Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
1.2.2017

bike-austria HighlightsDie neuen Modelle in Tulln

Gemma Motorradschaun! Ja, aber welche? Wir haben bei den Importeuren nachgefragt, welche brandneuen Motorradnews in den Tullner Messehallen – alle praktischen Infos dazu findet ihr hier – tatsächlich zu sehen sein werden. Hier ein Überblick:

BMW
Die Bayern zeigen die modellgepflegte R 1200 GS, auch in den neuen Style-Versionen „Exclusive“ und „Rallye“. Dazu die frisch gemachten Sechszylinder-Tourer K 1600 GT/GTL, die überarbeitete S 1000 R, F 800 GT, den elektrischen Roller C evolution mit verlängerter Reichweite und die gesamte, mittlerweile auf fünf Modelle angewachsene R nineT-Familie (Pure, Scrambler, Racer, Urban G/S und das ebenfalls upgedatete Ur-Modell).

Honda
Im Rampenlicht steht natürlich die neue Fireblade, aber auch sonst zeigt Honda viel Neues: den Soft-Chopper Rebel, die deutlich überarbeitete CB1100 in geiler RS-Version, die neue CRF250 (auch in der Rally-Version!), den SUV-Scooter X-ADV, den Megaseller SH125i sowie die überarbeitete CBR650F. Als besondere Gustostückerln sind hier drei Weltmeisterbikes zu sehen: die Racer von Marc Marquez (MotoGP), Toni Bou (Trial) und Tim Gajser (MX).

Suzuki

Auch hier strahlt ein neues Superbike: Die GSX-R1000, sowohl in Standard- als auch schärferer R-Ausführung. Dazu gesellen sich das neue Nakedbike GSX-S750, die neue V-Strom 650 und die neue XT-Version der leicht modifizierten V-Strom 1000. Ebenfalls am Stand: Die Neuauflage des Burgman 400.

KTM
Die Hausherren in Österreich fahren große Geschütze auf. Zu sehen ist die komplett neu strukturierte Adventure-Palette mit 1090, 1090 R, 1290 S, 1290 R und 1290 T. Dazu kommt der nochmals erstarkte Großherzog namens 1290 Super Duke R, flankiert von den deutlich aufgewerteten Einstiegsdrogen 125/390 Duke.

Kawasaki
Auch die grüne Fraktion war heuer extrem fleißig, wovon man sich in Tulln überzeugen kann. Ein Eyecatcher ist die H2 Carbon, genauso wie die ZX-10RR. Für die Stückzahlen wichtiger sind die neue Z900, die Z650 und deren verkleidete Version, die Ninja 650. Dazu kommen noch die Versys-X 300, die Z1000SX und als besonderes Schmankerl das 2016er-Weltmeister-Superbike von Jonathan Rea.

Yamaha
Auch hier wird ein wahres Modell-Feuerwerk gezündet. Sportler werden die neue YZF-R6 bewunder, die MT-10 SP mit Superbike-Technik oder die MT-09 im neuen Look; Retro-Freunde wiederum finden den Scrambler SCR950 oder das Sondermodell XSR900 Abarth. Dazu gesellen sich reihenweise Roller-News: TMAX, X-MAX 300 und die überarbeitete Tricity.

Triumph
Die Briten zeigen leider nur eine kleine Auswahl aus ihrem heuer extrem breiten Neuheitenspektrum. Immerhin: Besucher können sich an der firsch gemachten Street Triple R, an der Bonneville Bobber und an der Street Scrambler ergötzen.

Ducati
Auch die Italiener haben heuer viel Neues für die Show: In Tulln stehen unter anderem die Multistrada 950, die Monster 1200 S sowie die beiden neuen Varianten der Scrambler-Familie: Café Racer und Desert Sled.

Moto Guzzi, Husqvarna, Harley-Davidson, Brixton, Mash, Royal Enfield
Weitere wichtige Modellnews: Moto Guzzi zeigt seinen Bestseller, die V7, in dritter Generation mit neuem Motor. Ein neues Kraftwerk zeigt auch Harley-Davidson: den Milwaukee-8 mit Vierventiltechnik. Husqvarna wiederum stellt mit der Vitpilen 401 einen modernen Klassiker vor, der im Spätsommer auf den Markt kommen wird. Witzige Neuzugänge: Brixton BX 125, Royal Enfield Himalayan und Mash TT40.

Alsdann: Vorbeischauen, Gustieren und Probesitzen ist für jeden Motorrad- und Rollerfreak Pflicht! Natürlich sind auch wir vor Ort: Den Motorradmagazin-Stand findet ihr in Halle 6. Ehrengast an allen Messetagen ist hier die regierende Supermoto-Staatsmeisterin und Motorradmagazin-Racerin Kim Adlhart. Wir freuen uns auf euren Besuch!

Mehr zum Thema:

:

12.1.2019

KTM 1290 Super Duke R, Modelljahr 2018, im Wheelie von rechts nach links fahrend.
KTM 1290 Super Duke R, Modelljahr 2018, im Wheelie von rechts nach links fahrend.

Österreichischer Motorradmarkt hebt ab!Starke Zuwächse 2018!

Die Zahlen der Statistik Austria sprechen eine klare Sprache: Motorräder boomen wieder! Im Vergleich zu 2017 wurden im vergangenen Jahr um 8,8% mehr Motorräder über 125 Kubikzentimeter zugelassen. Wir erzählen, welche Marken zulegen konnten, wer verliert und wer außerdem noch zu den Siegern des Jahres 2018 zählt ...

weiterlesen ›

21.12.2018

Faber wird neuer Kawasaki-Händler in Wien.
Faber wird neuer Kawasaki-Händler in Wien.

Neuer Kawasaki-Händler in WienDer Süden wird grün

Kawasaki Österreich erweitert mit dem neuen Partner FABER KFZ-Vertriebs GmbH ab März 2019 sein Händlernetz im Süden von Wien. Mit der FABER KFZ-Vertriebs GmbH in der Carlbergergasse 66A im 23. Bezirk von Wien hat man einen fachkundigen Partner gefunden, der über jahrzehntelange Expertise im Motorradhandel verfügt. Zum Faber-Saisonopening am 04.-06. April 2019 wird die neue Partnerschaft mit einem neuen Kawasaki Schauraum und der Möglichkeit von Probefahrten der neuen Kawasaki Modelle gebührend gefeiert.

Peter Faber (GF FABER KFZ-Vertriebs GmbH): „Unsere Leidenschaft für Motorräder und langjährige Tradition macht uns zum perfekten Partner für Kawasaki. Wir sind besonders stolz unser Sortiment mit einer weiteren Top Marke zu bereichern und unseren Kunden ein vielfältiges Angebot anzubieten. Die Saison 2019 bringt viele Neuheiten und Highlights und wir freuen uns schon darauf diese bei unserem Saisonopening Anfang April zu präsentieren. Bei entspannter Atmosphäre haben die Kunden die Möglichkeit neue Modelle zu testen und auch attraktive Angebote zu erhalten.“

Peter Huber (GF Moto Ges.m.b.H./Kawasaki Österreich): „Die FABER KFZ-Vertriebs GmbH ist für uns ein Partner mit jahrzehntelanger Erfahrung in der Motorradbranche. Zudem besteht eine langjährige, persönliche Bekanntschaft, die bis auf den Firmengründer Josef Faber zurückreicht. Aufgrund der Tatsache, dass die Firma Faber im Einzelhandel von Motorrädern und Rollern weiter expandiert, stellt die Marke Kawasaki eine gute Ergänzung des bestehenden Produktportfolios dar, sowohl im Handel als auch in der Werkstätte. Der Standort im Süden von Wien ist für uns ein wichtiges Verkaufsgebiet, welcher unser neuer Partner mit einer professionellen Betreuung bestehender und neuer Kawasaki Kunden positiv beeinflussen wird.“
weiterlesen ›

3.12.2018

Blick in die riesige Halle von KTM Braumandl.
Blick in die riesige Halle von KTM Braumandl.

Braumandl EröffnungKTM, HuSKY und WP auf 2500 qm

Am Samstag, den 2. Dezember 2018, eröffnete die Firma Braumandl den neuen Firmenstandort in der Ferdinand-Porsche-Straße 1 in 4600 Thalheim bei Wels. Die inoffizielle Eröffnung mit geladenen Gästen fand bereits am Freitagabend statt. Freunde, Weggefährten und Businesspartner der beiden Geschäftsführer Eva Braumandl und Christian Windhager kamen zur Einweihungsfeier des größten Motorrad-Flagshipstores Österreichs. Die Nutzfläche beträgt unglaubliche 2500 Quadratmeter, dazu kommt ein eigener Ausstellungsraum für die KTM-X-Bow-Welt. 

Die Werkstatt befindet sich im ersten Stock, im Erdgeschoß werden erstmals die Produkte der Marken KTM, Husqvarna und WP Suspension vollzählig in einem Haus präsentiert. Die Räume wirken edel, aufgeräumt und geräumig; selbst wenn man nicht vorhat, in nächster Zeit ein Motorrad zu kaufen, lohnt sich ein Besuch. Man könnte fast meinen, man wäre auf einer Motorradmesse. Denn schon bei der Eröffnung fanden wir die Modelle der kommenden Saison wie SMC-R 690 und 790 Adventure vor, sowie die aktuelle PowerWear.

Neben KTM-Boss Stefan Pierer und Designer Gerald Kiska kamen die Werksfahrer Matthias Walkner, Taddy Blazusiak, Philipp Öttl und GP-Pilot Miguel Oliveira und Schauspieler und KTM-Braumandl-Kunde Tobias Moretti. Durch den Abend führte ORF-Moderator Ernst Hausleitner.
weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.