Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
14.2.2017

X-Trial Wiener NeustadtBalanceakt

Auch wenn der MotoGP-Lauf in Spielberg als heimisches Motorradsport-Highlight des Jahres gehandelt wird, steht eine hochkarätige Zweirad-Veranstaltung ungerechtfertigt in dessen Schatten. Am 11. März gastieren ab 17 Uhr zum dritten Mal die internationalen Trial-Champions in Wiener Neustadt und duellieren sich in der Arena Nova um wertvolle Punkte für die Gesamtwertung der FIM X-Trial Indoor-WM, deren Läufe außerdem auch in Barcelona, Nizza und Marseille ausgetragen wird. Der Bewerb in Wiener Neustadt stellt jedoch erfahrungsgemäß die härtesten Anforderungen an das ohnehin schon herausragende Fahrkönnen der Trial-Artisten. Dieser Tradition folgend, dürfte sich Veranstalter Mario Mempör, selbst 25 Jahre aktiver Trial-Wettbewerbsfahrer und Ü40-Vize-Europameister, für die sechs Sektionen auch 2017 einige Gemeinheiten einfallen lassen.

Als haushoher Favorit auf den Sieg wird selbstverständlich der zwanzigfache Weltmeister Toni Bou gehandelt – aber selbst der 30-jährige Ausnamesportler aus dem katalonischen Piera konnte wegen des außergewöhnlichen Schwierigkeitsgrades in den letzten Jahren nicht alle Sektionen mit seiner Viertakt-Montesa fehlerfrei absolvieren. Die Stirn bieten will dem Honda-Werkspiloten der Rest der erlesenen Trial-Weltelite: Adam Raga (ESP), Albert Cabestany (ESP), Takahisa Fujinami (JPN), Jeroni Fajardo (ESP), James Dabill (GBR), Franz Kadlec (GER) und Loris Gubian (FRA) haben ebenfalls ihren Start angekündigt. Wer die Balance-Künstler persönlich kennenlernen will, dem bietet sich übrigens am Vorabend des WM-Laufs eine einmalige Chance: bei der „Riders Welcome Party“ können auch 50 interessierte Fans um je 59 Euro (Kinder bis 12 Jahre 45 Euro) mit von der Partie sein, selbst die Sektionen aus der Nähe inspizieren und bei heimischen Buffet-Schmankerln mit den internationalen Trial-Assen plaudern.

Tickets gibt es von 39,50 bis 129 Euro (VIP-Infield Karte mit Parkplatz, Garderobe, Sektempfang, Verköstigung und Infield-Zugang), erhältlich unter www.hallentrial.at



Fotos: FIM

Mehr zum Thema:

Trial:

21.7.2018

GasGas TXE
GasGas TXE

GasGas Trial 2019Elektrifiziert

Neben den GasGas-Sportenduros wurde auch die Trial-Palette der Spanier für 2019 kräftig überarbeitet. Die mit 125, 250, 280 und 300 Kubik erhältliche TXT Racing wurde detailverliebt optimiert. Auf einfache, schnelle Wartungsarbeit wurde dabei besonderer Fokus gelegt. Gravierendste Änderungen sind der neue Front-Kotflügel, eine komplett neue Kupplung mit Kevlar-Belägen und dreifach justierbarer Vorspannung, eine drastisch verbesserte Bremsanlage und SKF-Kurbelwellenlager. Die komplett neue Schwinge samt Umlenk-Hebelei wiegt 500 Gramm weniger als bisher und ist bis maximal 1,5 Tonnen Belastung bruchresistent.
weiterlesen ›

11.7.2018

Faszinierende Optik durch einen Monocoque aus Carbon.
Faszinierende Optik durch einen Monocoque aus Carbon.

Yamaha TY-E TrialKlettermax-E

Das Thema Elektroantrieb in der Entwicklung von Trial-Motorrädern voranzutreiben macht Sinn, denn kaum wo ist der punktgenaue Einsatz der Kupplung wichtiger als beim akrobatischen Erklettern von Hindernissen. Die TY-E muss aber nicht ohne auskommen, sondern verfügt über eine mechanische Kupplung, die auf den Elektroantrieb abgestimmt wurde. Yamaha probiert seinen Prototypen mit AC-Synchronmotor, neuer Batterie und Monocoque-Rahmen aber nicht am eigenen Firmenparkplatz, sondern tritt damit bei der E-Trial Meisterschaft an, die am 14./15. Juli in Auron, Frankreich, sowie am 21./22. Juli in Comblain au Pont, Belgien, stattfindet.

Yamaha TY-E Technische Daten:

-Länge x Breite xHöhe (gesamt) 2.003mmx 830mmx 1.130mm
-Radstand 1.310mm
-Bodenfreiheit 350mm
-Gewicht weniger als 70 kg
-Motortyp Elektrischer AC-Synchronmotor
-Zusatzbatterietyp Lithium-Ionen-Batterie
-Kupplung hydraulisch, nasslaufend, Mehrscheibenausführung
-Rahmenbauart CFRP Monocoque
weiterlesen ›

:

5.6.2019

KTM Enduro in portugisischen Landesfarben springt von Rechts nach Links
KTM Enduro in portugisischen Landesfarben springt von Rechts nach Links

KTM Serviceleistungen fürs ISDE 2019Beste Betreuung

Von 11. Bis 16. November findet an der Algarve in Portugal das International Six Days Enduro (ISDE) 2019 statt - das Fahrerlager schlägt seine Zelte direkt am Gelände des Portimao-Racetracks auf. Kurzentschlossenen offeriert KTM diverse Serviceleistungen zur Teilnahme an der traditionsreichen Offroad-Fahrt. 

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.