Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
13.3.2019

Vespa Elettrica in ÖsterreichStromanschluss

Die innovativste Vespa aller Zeiten ist ab sofort bei 37 ausgewählten Händlern in Österreich erhältlich: Die Vespa Elettrica verfügt über mehr Leistung als Mopeds mit Verbrennungsmotor und hat einen Aktionsradius von 100 Kilometern pro Akku-Ladung. Die Vespa Elettrica ist ab sofort um 6.690 Euro (mit Förderung um € 5.920,-) verfügbar. Die Vespa Elettrica darf mit einem herkömmlichen PKW-Führerschein gefahren werden.

Auf der Website www.vespa.com ist ab sofort eine Liste mit allen Vespa-Händlern verfügbar, die das Modell Elettrica anbieten. Mit einer Spitzenleistung von 4 kW ist die erste elektrische Vespa der Welt einem Moped mit Verbrennungsmotor überlegen und wird mit einer Reichweite von bis zu 100 Kilometern pro Ladung zum perfekten City-Fahrzeug. Das Ladekabel befindet sich unter dem Sattel und kann an jeder herkömmlichen Haushaltssteckdose oder an einer der immer häufiger werdenden öffentlichen E-Tankstellen zur Ladung angeschlossen werden. Ein Ladezyklus des Lithium-Ionen-Akkus dauert rund 4 Stunden und zusätzlich wird Energie beim Bremsen rückgeführt. Weitere Eigenschaften wie Lautlosigkeit oder das völlige Fehlen von Motor-Vibrationen und Abgasen werden dazu beitragen, innerstädtische Bereiche und Ballungszentren zu angenehmeren Lebensräumen mit weniger Luft- und Lärmbelastung zu machen. 

Preis Vespa Elettrica Österreich
Den Sommer auf zwei italienischen Rädern elektrisch zu genießen wird in Österreich um 6.690 Euro pro Vespa Elettrica angeboten. Dabei gibt es die Möglichkeit einer Umweltförderung von € 700,– pro Stück. Besonders für die innerstädtische Mobilität mit durchschnittlichen Pendelstrecken mit weniger als 30 Kilometer pro Tag (60 Prozent der Mopedfahrerinnen und - fahrer legen sogar weniger als 15 Kilometer pro Tag zurück) ist die Vespa Elettrica eine nachhaltige Alternative zum PKW. Das Fahrzeug ist nicht nur voll elektrisch, sondern verfügt neben der einzigartigen Design-Ästhetik auch über ein volltaugliches und zukunftsweisendes HMI (Human-Machine-Interface).

Auf einem 4,3‘‘ TFT-Farb-Display mit augenfreundlichem Tag- und Nachtfahr-Hintergrund werden neben den wichtigsten Fahrzeugdaten (Uhrzeit, Temperatur, Reichweite, Geschwindigkeit, gewählter Fahrmodus etc.) durch die Verbindung mit einem Smartphone auch Benachrichtigungen (SMS, WhatsApp etc.), Telefonanrufe oder sogar die vollständige Sprachsteuerung des Telefons möglich. Die maximale Leistung des Motors beträgt 4 kW und ein Drehmoment von max. 200 Nm machen die Vespa Elettrica zu einer lautlosen Power-Alternative im Stadtverkehr.

>> Vespa Elettrica L1E Einführungspreis: EUR 6.690,- (Mit Förderung EUR 5.920,-)
>> Vespa Elettrica L3E Einführungspreis: EUR 7.590,- (Mit Förderung EUR 6.490,-)

" frameborder="0" allow="accelerometer; autoplay; encrypted-media; gyroscope; picture-in-picture" allowfullscreen>

Mehr zum Thema:

Scooter/Roller:

Vespa:

:

15.5.2019

Plakette mit Überprüfungspickerl Motorrad Österreich
Plakette mit Überprüfungspickerl Motorrad Österreich

Längere Pickerl-IntervalleNeues Gesetz in Begutachtung

In Bälde könnte eine seltsame Ungleichbehandlung Geschichte sein: Ein neuer Gesetzesentwurf sieht die Verlängerung der Überpüfungsintervalle für neue Motorräder und Roller vor. Damit muss man erstmals nach drei, dann nach weiteren zwei Jahren zur Pickerl-Überprüfung. Aber noch ist die Gesetzesnovelle nicht durch ...

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.