Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu

All unsere Artikel der letzten Jahre

Hier findest Du alle Artikel, die wir in den letzten Jahren online gestellt haben. Viel Spaß beim Stöbern!

Hier darf gefiltert werden:

14.1.2019

Die CB1000R, die für Mick Doohan gestaltet wurde.
Die CB1000R, die für Mick Doohan gestaltet wurde.

Honda Neuheiten 2019 bei bike-AustriaCBR650R, CB1000R, Super Cub und Co.

Vom 1. bis 3. Februar 2019 präsentiert Honda auf der bike-austria in Halle 3 alle Neuheiten für die Saison 2019. Highlight am Honda Messestand ist die von Honda Racing gestaltete Glemseck CB1000R, welche vom fünffachen 500er Weltmeister Mick Doohan im »Sprint International« über die Achtelmeile pilotiert wurde.

weiterlesen ›

1.1.2019

Dakar-Sieger Matthias Walkner auf seiner KTM 450 Rallye. Actionfilm mit Wasserdurchfahrt, von rechts nach links.
Dakar-Sieger Matthias Walkner auf seiner KTM 450 Rallye. Actionfilm mit Wasserdurchfahrt, von rechts nach links.

Matthias Walkner im InterviewUnser Dakar-Champion spricht

Mission Titelverteidigung: Am 6. Jänner startet die 41. Auflage der Dakar-Rallye, die diesmal nur durch Peru führt. Der Salzburger spricht in unserem Exklusiv-Interview über die Strecke, sein Motorrad, die Siegeschancen und die stärksten Konkurrenten. Das gesamte Interview findet Ihr im aktuellen Motorradmagazin (Ausgabe 8/18) und auszugsweise hier auf unserer Website!

weiterlesen ›

29.11.2018

BMW R 1200 C Apehanger auf der Custombike-Show.
BMW R 1200 C Apehanger auf der Custombike-Show.

BMW auf der Custombike-Show 2018Kostümierte Boxer-Bikes

Auf der CUSTOMBIKE-SHOW, der weltgrößten Messe für umgebaute Motorräder, kommen vom 30. November bis 2. Dezember 2018 die angesagtesten Customizer aus aller Welt im ostwestfälischen Bad Salzuflen zusammen, um die Faszination des individualisierten Motorrads zu zelebrieren. Mit dabei sind natürlich BMW Motorrad, die vor allem seit der Einführung der R nineT-Palette stark im Heritage- und Custom-Segment vertreten sind. Aber auch ein anderes, fast vergessenes Modell wurde uns wieder in Erinnerung gerufen...

In vier Messehallen präsentieren mehr als 300 Firmen über 1.000 Custom-Bikes auf 28.000 Quadratmetern Ausstellungsfläche. Bereits zum sechsten Mal zeigt BMW Motorrad hier in Kooperation mit ausgewählten Custom-Garagen individualisierte Spezialitäten auf Basis aktueller und klassischer Modelle. Auf dem rund 180qm großen Stand von BMW Motorrad ist mit insgesamt 15 Modellen die gesamte Customizing-Bandbreite zu sehen – vom Serienbike in individueller Ausgestaltung über gemäßigte Umbauten bis hin zu echten Custombike-Schätzen.

Den Schwerpunkt setzt BMW auf die „SoulFuel Bikes“, Umbauten auf Basis der aktuellen R nineT wie die Giggerl von Blechmann, die Iron Racer Mark 2 von KSpeed oder die SMW 61-B von Sosa Metal Works. Ein weiteres Highlight ist der Maximator auf Basis einer BMW R 1200 C. Gebaut wurde das Custom Bike in aufwändiger Handarbeit von dem BMW Motorrad Entwicklungsingenieur Ulf Musekamp, der unter anderem auch an der Realisierung der BMW R nineT Familie beteiligt war.

Was bei BMW Motorrad hinsichtlich Customizing bereits ab Werk möglich ist, zeigt auf dem Messestand das Programm „BMW Motorrad Spezial“. Hier wird gezeigt dass man auch ohne "Prototypenfertigung" und nur mit Sonderausstattungen und Original Zubehör von BMW echte Einzelstücke kreieren kann, die es bestimmt kein zweites Mal auf der Welt gibt.

CUSTOMBIKE-SHOW im Messezentrum von Bad Salzuflen.
Öffnungszeiten: Freitag von 12:00 – 20:00 Uhr, Samstag 10:00 – 18:00 Uhr sowie Sonntag 10:00 – 17:00 Uhr.
weiterlesen ›

28.11.2018

Reisen mit 125ern – Sweet Sixteen
Reisen mit 125ern – Sweet Sixteen

Video: Reisen mit 125er-BikesUli Brées Sweet Sixteen Tour

Uli Brée ist nicht nur Mastermind des Club of Newchurch und Drehbuchautor von Erfolgsserien wie „Vorstadtweiber“, sondern als eingefleischter Motorradfahrer auch jederzeit für eine schräge Idee gut. So fuhr er im vergangenen Sommer mit Lebensgefährtin, den Kids seiner Patchwork-Familie und deren Freunden auf eine lange Tour durch Oberitalien, wobei ausschließlich 125er zum Einsatz kamen – ein bunt durchgemixter Fuhrpark bestehend aus Rollern, sportlichen Naked Bikes und Vintage-Mopetten wie der Mash Dirt Track 125. Einige Teilnehmer mussten sogar extra dafür erst den entsprechenden Führerschein machen, bevor es über die Alpenpässe zu den oberitalienischen Seen ging.

Wie es der illustren Truppe dabei ergangen ist, war unlängst bei unseren Kollegen von motomobil nachzulesen, dazu wurde auch ein stimmungsvolles Video gedreht, das wir euch hier gerne präsentieren. Easy travelling, easy going, dazu Sommerfeeling aus Italien – das war die Sweet Sixteen Tour 2018. Viel Spaß!

Fotos und das Video stammen übrigens von Carlo Kohal. Mehr von ihm auf seiner Website oder auf Instagram.
weiterlesen ›

12.11.2018

Biker-s-world 2018
Biker-s-world 2018

Biker-s-world in salzburgMopetten, Mode und mehr

Nach fünf erfolgreichen Auflagen ist die Biker-S-World im Salzburger Messezentrum längst zu einem Fixpunkt des österreichischen Motorradjahrs geworden. Anfang Dezember – konkret am 1. und 2.12. – kann man hier schon einige der Modell-Neuheiten für die kommende Saison erstmals auf heimischen Boden live bewundern. Aber das ist längst noch nicht alles: auf 10.000 Quadratmeter Fläche präsentieren über 100 Aussteller eine bunte Welt rund um das Zweirad: mit viel Zubehör, Mode, Lifestyle-Accessoires. Außerdem wird wie in den vergangenen Jahren ein pittoresker US-Car-Corner eingerichtet.

Um bei dieser Fülle den Überblick zu bewahren, gestaltet das Team rund um Impresario Hannes Hackinger wieder sieben Themen-Areas, in denen man von Adventure bis Racing alle Gelüste abdeckt. Besucher werden außerdem wieder mit Interviews, Workshops, Show-Acts und viel Live-Musik unterhalten. Wer sich eine neue Frisur zulegen oder lernen will, wie man Leder richtig pflegt, dem wird ebenfalls geholfen. Zu den vielen prominenten Gästen auf den Bühnen zählt unter anderem wieder Motorsport-Legende Gustl Auinger.
weiterlesen ›

14.9.2018

Für den guten Zweck im feinen Zwirn.
Für den guten Zweck im feinen Zwirn.

Gentleman's Ride 2018 - SalzburgIm feinen Zwirn am Zweirad

Adrett gekleidet werden Männer und Frauen beim Gentleman’s Ride auf Motorrädern am Sonntag durch Salzburg fahren – fu?r gute Zwecke. Der Distinguished Gentleman’s Ride kombiniert schicke Kleidung mit klassischen Motorrädern. In eleganten Outfits sollen Männer – aber auch Frauen – bei der Wohltätigkeits-Motorradfahrt, die in Salzburg am Sonntag, 30.9., zum dritten Mal stattfindet, bewusst Aufmerksamkeit erregen. „Wir wollen auffallen und auf Männergesundheit aufmerksam machen“, sagt Hannes Hackinger, der Salzburger Eventspezialist und Veranstalter. Minckwitz, der zusammen mit Hackinger die Motorradausfahrt in Salzburg organisiert, ergänzt: „Wir haben das Glu?ck, gesund zu sein. Es ist ein Versuch, etwas zuru?ckzugeben. Als ich vom Gentleman’s Ride erfahren habe, war ich von der Idee sofort begeistert. Ich dachte, so etwas gehört unbedingt nach Salzburg“

Bisher haben sich in Salzburg knapp 200 Fahrer registriert und rund € 5.000 gespendet, weltweit waren es 2017 94.000 FahrerInnen aus 92 Ländern, welche kanpp 5 Millionen Dollar gespendet haben. Wo gefahren wird? „Die genaue Strecke wollen wir bewusst nicht verraten“, sagt Hackinger. Denn mitfahren sollten nur angemeldete Fahrer, die – bei jedem Wetter - in klassischen Outfits gekleidet erscheinen. Zugelassen sind bestimmte Motorradtypen, wie Café Racer, Bobber, Scrambler, Chopper, Beiwagen und klassische Roller. Die Fahrt startet am Sonntag um 12 Uhr in der Stadt Salzburg und dauert etwa zweieinhalb Stunden. Gefahren werden 35 Kilometer. „Wer sich online registriert, erfährt selbstverständlich sofort die genaue Strecke“, sagt Hackinger.

Die Veranstalter, beide begeisterte Motorradfahrer, steigen selbst auf die Maschinen. Die Teilnahme ist kostenlos, eine Spende freiwillig. Alle Einnahmen gehen direkt an die Movember Foundation in Australien. Zum Zieleinlauf gegen 15:00 Uhr beim großen Festspielhaus Salzburg wird der Tross vom Publikum in Empfang genommen - alle Besucher sind recht herzlich eingeladen.
weiterlesen ›

5.9.2018

Moto Guzzi Open House 2018K.OT zu Gast bei Guzzi

Jahrelang trug K.OT eine schwarz-goldene Gürtelschnalle mit dem Guzzi-Adler am Hosenbund; diesen verlor er natürlich irgendwann. Nicht verloren hat er seine Leidenschaft für die altehrwürdige italienische Marke, die seit 1921 nicht Muskeln, sondern Charme spielen lässt. Wer die Produktionshallen in Mandello del Lario besucht, der fühlt sich um mindestens 50 Jahre zurückversetzt, in eine Zeit, in der auch die V7-Baureihe ihren Ursprung hat. Ebendieser widmet Guzzi das diesjährige Fest, zu dem wieder mehr als 25.000 Fans und Freunde erwartet werden. Die Programmpunkte beinhalten unter anderem eine Museumsführung, die Besichtigung der Fahrzeugmontage und Motorenproduktion, Testfahrten mit der aktuellen Modellpalette und natürlich jede Menge Unterhaltung für jung und alt. K.OT ist live dabei und wird ein Video vom Event (und eine schwarz-goldene Gürtelschnalle) mitbringen. https://www.youtube.com/c/MotorradmagazinAT

Programm Moto Guzzi Open House 2018


FREITAG, 8. SEPTEMBER
Von 15:00 bis 18:00 Uhr** · Museumsführungen · Öffnung Shop · Öffnung Werkstatt The Clan

SAMSTAG, 9. SEPTEMBER
Von 09:30 bis 18:00 Uhr** · Museumsführungen · Öffnung Shop · Öffnung Werkstatt The Clan · Besichtigung der Fahrzeugmontage · Besichtigung der Motorenproduktion · Windkanal · Aktivitäten The Clan und Moto Guzzi World Club · Testfahrt Baureihe Moto Guzzi · Moto Guzzi Village: Entertainment und Street Food

SONNTAG, 10. SEPTEMBER
Von 09:30 bis 18:00 Uhr** · Museumsführungen · Öffnung Shop · Öffnung Werkstatt The Clan (bis 16:00 Uhr) · Besichtigung der Fahrzeugmontage · Besichtigung der Motorenproduktion · Windkanal · Aktivitäten The Clan und Moto Guzzi World Club · Testfahrt Baureihe Moto Guzzi · Moto Guzzi Village: Entertainment und Street Food
weiterlesen ›

4.9.2018

Der Innere Kreis der Customszene abseits der Bikerclubs und Bikeweeks.
Der Innere Kreis der Customszene abseits der Bikerclubs und Bikeweeks.

Moto Circle 2018Customs und Classics in Wien

Nach einer erfolgreichen Premiere im vergangenen Jahr mit u?ber 30 Ausstellern und über 3000 Besuchern geht das Moto Circle Festival am 8. & 9. September 2018 in die zweite Runde. Während sich die Bikerszene in Faak dem Harley-Kult widmet, verbindet der Moto Circle Kunst, Kultur und die Customszene abseits von AC-/DC und Lederkutten-Folklore. Retro und New Heritage stehen thematisch im Zentrum dieser Bewegung und sie wird auch in Österreich immer größer. Es geht um Individualismus am und abseits des Motorrads, um Ausdruck, Freiheit und am Ende auch Zusammengehörigkeit ohne Gruppenzwänge. Erlaubt ist, was echt ist oder sich echt anfühlt.

So gehören zu diesem neuen, alten Lifestyle nicht nur das motorisierte Zweirad, sondern auch Musik und Mode, custom-made Shoes, individuell gestaltete Helme, Barbershops und Schrauber-Workshops. Wa?hrend der Kult ums Customizing im kleinen O?sterreich immer deutlicher zu spu?ren war, hat der Verein Moto Classics im September 2017 kurzerhand ein Festival auf die Beine gestellt, das die Lu?cke zwischen New Heritage Lifestyle und der Bike-Customizing Szene fu?llte. Bekannte Customizer wie Vagabund, Titan, Reier Motors, Loose Screw, Exesor Motorcycles, Blechmann, WS- Motorradtechnik, Kraftrad Kasberger, Gierli ?s Garage, Gas and Oil und viele mehr zeigen auch dieses Jahr wieder den Festival Besuchern ihre umgebauten Motorra?der nach dem Motto "built not bought".

Die zweite Auflage des Moto Circle Festivals zeigt auch dieses Jahr eine gesunde Mischung aus umgebauten Motorra?dern, Lifestyle und neuen Motorräden von Yamaha, Brixton, Husqvarna, Mash, Moto Guzzi und BMW. Als Event Location und Kooperationspartner ist die Ottakringer Brauerei damit der perfekte Ort.

Moto Circle Festival 
8. & 9. September 2018
Samstag: 10:00 bis 20:00 Uhr
Sonntag: 10:00 bis 18:00 Uhr
Ottakringer Brauerei, Ottakringer Platz 1, 1160 Wien

Fotos: Silke Rössel, Konstantin Reyer, Coolrides Blechmann 

weiterlesen ›

3.9.2018

Auf der INTERMOT 2018 in Köln werden erstmals Motorradneuheiten 2019 live zu sehen sein.
Auf der INTERMOT 2018 in Köln werden erstmals Motorradneuheiten 2019 live zu sehen sein.

INTERMOT 2018Die Motorradneuheiten 2019 erstmals live

INTERMOT, Internationale Motorrad-, Roller- und E-Bike Messe, vom 3. bis 7. Oktober 2018. Über 1.000 ausstellende Unternehmen und Marken aus rund 40 Ländern. Das Angebot der INTERMOT umfasst neben Motorrädern und Motorrollern auch die Bereiche Zubehör, Bekleidung, Teile, Customizing, Reisen und Werkstattausrüstung. 

Die INTERMOT belegt die Hallen 6 bis 10 des Kölner Messegeländes mit einer Gesamtbruttofläche von rund 100.000 Quadratmetern. In Köln am Start sind unter anderen BMW Motorrad, Harley Davidson, Honda, Ducati, Kawasaki, KTM, Kymco, die Piaggio-Gruppe mit den Marken Aprilia, Moto Guzzi und Vespa, sowie Suzuki, Triumph und Yamaha. Daneben sind auch Marken wie Indian, die noch einmal deutlich vergrößert haben, Royal Enfield und Horex mit eigenen Präsentationen dabei. Auch die Marke Benelli ist wieder in Köln zu sehen. Zudem setzen neue Marken aus dem E-Antrieb-Segment Impulse, wie beispielsweise Energica und Zero bei den E-Motorrädern sowie emco oder Kumpan bei den E-Rollern. Im Bekleidungsbereich ist besonders die Rückkehr des bekannten italienischen Herstellers Dainese zu nennen, der zudem die renommierte Helmmarke AGV mit zur INTERMOT bringt.

Wie Custom-Bikes entstehen, zeigen Profis vor Ort in der ,Garage Area' der INTERMOT customized. Hier werden Arbeiten wie das Tauschen von Fußrasten, Lenkern, Scheinwerfern und Blinkern ebenso fachmännisch erklärt und vorgeführt wie beispielsweise das Dengeln und Anpassen eines Tanks. Sogar eine mobile Lackierkabine ist integriert. In diesem Jahr können Customizing- und Schrauberfans zwei Projekte vom Entwurf bis zum fertigen Bike begleiten: Eine brandneue Ducati Scrambler 1100 wird ganz neu designed und in den fünf Messetagen umgebaut. Niels Peter Jensen, ProSieben Maxx Moderator von Formaten wie ,Extreme!' und ,Man Made' und selbst begeisterter Customizer, begleitet und diskutiert den Umbauprozess in der Garage Area Lounge.

Unter dem Motto ,Schrott wird flott' sucht die INTERMOT customized eine Konzeptidee aus der Motorrad-Community, bei der ein vorgegebenes Motorrad (Honda CB 450S) mit Teilen der Marken LSL und Highsider im Wert von maximal 750,00 Euro umgebaut wird. Das Siegerkonzept wird durch den Gewinner und mit Unterstützung der Fachleute in der Garage Area umgesetzt und bis zum Ende der INTERMOT 2018 fertig gestellt.

Ein Highlight rund um die INTERMOT customized ist auch in diesem Jahr die AMD Championship of Custom Bike Building, die alle zwei Jahre in Köln Station macht. Hier stellt sich das ‚Who is Who‘ der Umbauer mit ihren spektakulären Umbauten einer internationalen Jury. Der Weltmeistertitel wird traditionell in der FreeStyle Klasse vergeben – alle Modifikationen werden hier akzeptiert. Daneben zeigen die Customizing-Spezialisten in den weiteren vier Klassen Retro/Modified, Modified Harley-Davidson, Performance und Café Racer, ihre enorme Kreativität.
weiterlesen ›

31.8.2018

Eines der schönsten Motorräder der Welt, die Honda RC30.
Eines der schönsten Motorräder der Welt, die Honda RC30.

Oldtimer GP Schwanenstadt 2018Legenden auf zwei Beinen und Rädern

Die Vorbereitungen zum 11. Int. Oldtimer GP in Schwanenstadt laufen auf "Vollgas". Der absolute Star, "AGO Nationale" Giacomo Agostini, hat seine Werks - MV Agusta aus dem Jahr 1968 (! 50 Jahre alt!) -- ein 500ccm 3Zylinder 4Takter -- bereits mit einem Spezialtransport von Bergamo/ IT nach Schwanenstadt bringen lassen.

Die Motorsportvereinigung verwahrt das Juwel im Hochsicherheitsbereich eines Schwanenstädter Industriebetriebes , bis die Crew um Agostini im Fahrerlager eintrifft und das Motorrad für den Oldtimer GP vorbereitet. Auch das Motorrad, das der 500ccm Weltmeister von 1987 -- Wayne Gardner-- fahren wird, ist schon in Oberösterreich vom "Honda- Guru" Herbert Gastinger top vorbereitet und startklar.

Gastinger hat die 1991er Honda RC 30 komplett neu für Gardner aufgebaut und auf der GP Strecke von Brünn/ CZ einem Race-Test unterzogen und eingefahren. Am Prüfstand liefert der 750ccm V4 Motor 137PS. Die Mechaniker- Teams von Weltmeister Ekerold, Weltmeister Reeves und Weltmeister Streuer haben ihre Vorbereitungen für Schwanenstadt auch schon abgeschlossen und sind einsatzbereit.

Der 7-fache Weltmeister Rolf Biland hat sein LCR Swissauto Gespann immer für Schwanenstadt startbereit in der Garage ( er startet NUR in Schwanenstadt mit diesem Original WM Seitenwagen). Die Streckenvorbereitungen sind planmäßig "auf Schiene" ( die 3 Tribünen sind fertig, das Festzelt ist "bezugsfertig", und die weiteren Arbeiten "on progress").
weiterlesen ›

31.8.2018

So sollte jede CB1000R aussehen, diese hier ist aber nur für Mick Doohan.
So sollte jede CB1000R aussehen, diese hier ist aber nur für Mick Doohan.

Honda am Glemseck 101CB1000R für Mick Doohan

Honda Motor Europe ist dieses Wochenende (31.8 bis 2.9.) beim Motorrad-Custom-Event »Glemseck 101« bei Leonberg mit einem vielfältigen Programm vertreten. Den Honda-Stand schmücken sechs einzigartige Custom-Motorräder, dazu wird Rennlegende Mick Doohan beim »Sprint International« über die Achtelmeile auf einer speziell präparierten Honda CB1000R teilnehmen. Zu sehen sein werden eine Honda CX 500 von der Firma Libra Coachworks in Dartford/GB, eine CB 750 von Kaspeed Customs (Vater und zwei Söhne der Familie Karsten), eine alte Gold Wing des Niederländers Roy Holtman und eine CB1000R von Jens Kratschmar.

DER Hingucker im Honda-Lineup beim Glemseck 101 2018 ist zweifellos eine von Honda Racing in England kreierte CB1000R, die vom fünffachen 500er Weltmeister Mick Doohan im »Sprint International« über die Achtelmeile pilotiert wird. Öhlins-Federelemente aus der Fireblade SP, Akrapovic-Abgasanlage, Brembo-Bremsen, Custom-Schwinge und spezielle Kupplung, Rizoma-Anbauteile und eine exquisite Gold/Tricolor-Lackierung unterstreichen den kraftvollen Performance-Auftritt des Honda-Roadsters im atemberaubenden Neo Sports Café-Design.

Das Glemseck 101 bei Leonberg hat sich zu einem veritablen Motorrad-Happening entwickelt, das zehntausende Besucher, Gäste und Teilnehmer anzieht, um den besonderen Spirit motorisierter Zweiräder gemeinsam auszuleben. 2018 findet das Event zum 13. Mal statt.
weiterlesen ›

25.8.2018

ÖAMTC easy way heißt das neue eScooter-Sharing des Mobilitätsclubs in Wien.
ÖAMTC easy way heißt das neue eScooter-Sharing des Mobilitätsclubs in Wien.

Elektro-Scooter-Sharing in WienÖAMTC startet mit 150 Fahrzeugen

Wie kann man einen eScooter in Wien nutzen?
So funktioniert das eScooter-sharing in Wien: Bevor man einen eScooter von ÖAMTC easy way zum ersten Mal nutzen kann, muss man sich registrieren. Zuerst die kostenlose App auf dem Handy installieren, danach mit einem Foto des Führerscheins, einem Selfie, einer Kreditkarte und einer E-Mail-Adresse anmelden. Diese Infos werden an das ÖAMTC Mobilitätszentrum in Wien geschickt und dort geprüft. Ist alles in Ordnung, wird der Nutzer innerhalb von wenigen Minuten freigeschaltet und kann sofort Gas, äh, Strom geben. Der eScooter deiner Wahl wird einfach über die App ausgewählt und aktiviert. Abgerechnet wird monatlich im Nachhinein.

Was kostet die Nutzung der eScooter in Wien?
Fahrten bis zu 30 Minuten kosten vier Euro, jede weitere Minute zusätzlich zehn Cent. Abholen und abstellen kann man die eScooter im Geschäftsgebiet, das innerhalb von Gürtel, Tangente und Donau ist. Nutzen kann dieses neue Angebot jeder mit einem gültigen Führerschein – eine ÖAMTC-Mitgliedschaft ist nicht notwendig.

Wie lange fährt ein eScooter?
Die Reichweite der eScooter von ÖAMTC easy way hängt stark von der Fahrweise ab. "Wir garantieren, dass die in der App angezeigten Fahrzeuge genügend Akkuladung haben, um zumindest eine halbe Stunde lang in Wien unterwegs zu sein – meistens wird es deutlich mehr sein", verspricht Ernst Kloboucnik, ÖAMTC-Landesdirektor für Wien, Niederösterreich und Burgenland. Die Akkus der eScooter werden laufend getauscht. Das dauert nur wenige Minuten und ermöglicht, dass fast alle Fahrzeuge ständig verfügbar sind. Auch für die Sicherheit ist gesorgt. "Wir haben uns bewusst für einen Mindestzeitraum von 30 Minuten pro Fahrt entschieden, um Stress und mögliche Unfälle zu vermeiden. Im Topcase – also dem kleinen Koffer – sind darüber hinaus zwei Helme in unterschiedlichen Größen und Einweg-Hygienehauben verstaut. Der eigene Helm kann natürlich auch verwendet werden", so Kloboucnik. In den allgemeinen Geschäftsbedingungen ist festgelegt, dass die eScooter jeweils nur von einer Person genutzt werden dürfen. Mehr Infos gibt es auf www.oeamtc.at/easyway.

Fotos: ÖAMTC/APA-Fotoservice/Hörmandinger

weiterlesen ›

25.8.2018

Tourstopp in Baden mit Harley-Papst Ferdinand Fischer.
Tourstopp in Baden mit Harley-Papst Ferdinand Fischer.

Harley Charity Tour 2018Ein offizielles Dankeschön

Über 450 Harley-Davidson-Fahrer trotzten Hitze und Regen und sammelten bei der 23. Harley-Davidson Charity-Tour von 10. bis 15. August wieder in ganz Österreich Spenden für muskelkranke Kinder. Bei mehreren Zwischenstopps und Events mit insgesamt mehr als 6.000 Besuchern wurde von den Bikern bislang in diesem Jahr die stolze Spendensumme von rund 218.000 Euro „eingefahren“. Bis zur Abschlussgala am 17. November 2018 wird noch fleißig weiter gesammelt und um Spenden zur Unterstützung von muskelkranken Kindern und deren Familien ersucht.

Große Abschlussgala am 17. November 2018 in Wien
Die Abschlussgala der Harley-Davidson Charity-Tour 2018 findet am 17. November in der Gösserhalle in Wien statt. Bis dahin und auch dort werden weiter fleißig Spenden gesammelt. Bei der Gala wird der diesjährige Hauptpreis, das von der Harley-Davidson Company – dem Namensgeber und Hauptsponsor der Charity-Tour – gespendete Motorrad verlost: Eine „Sportster 883 IRON“ im Wert von rund 12.300 Euro.

Zu den prominenten Fans und Unterstützern der Veranstaltung zählten in diesem Jahr neben ORF-Star Dorian Steidl, Fotokünstler Alex List und Entertainer Harry Prünster auch: Staranwalt Manfred Ainedter, Kabarettist Christoph Fälbl, Musical-Darstellerin Maya Hakvoort, der ehemalige ORF-Wetterprophet Carl Michael Belcredi, Schauspielerin Edith Leyrer, TV-Moderator Dominic Heinzl, Tanzprofi Yvonne Rueff, Günther Bernert von der Österreichischen Muskelforschung, Charity-Tour-Gründer und WKO-Zweirad-Obmann Ferdinand O. Fischer, Star-Architekt Heinz Busch sowie SheSays-Frontfrau GuGabriel. Neben dem Engagement und der Unterstützung aller privaten Spender und aktiven Biker ermöglichten auch heuer großzügige Sponsoren aus der Wirtschaft, wie Mail Boxes Etc. (MBE) mit ihrem Chef Dieter Baier, Lucky Car mit Geschäftsführer Ossi Matic, Harley-Davidson Österreich, Händler wie Zündwerk, Motodrom Klagenfurt, Clocktower Graz, Juda, Fischer´s Harley-Davidson Wien, FILL, Q19, huma eleven, Jeep, die Kommunikationsagentur The Skills Group, Profi Trade mit CEO Werner Vogl, Europark Salzburg, die Seefestspiele Mörbisch und die Tourband Lee´s Revenge das großartige Ergebnis von 218.000 Euro. Alleine die von Toni Aichenauer privat initiierte Spendenaktion „Tonis Tour 2018“ trug dazu 42.700 Euro bei – ein absoluter Rekord eines Privatspenders.

Fotos (© Harley-Davidson Charity-Fonds/Andreas Pokorny)
weiterlesen ›

14.8.2018

Deusmoto in Guntramsdorf ist der nun 19. Moto Guzzi Händler in Österreich.
Deusmoto in Guntramsdorf ist der nun 19. Moto Guzzi Händler in Österreich.

Neuer Moto Guzzi HändlerDeusmoto ist Nr. 19 in Österreich

Als erst 19. Adresse in O?sterreich reihen sich die Zweirad-Profis von DEUSMOTO in Guntramsdorf ab sofort in die exklusive Gesellschaft der o?sterreichischen Moto Guzzi-Ha?ndler ein.

Das inhabergefu?hrte Unternehmen verfu?gt u?ber jahrzehntelange Erfahrung im Verkauf, in der Instandhaltung, in der Reparatur und im Customizing von Motorra?dern. Mit dem neuen Engagement will DEUSMOTO mit der Zweirad-Kultmarke und ihrem italienischen Lebensgefu?hl im Gebiet su?dlich von Wien erfolgreich sein. „Das engagierte Team unseres neuen Ha?ndlerpartners DEUSMOTO ist seit langem dafu?r bekannt, besten Service und Beratung auf ho?chstem Niveau anzubieten. Unsere Unternehmen verbindet die Faszination fu?r einzigartige Zweira?der und die hohe Dienstleistungs-Mentalita?t. Ich freue mich sehr daru?ber, dass wir fu?r die Vertretung der Marke Moto Guzzi nun auch su?dlich von Wien eine optimale Adresse und den perfekten Partner finden konnten“, so Josef Faber, CEO der Faber GmbH, o?sterreichischer Generalimporteur von Moto Guzzi. 

Karl Obrecht, lange Jahre fu?r Ducati in Wien ta?tig und selbst begeisterter Motorsportler, legt ho?chsten Wert auf die perso?nliche Betreuung und Beratung der Kunden in Werkstatt und Shop. Der zweite im DEUSMOTO-Team ist Dr. Hans Jorda. Gemeinsam mit Karl Obrecht machte er bereits Ende der 1970er Jahre die Marke Moto Morini in O?sterreich bekannt und war als Verkaufsleiter von BMW Motorrad und spa?ter als Ducati Importeur ta?tig. „Wir lieben italienische Motorra?der und Moto Guzzi passt perfekt zu uns und unserem Unternehmen. Wir freuen uns u?ber die neue Partnerschaft mit der Faber GmbH und haben mit der Marke noch richtig viel vor“, so die zwei DEUSMOTO-Inhaber unisono.

Neben dem Verkauf von Neufahrzeugen aus der Moto Guzzi Modellpalette wird DEUSMOTO auch zur neuen Customizing- und Servicestation fu?r alle Liebehaberinnen und Liebhaber der italienischen Kult- Motorra?der aus Mandello del Lario am Comer See.
weiterlesen ›

14.8.2018

Besonders die Mitarbeiter konnten bei den Testern punkten.
Besonders die Mitarbeiter konnten bei den Testern punkten.

Polo Shops TestsiegerHohe Kompetenz, bestes Service

Im Auftrag des Nachrichtensenders n-tv hat das Deutsche Institut fu?r Service-Qualita?t (DISQ) den Service von vier Motorrad-Zubeho?r Filialisten getestet. Die Belegschaft des DISQ besteht aus O?konomen, Soziologen und Psychologen sowie rund 1.500 geschulten Testern, die Studien, wie die aktuelle zum Thema Motorrad-Zubeho?r, durchfu?hren. Ziel des DISQ ist es Transparenz und Verbesserungen der Servicequalita?ten in Deutschland zu schaffen. Von Ma?rz bis Mai wurden deshalb in 25 verschiedenen deutschen Sta?dten, die Servicequalita?ten von vier Motorrad-Zubeho?r Filialisten unter die Lupe genommen.

Unter anderem wurden Besuche zu Stoßzeiten durchgefu?hrt, die trotz hoher Kundenfrequenzen in den Stores eine vollsta?ndige Beratung rund um Themen wie Helm-, Stiefel- und Gepa?ckkauf abverlangten, um Sta?rken und Schwa?chen im Service aufzuzeigen. POLO konnte dabei in allen Situationen u?berzeugen und schneidet mit sehr guten Ergebnissen ab. Die Tester a?ußerten sich nach ihren Einsa?tzen durchweg positiv: „Die einladende Aufmachung des Ladens, das vielfa?ltige Angebot und die netten, hilfsbereiten Mitarbeiter haben mich u?berzeugt. (...)“ „Die Mitarbeiter zeigten die insgesamt beste Beratungsleistung: Sie traten freundlich und motiviert auf und beantworteten die Fragen der Kunden stets korrekt und fast ausschließlich vollsta?ndig. Daru?ber hinaus gingen sie individuell auf die Kunden ein und stellten mehrere Produktalternativen vor. In den Shops war insbesondere fu?r Helme sowie fu?r Zubeho?r und Gepa?ck ein breites Angebot vorhanden. Ein ansprechendes Einkaufsumfeld sowie a?ußerst umfangreiche Zusatzservices erga?nzten das positive Gesamtbild.“

Besonders stark trumpft POLO mit seinen fachkundigen Mitarbeitern auf, die sa?mtliche Fachfragen korrekt beantworten, stets freundlich und motiviert auftreten und sich genu?gend Zeit fu?r die Kundengespra?che nehmen. „Das Ergebnis zeigt einmal mehr, dass der kundenorientierte Ansatz von POLO den Zahn der Zeit trifft. Unsere hauseigene POLO Akademie stellt durch kontinuierliche Schulungen sicher, dass jeder Mitarbeiter sowohl waren- als auch servicetechnisch immer auf dem aktuellen Stand der Dinge ist.“, sagt Torsten Fischer (CEO). Die große Markenvielfalt mit gut sichtbaren Preisen und Produktmerkmalen sind außerdem ein großes Plus fu?r die Tester. Zusatzleistungen wie der POLO Club (Kundenkarte) und organisierte Biker-Events, die zum Sparen bzw. Austausch mit anderen Bikern einladen, sind ein weiteres Extra, das POLO seinen Kunden bietet. 
weiterlesen ›

14.8.2018

EDEL SEI DER MANN, HILFREICH UND GUT
EDEL SEI DER MANN, HILFREICH UND GUT

Distinguished Gentleman’s Ride 2018Gut aussehen und Gutes tun

Nur wer gesund ist, kann auch gut aussehen. Beim Distinguished Gentleman's Ride geht es wieder um die gute Sache und das in feinem Zwirn und auf wunderschönen Motorrädern. Zum fünften Mal in Folge ist auch TRIUMPH mit von der Partie. Dieses Jahr spendet die britische Motorradmarke drei Motorräder aus der „Modern Classics“-Reihe, die als Hauptpreise an die drei eifrigsten Spendensammler weltweit verliehen werden. Weitere Preise sind „Digby“-Motorradjacken und lederne „Weekend Bags“ aus der TRIUMPH Kollektion im Gesamtwert von rund 900 Euro. Der gute Zweck dahinter: Alle Mitfahrenden und ihre Freunde sind aufgerufen, mit ihren Spenden Projekte zur Prostatakrebs-Forschung sowie Depressionshilfe und Suizidprävention nach Kräften zu unterstützen.
weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.