loading...

KTM Racer for one Day –landshaag 2018

warm-up für das bergrennen

Patrick Dangl, Franky Zorn, Andy Fichtenbauer und K.OT beim Warm-Up in Teesdorf; alle Fotos © www.kurtpinter.comPatrick Dangl, Franky Zorn, Andy Fichtenbauer und K.OT beim Warm-Up in Teesdorf; alle Fotos © www.kurtpinter.com
Wir fassen nochmal zusammen: KTM schickte uns und vier weiteren Redaktionen des Landes eine Einladung zum Bergrennen Landshaag 2018. Unter dem Titel "Racer for one day" sollten wir je ein Team, bestehend aus einem Rennfahrer, einem Prominenten und – jetzt komm’s – einem ganz normalen Motorradmagazin-Leser zusammenstellen, um beim 3620 m langen Gipfelsturm mit einer gestellten 790 Duke anzutreten. Uns war sofort klar, dass man dort niemanden ohne etwas Rennstreckenerfahrung hinschicken kann und wir machten uns auf die Suche nach drei routinierten Fahrern. Zu unserer Überraschung trudelten hunderte Bewerbungen in unserer Redaktion ein.

Es gibt scheinbar eine Menge Rennsport-begeisterte Menschen in Österreich, die keine Angst davor haben, bei einem Straßenrennen mit Spitzengeschwindigkeiten von 300 km/h und einem Schnitt von über 180 km/h in der 1000-Kubik-Klasse erreicht werden. Möglicherweise unterschätzen auch viele das Potenzial des 105 PS starken Naked Bikes, das KTM selbst „Das Skalpell“ nennt. Wir schickten unsere drei Gladiatoren mit der 790 Duke jedenfalls schon mal auf die Kartstrecke in Teesdorf, zur Gewöhnung ans Gerät, den keiner ist bis dato auf dem neuen Modell aus Mattighofen gesessen. 

Eissspeedway-Profi Franky Zorn, ganz offensichtlich Kid Rocks geheimer Zwilling, Alpe Adria-, ÖM- und Endurance WM-Fahrer Andy Fichtenbauer und unser „Racer for one Day“ Patrick Dangl übten sich nicht lange in Zurückhaltung und scheuchten den Herzog über den zum Glück äußerst griffigen Asphalt, als ginge es bereits um den Sieg. Einen solchen Belag werde man laut Zorn in Landshaag leider nicht vorfinden, die Strecke soll sehr rutschig sein und verlange nach viel Gefühl und höchster Konzentration. Wir trauen unserem Team jedenfalls alles zu, kennen aber auch die anderen Trios. Es wird nicht weniger als der Kampf der Titanen, des Jahrhunderts, der Welten ...
Beate suchte die Nähe zu Eisspeedway-Superstar Franky Zorn.Beate suchte die Nähe zu Eisspeedway-Superstar Franky Zorn.
Andy Fichtenbauer in Schräglage mit vollem Fokus auf den Sieg. In Landshaag geht's eher geradeaus.Andy Fichtenbauer in Schräglage mit vollem Fokus auf den Sieg. In Landshaag geht's eher geradeaus.


Verpflichtend für jede/n Teilnehmer/in:




  • Lederkombi Einteiler (Jede/r Teilnehmer/in erhält einen exklusiven Einteiler von KTM)

  • Integralhelm

  • Handschuhe

  • Stiefel

  • Amtlicher Lichtbildausweis

  • Tageslizenz wird vor Ort durchgeführt (Kosten KTM)


Zeitplan Bergrennen Landshaag 2018:

  • SA 28. April 12:00 – 17:00 Uhr

  • SO 29. April 08:30 – 11:00 Uhr


Das Herz auf dem rechten Fleck - und das Motorradmagazin-Logo sowieso. Wir glauben fest an unser starkes Team.Das Herz auf dem rechten Fleck - und das Motorradmagazin-Logo sowieso. Wir glauben fest an unser starkes Team.

Motorrad Bildergalerie: KTM Racer for one Day – Landshaag 2018

 
Alle 16 Bilder
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT

AktuelleAusgabe

Aktuelle Motorrad-Magazin Heftvorschau Aktuelle Leseprobe >>
Motorrad Events und Motorrad Veranstaltungen
Motorrad-magazin Abo button Motorrad-magazin Abo bestellen

FOLLOW US