Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
5.10.2020

Kawasaki Z650 2021Fetzige Farben

Das Update 2020 hat der Kawasaki Z650 nochmal einen ordentlichen Schub verpasst und sie zurück in die obersten Ränge der Verkaufsstatistiken katapultiert. Angetrieben von einem 649-Kubik-Reihenzweizylinder ist die Mittelklasse-Z eines der quirligsten und unterhaltsamsten Naked Bikes seiner Klasse. Durch die – vor allem kostengünstige und reversible Möglichkeit – die Motorleistung auf A2-konforme 35 kW zu drosseln, ist die Z650 ebenfalls bei Fahrschulen und Einsteigern sehr beliebt.

Ungeachtet der neuen EURO-V-Richtlininen gelang es den Ingenieuren von Kawasaki durch Änderungen am Ansaugtrakt und der Auspuffanlage ein höheres Drehmoment im mittleren Drehzahlbereich und einen kernigeren Sound zu erzielen. Trotz des agilen Motors bleibt die Z650 wie ihre Vorgängerin weiterhin alltagstauglich und sparsam im Verbrauch. Eine LED-Lichtanlage und das TFT-Display mit der Möglichkeit, via Bluetooth die Rideology App zu nutzen, rückt die Z650 in Ausstattung und Qualität wieder ein Stück näher zur Oberklasse.

Farben Kawasaki Z650 2021:

2021 ist für die Z650 weiterhin das sportliche 'Performance Edition' Zubehörpaket erhältlich, welches über eine Akrapovic-Komplettanlage, ein Tankpad, ein getöntes Windschild und eine Sozius-Sitzabdeckung verfügt. Das Modell wird in folgenden neuen Farben ab Mitte Dezember bei den Kawasaki Händlern erhältlich sein:

  • Pearl Blizzard White/ Metallic Spark Black
  • Metallic Spark Black/ Metallic Flat Spark Black
  • Metallic Spark Black

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

Kawasaki:

24.11.2021

Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022
Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022

Kawasaki Ninja H2 SX 2022Warp-Faktor 10

Die in Kürze wieder erhältliche, nun Euro-5-konforme Kawasaki H2 SX wird für 2022 technisch weiter aufgerüstet. Neben der im letzten Jahr vorgestellten Ducati Multistrada V4 wird sie das zweite Motorrad auf dem Markt sein, das mit einem Totwinkelwarnsystem ausgerüstet ist. Der bekannte Kompressor-Vierzylinder mit raketenhaften 200 PS bleibt abgesehen vom Euro-5-Update im Grunde unberührt.

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.