Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
10.8.2020

MV Agusta Brutale 800 RR SCSKlüger schalten

Mit der aktuellen Veloce hat MV Agusta die intelligente Kupplung SCS 2.0 eingeführt, die das Fahren nicht nur dynamischer, sondern auch einfacher machen soll. Jetzt wird das System auch in den Naked Bikes Brutale 800 RR SCS, Dragster 800 RR SCS und Dragster 800 RC SCS verbaut. Anders als bei alternativen Schaltsystemen fallen bei der Smart Clutch keine herkömmlichen Elemente weg, so bleiben auch Kupplungs- und Schalthebel erhalten - mit Letzerem werden auch die Gänge gewechselt. Bleibt der Fahrer stehen, wird automatisch ausgekuppelt. So ist es nicht mehr unbedingt notwendig, die Kupplung zu ziehen, wenn man anhält oder losfährt. Entwickelt wurde der Schaltautomat mit der Firma Rekluse. 

Beim Anfahren soll der Apparat sogar sanfter operieren, als das der Fahrer selbst könnte. Und einen weiteren Vorteil soll das System gegenüber anderen haben: Es bringt kaum Mehrgewicht mit sich. Zwar hätte der 140 PS starke Dreizylinder der Brutale und Dragster 800 kein Problem mit ein paar Kilogramm mehr, für die Fahrdynamik ist eine Gewichtsoptimierung aber essentiell.

Auf elektronischer Seite verfügen die Naked Bikes über vier Fahrmodi, eine achtstufige Traktionskontrolle und ein Bosch 9 Plus ABS-System. Gebremst wird mit Brembo-Bremszangen und 320-mm-Scheiben. Während die Brutale an der Einarmschwinge mit einem Hinterreifen im konventionellen 180/55-17-Format bestückt ist, beeindruckt die Dragster ganz ihrem Namen nach mit einer Gummiwalze in 200er Breite. Preise und Lieferzeiten sind beim Fachhändler zu erfahren.

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

MV Agusta:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.