Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
1.9.2021

Honda CB500 Modelle 2022CB500F, CB500X, CBR500R

Hondas 500er-Trio mit dem Reihenzweizylinder CB500F, CBR500R und CB500X erhält für das Modelljahr 2022 Updates an Motor und Chassis. Die neue 41-Millimeter-SFF-BP-USD-Gabel von Showa, die von den Vierzylinder-Mittelklasse Bikes CB650R und CBR650R übernommen wurde, ist das Highlight der neuen Vorderradaufhängung. Sie sollte Handling und Fahrverhalten der leichten Bikes deutlich verbessern. Für ein besseres Handling werden die leichteren Alu-Räder auf der CB500F und CBR500R sirgen, ergänzt mit neuen 296 mm Wave Doppelscheibenbremsen vorne und radial montierten Nissin Bremssätteln.

Das Adventure/Crossover-Motorrad CB500X verfügt über die gleichen neuen Bremsen und Aufhängung wie ihre Schwestermodelle und bietet darüber hinaus einen längeren Federweg vorne und ein leichteres, größeres 19-Zoll-Vorderrad. Etwas an Gewicht verloren hat auch die Schwinge, die in der Rotation steifer ist, aber durch mehr Flexibilität besseres Handling und Kurvenlage bieten soll. Der Motor leistet weiterhin die maximal zulässige Leistung von 35 kW / 48 PS passend zur A2- Führerscheinklasse. 

Im Modelljahr 2022 erhält das Naked Bike CB500F drei neue leuchtende Farbvarianten: Pearl Smokey Gray, Matt Axis Grey Metallic und Pearl Dusk Yellow.

Die CBR500R 2022 wird in der neuen Farbe Matt Gunpowder Black Metallic erhältlich sein, verfügt aber auch über neue Graphiken.

Das Adventurebike CB500X 2022 kommt mit zwei neuen Farbvarianten: Matt Gunpowder Black Metallic und Pearl Organic Green. Alle drei 500er Bikes sind auch weiterhin in der klassischen Honda Farbvariante Grand Prix Red erhältlich.

Honda hat seit der Einführung im Jahr 2013 europaweit über 106.000 CB und CBR Bikes verkauft. Das Naked Bike CB500F macht fast die Hälfte der Verkaufszahlen aus, das sportliche Racing Bike CBR500R 18% und das Adventure-Bike CB500X 35%. Honda Umfragen zeigen die Beliebtheit der drei Maschinen in unterschiedlichen Fahrergruppen. 45 % der CB500F Besitzer und 37 % der CBR500R sind Fahranfänger, 45 % bzw. 60 % sind unter 34 Jahre alt. Das verdeutlicht, wie sehr die Bikes dazu beigetragen haben, neue junge Fahrer für die Welt der Zweiräder zu begeistern. 75 % der CB500X Besitzer sind erfahrene Motorradfahrer, weitere 15 % wurden durch das Allround-Potential der kompakten Maschine mit robustem Design, den langen Federwegen und der aufrechten Sitzposition wieder zum Motorradfahren hingeführt.

Modelljahr 2022 in Österreich:

  • Honda CB500F – geplanter Marktstart in Österreich Dezember 2021, Preis € 6.690
  • Honda CB500X – geplanter Marktstart in Österreich Dezember 2021, Preis € 7.290
  • Honda CBR500R – geplanter Marktstart in Österreich Dezember 2021, Preis € 7.290
Seite 1
Bild 1 von 140

Mehr zum Thema:

Honda:

:

1.12.2021

Suzuki V-Strom 1050 XT XTour Sondermodell in Blau-Silber stehend schräg von hinten mit Seitenkoffern
Suzuki V-Strom 1050 XT XTour Sondermodell in Blau-Silber stehend schräg von hinten mit Seitenkoffern

Suzuki V-Strom 1050 XT XTOURSondermodell mit Goodies und 2190 Euro Preisvorteil

2021 hatten wir die Suzuki V-Strom 1050 XT im Dauertest laufen – und können der V2-Reiseenduro die besten Noten ausstellen. Jetzt bringt Suzuki in Österreich ein limitiertes Sondermodell mit vielen Goodies zum Vorteilspreis. Was alles drinsteckt und wie viel das Sondermodell kostet, das erfährt ihr bei uns!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.