabe 2/24 waren wir fleißig für euch unterwegs und haben reihenweise neue Bikes gefahren, zum Beispiel die neue Moto Guzzi Stelvio und deren kleinere Schwester, die V85 in nunmehr drei Varianten. Von Honda haben wir die CBR600RR und die aufgewertete CBR1000RR-R Fireblade über die Rennstrecke gejagt, von Ducati die 698 Hypermotard Mono. Gleich drei Modelle von BMW findet ihr hier bei uns: die F 900 GS, die R 12 nineT und die M 1000 XR. Zusätzlich feiern wir 30 Jahre Duke und haben gleich drei neue Nakeds aus Mattighofen ausprobiert: 390 Duke, 990 Duke und 1390 Super Duke R. Nicht zuletzt fuhren wir auch die Triumph Daytona 660 sowie die neue Yamaha MT-09. Und wir ziehen Bilanz: Die gesammelten Erfahrungen aus unseren Langstreckentests der vorigen Saison findet ihr zur Honda XL750 Transalp, zur Triumph Street Triple RS und zur Suzuki V-Strom 1050DE. Dazu gibt’s eine große Reisereportage (Tibet!). Plus: Wir haben Helm-Innovator Bob Weber in den USA getroffen und mit ihm über die Sicherheit der Kopfbedeckungen und seine Erfindung einer Doppelschale gesprochen. Das neue Motorradmagazin – jetzt gleich hier auf der Website bestellen oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen! Einfach unten auf die entsprechenden Buttons drücken!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.