Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
29.9.2020

Keine bike-austria 2021Ferne Zukunft

Schon seit geraumer Zeit hält sich in der heimischen Szene hartnäckig das Gerücht, jetzt ist es tatsächlich offiziell: Die im Jänner 2021 geplante Motorradmesse "bike-austria" in den Tullner Messehallen wird epidemiebedingt verschoben - und zwar gleich um zwei Jahre! Der nächste Anlauf ist von 3. bis 5. Februar 2023 geplant.

Mehr als 50.000 Besucher wurden noch bei der Bike Austria Tulln 2019 gezählt. Für 2021 musste die Branche nun virusbedingt die Notbremse ziehen. Durch COVID-19 seien die Risiken für eine derart große Veranstaltung zu groß, entschied die Plattform der Österreichischen Motorradhersteller und Motorradimporteure, Arge 2Rad. Die Messe wurde daher auf 3. bis 5. Februar 2023 verschoben. 

„Die Mitglieder der Arge 2Rad haben anlässlich der in den nächsten Monaten zu erwartenden Entwicklung von Sars COVID-19 und den damit einhergehenden Risiken den Beschluss gefasst, auf ein Saisonopening 2021 mittels der Bike Austria Tulln zu verzichten. Diese Entscheidung war keine leichte für uns, fiel aber einstimmig zum Schutz aller Mitarbeiter und Besucher“, so Karin Munk, Generalssekretärin der Arge 2Rad. „2023 wird die Branche mit der Bike Austria Tulln wieder voll durchstarten.“

Ein Trost bleibt uns Motorradfahrern: Von 11.-13. Februar 2022 findet mit der „moto-austria" in Wels bereits die nächste große Motorradmesse in Österreich statt. Bis dahin heißt es allerdings „durchhalten".

 

Mehr zum Thema:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.