Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
21.6.2018

Brixton Felsberg 125XEin Felsberg von einem Scrambler

Zu den erfreulichen Neuzugängen am österreichischen Motorradmarkt zählt die Marke BRIXTON MOTORCYCLES, die 2015 präsentiert und 2017 erstmals ausgeliefert wurde. Der Charakter von Brixton vereint klassisches Design mit moderner Technik; eines der besten Beispiele dafür ist die Felsberg 125 X, ein auf nur 555 Exemplare limitiertes Sondermodell. Dass man schnell handeln sollte, wenn man eine möchte, zeigt der Verkaufserfolg der BX 125, die bereits im ersten Jahr das zweitbeliebteste 125er-Schaltmotorrad in Österreich war und sich in praktisch allen Vertriebsländern unter den 10 beliebtesten seiner Klasse etablieren konnte.

Mit mattgrauer Sonderlackierung, Stollenbereifung, Scheinwerfergitter, Kneepads, Gepäckträger und zwei seitlichen Gepäcktaschen ist das nach einer Straße im Londoner Stadtteil Brixton benannte Motorrad das perfekte Gefährt für Abenteurer und Individualisten. Die Technik stammt aus japanischer Entwicklung und sollte entsprechend zuverlässig sein.

Der 125 cm³-Einspritzmotor mit 8,3 kW Leistung soll im Schnitt nur 2,7 l/100 km verbrauchen und somit auch nach dem Kauf den Geldbeutel schonen. Der geringe Anschaffungspreis wird nicht mit minderwertiger Ausstattung oder gar Sicherheit bezahlt. Verzögert wird mit gelochten Scheibenbremsen vorne und hinten, gesteuert über ein CBS (kombiniertes Bremssystem). Für Blinker und Tagfahrlicht wird moderne LED-Technik verwendet, der Tachometer ist digital.

Die BRIXTON Felsberg 125 X wird voraussichtlich ab Juli 2018 zum Preis von nur EUR 2.999,- erhältlich sein.
Motorrad Bildergalerie: Brixton Felsberg 125X

Mehr zum Thema:

:

11.1.2019

Prototyp der neuen Triumph Rocket 3, stehend von links nach rechts mit den auffälligen Auspuffkrümmern und den neuen Sidepipes.
Prototyp der neuen Triumph Rocket 3, stehend von links nach rechts mit den auffälligen Auspuffkrümmern und den neuen Sidepipes.

Triumph Rocket kehrt zurück!Erwischt: Prototyp der Rakete!

Von ihrer Vorstellung im Jahr 2004 bis zu ihrem Verschwinden vom europäischen Markt im letzten Jahr, bedingt durch die fehlende Euro-4-Homologation, war sie das Motorrad mit dem größten Hubraum und dem mächtigsten Drehmoment am Markt: die Triumph Rocket 3, mit ihrem längs eingebauten, 2,3 Liter großen Dreizylinder. Und nun, mit Euro 5 kurz vor Inkrafttreten, steht Triumph kurz davor eine komplett neue Rocket 3 für das Modelljahr 2020 vorzustellen.

weiterlesen ›

Brixton:

8.11.2018

Brixton BX 500
Brixton BX 500

BRIXTON BX 500ANGRIFF AUF DIE A2-Klasse!

Bei den 125ern hat die zwei Jahre junge österreichische Marke längst den Durchbruch geschafft (in rund 30 Ländern übrigens), 2019 will man mit den 250er-Modellen Saxby und Glanville durchstarten. Auf der Eicma in Mailand zeigen die Niederösterreicher nun, wie es mit der Marke weitergeht und schieben die noch nicht ganz serienmäßige Brixton BX 500 auf die Bühne. Dieses Modell soll bei der Eicma 2019 als Serienversion präsentiert werden und kurz danach bereits zu kaufen sein.

Wir haben allerdings schon jetzt ein paar Infos über das kommende Halbliter-Motorrad erfahren. So wird es einen neuen, speziell für dieses Modell entwickelten Reihen-Zweizylindermotor mit 486 Kubikzentimeter Hubraum, zwei obenliegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik besitzen. In der Leistung will man das gesetzliche Limitz der A2-Führerscheinklasse mit 35 kW/48 PS voll ausschöpfen. Dazu erhält das hübsch designte Naked Bike einen neuen LED-Scheinwerfer, der ebenfalls exklusiv für dieses Topmodell entwickelt wurde. Die Buchstaben rundum symbolisieren eine Windrose, die x-förmige Gestaltung der Tankseiten nimmt auf das X im Markennamen Bezug.
weiterlesen ›

22.10.2018

Doppel so groß und gleich zwei davon. BRIXTON GLANVILLE 250 UND SAXBY 250
Doppel so groß und gleich zwei davon. BRIXTON GLANVILLE 250 UND SAXBY 250

Brixton Glanville 250 und Saxby 250Zweifach aufgedoppelt

3 Jahre nach der Premiere von BRIXTON MOTORCYCLES auf der EICMA in Mailand zählt die Marke in vielen Ländern zu den Bestsellern in der Klasse der 125 cm³-Motorräder. BRIXTON MOTORCYCLES werden soga in Korea, Vietnam oder Peru vertrieben. Jetzt präsentierte die junge Marke gleich zwei Modelle der 250er-Klasse. Die Glanville 250 X wurde bereits bei der EICMA 2017 erstmalig gezeigt und ist nun serienreif. Es handelt sich hierbei um ein komplett neu gezeichnetes Modell, das mit KOSO LED-Blinkern im Lenker, LED-Scheinwerfer im BRIXTON-Design, LED-Rücklicht und seitlich montiertem Kennzeichenhalter eigenständigen Stil beweist.
weiterlesen ›

125er:

7.12.2018

Die Kawaki Ninja 125 und die Z125 im Schlagabtausch.
Die Kawaki Ninja 125 und die Z125 im Schlagabtausch.

Kawasaki Z125 & Ninja 125 TestZweieiige Zwillinge

Unter dem Motto „The toughest Choice“ fand von Ende November 2018 die Presse-Präsentation der beiden neuen Kawasakis Ninja 125 und Z 125 in Malaga, Spanien, statt. Wenn man sich für eine der beiden brandneuen Japanerinnen entscheiden müsste, zahlt es sich definitiv aus, vorher eine Testfahrt mit beiden zu machen. Schließlich spricht Kawa selbst von der "härtesten Entscheidung".

Kawasaki hat vor der Einführung dieser beiden Modellreihen eine Marktumfrage durchgeführt, um zu erheben, was die Hauptgründe für den Kauf solch eines Motorrads sind. Der Großteil der Befragten gab an, den meisten Wert auf das Styling und die Marke des Bikes zu legen (ganz im Gegenteil zu Motorrädern mit größeren Motoren, wo für die Befragten vor allem die Performance zählt). Mit ihrem Styling können die beiden Japanerinnen auf jeden Fall punkten. Sie sollen vor allem eine junge Zielgruppe (= Führerscheinbesitzer der Klasse A1) ansprechen und dieser den perfekten Einstieg in die Welt von Kawasaki bieten – daher kommen auch die Leitsätze von Kawasaki: „Your first Z“ beziehungsweise „Your first Ninja“. Die Ninja 125 vervollständigt somit die Produktpalette im Supersport-Segment, die Z125 macht das Naked-Segment komplett.
weiterlesen ›

28.11.2018

Reisen mit 125ern – Sweet Sixteen
Reisen mit 125ern – Sweet Sixteen

Video: Reisen mit 125er-BikesUli Brées Sweet Sixteen Tour

Uli Brée ist nicht nur Mastermind des Club of Newchurch und Drehbuchautor von Erfolgsserien wie „Vorstadtweiber“, sondern als eingefleischter Motorradfahrer auch jederzeit für eine schräge Idee gut. So fuhr er im vergangenen Sommer mit Lebensgefährtin, den Kids seiner Patchwork-Familie und deren Freunden auf eine lange Tour durch Oberitalien, wobei ausschließlich 125er zum Einsatz kamen – ein bunt durchgemixter Fuhrpark bestehend aus Rollern, sportlichen Naked Bikes und Vintage-Mopetten wie der Mash Dirt Track 125. Einige Teilnehmer mussten sogar extra dafür erst den entsprechenden Führerschein machen, bevor es über die Alpenpässe zu den oberitalienischen Seen ging.

Wie es der illustren Truppe dabei ergangen ist, war unlängst bei unseren Kollegen von motomobil nachzulesen, dazu wurde auch ein stimmungsvolles Video gedreht, das wir euch hier gerne präsentieren. Easy travelling, easy going, dazu Sommerfeeling aus Italien – das war die Sweet Sixteen Tour 2018. Viel Spaß!

Fotos und das Video stammen übrigens von Carlo Kohal. Mehr von ihm auf seiner Website oder auf Instagram.
weiterlesen ›

8.11.2018

Honda CB125M und CB125X
Honda CB125M und CB125X

Honda 125er DesignstudienJugend-Stil

Ganz erfreulich: Das 125er-Segment weist als Einsteigerklasse in den letzten Jahren ein deutliches Wachstum auf, 2018 sogar europaweit um beachtliche 25 Prozent! Grund genug für das in Italien ansässige Designteam von Honda, sich ein paar Gedanken um zukünftige Modelle im Achtellitersegment zu machen. Das Ergebnis sind zwei flotte Konzeptbikes auf der technischen Basis der CB125R.

Die CB125X ist ein Adventurebike im Rallye-Stil mit längeren Federwegen und hoch aufragender Front bei gleichzeitig schlanker Figur. Eine Rallye-Sitzbank, Handschützer, ein hochgezogener Auspuff (von SC-Project) und Speichenräder sind bei diesem Ansatz natürlich Pflicht. 

Die CB125M – M wohl für Motard? – versteht sich hingegen als straßenorientiertes Naked Bike mit klar erkennbaren Supermoto-Anleihen. Das kurze Heck, die knappen Handschützer und das freie Feld für eine Startnummer über der knappen LED-Beleuchtung sind hier die Komponenten, die nicht nur 16-Jährige anfixen könnten ...
weiterlesen ›

4.10.2018

Das meistverkaufte Fahrzeug der Welt jetzt auch in Österreich.
Das meistverkaufte Fahrzeug der Welt jetzt auch in Österreich.

Honda Super Cub C125 Preis ÖsterreichWas der Super Cub kostet

Hondas Super Cub, das meistverkaufte Motorfahrzeug der Welt, überzeugt mit freundlicher Motorcharakteristik, einfachem Handling und zeitlosem Design. Wir haben den Honda Super Cub C125 bereits vorgestellt. Mit der Rückkehr nach Europa schlägt die Super Cub C125 ein weiteres Kapitel in der Geschichte des seit über sechs Jahrzehnten erfolgreich verkauften Fahrzeugs von Honda auf, das bisher in über 160 Länder weltweit vertrieben wurde.

Preis Honda Super Cub C125:
Der Verkaufsstart in Österreich erfolgt Ende des Jahres 2018, der Verkaufspreis beträgt EUR 3.690,- inkl. Steuern. Kundenbestellungen sind ab sofort möglich. Die äußerst einfach fahrbare und drehfreudige 125er Maschine verfügt über ein harmonisches halbautomatisch geschaltetes Getriebe, ein robustes überarbeitetes Fahrwerk, lange Federwege, ein einzigartig zeitloses Design mit Stil sowie eine LED-Lichtanlage und Smart Key System.

Farben Honda Super Cub C125:
Die Honda Super Cub C125 wird in den Farben Pearl Niltava Blue und Pearl Nebula Red erhältlich sein.
weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.