Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
14.4.2020

King of Kings 2020Harley-Custom Krone geht an...

Im Battle of the Kings traten Harley-Händler der ganzen Welt in einem Build-Off gegeneinander an. Bei der finalen Ausgabe des internationalen maßen nun 18 nationale Sieger ihre Kompetenz in Sachen Individualisierung eines Motorrads. Die Aufgabe diesmal: Eine  Sportster möglichst einzigartig und eindrucksvoll umzubauen – mit unbeschränktem Budget.

Nach über 50.000 abgegebenen Stimmen steht nun der Siegr fest. Die Krone des King of Kings wird Oscar Peralta von Harley-Davidson Querétaro aus Mexiko mit seiner „Apex Predator“ verliehen. Zusammen mit seinem Team – Agustin Anguino, Luis Fernando Perea, Rodrigo Perez, Eduardo Trejo und Yeyo – baute er seine ultimative Vision einer Sportster XR 1200 mit hochverlegtem 2-in-1-in-2-Underseat-Auspuff unter einem Custom-Heck, bulliger Front End mit schwungvoll gestalteten Bremsscheiben und Showa-Big-Piston-Upside-down-Gabel.

Als Lichtquelle borgte man sich einen Daymaker-LED-Scheinwerfer aus der Breakout. Um die geduckte Silhouette zu erhalten, kommen nach unten gerichtete Lenkerendspiegel und ein TFT-Display, das konventionelle Instrumente ersetzt, zum Einsatz. Custom-Lenkerhebel, -Fußrasten und -Pedale sowie ein handgefertigter, mit Alcantara bezogener Sitz unterstreichen die Individualität der Maschine, Bauteile wie die seitlichen Lufthutzen betonen auch optisch ihren dynamischen Charakter. Etliche im außergewöhnlichen Farbton Sterling-Grün beschichtete Bauteile tun ein Übriges.

Neben Harley-Davidson Querétaro hielt der griechische Vertragshändler Harley-Davidson Athena mit der auf Basis einer Roadster aufgebauten „Gryps“ Einzug ins große Finale des „King of Kings“-Contests. Besondere Anerkennung wurde Thunderbike Harley-Davidson Niederrhein zuteil: Der deutsche Vertragshändler aus Hamminkeln wurde von Brad Richards, Vice President, Styling and Design bei der Harley-Davidson Motor Company, mit einem Award des H-D-Stylingteams ausgezeichnet.

Jon Bekefy, General Manager Global Brand Marketing bei der Harley-Davidson Motor Company, gratulierte dem Sieger des Wettbewerbs: „Der Kampf um die ultimative Krone des King of Kings feiert nicht nur die legendäre Sportster-Modellreihe, sondern zugleich auch das gewaltige Talent sowie die einzigartige Customizing-Kultur, die unsere Vertragshändler rund um den Globus auszeichnen. Wer erleben will, wie variabel und dynamisch eine Sportster ist, muss nur einen Blick auf die „Apex Predator“ von Harley-Davidson Querétaro werfen. Dieses Custombike unterstreicht in ganz besonderer Weise das spezielle Charisma der Modellfamilie und zeigt gemeinsam mit den anderen Finalisten auf, wie viele Gesichter die Baureihe haben kann: Chopper oder Bobber, Cafe Racer oder Rennmaschine.“

h-d.com/customkings

Mehr zum Thema:

Harley-Davidson:

:

30.7.2020

Öleinfüllung Motorrad
Öleinfüllung Motorrad

Motoröl: Mineralisch, synthetisch, vollsynthetisch?Öl-Experte Oliver Kuhn von Liqui Moly im Interview

Worin besteht eigentlich der Unterschied zwischen mineralischen, synthetischen und vollsynthetischen Motorölen? Worauf sollte man achten? Und woher weiß man, welches Öl man für sein Motorrad verwenden darf? Ein Interview mit dem Öl-Experten Oliver Kuhn von Liqui Moly klärt die wichtigsten Fakten.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.