Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
3.11.2019

Yamaha TMAX 560Bigger is better

Er gilt als Urvater aller sportlichen Big Scooter, hat seit seinem Erscheinen im Jahr 2001 die Szene umgekrempelt – und wurde mit über 275.000 verkauften Exemplaren allein in Europa zu einem der erfolgreichsten Yamaha-Modelle aller Zeiten. Die Rede ist vom TMAX, der mittlerweile natürlich längst nicht mehr allein dasteht und sich daher laufend neu erfinden muss, um gegen die anbrandende Konkurrenz gewappnet zu sein.

Für das Modelljahr 2020 ist es wieder einmal soweit: Pflegemaßnahmen stehen an. Im Fokus befindet sich diesmal der Motor, der für Euro 5 fit gemacht wurde. Das geschah durch eine Vielzahl innermotorischer Maßnahmen sowie durch neue Katalysatoren, aber auch mittels einer Erhöhung des Hubraums von 530 auf 562 Kubikzentimeter. Die Leistung stieg dabei nur moderat: von 33,8 kW auf 35 kW oder 48 PS. Etwas deutlicher ist der Anstieg des Drehmoments von 53 auf 55,7 Newtonmeter. Alles in allem keine Revolution, der Fortschritt soll aber spürbar sein, verspricht Yamaha und stellt eine stärkere Beschleunigung über den gesamten Drehzahlbereich in Aussicht – und das trotz einer längeren Übersetzung, die das Drehzahlniveau generell absenken und damit zu entspannterem Fahren beitragen soll. Auch Motor- und Auspuffsound sollen nun harmonischere Töne treffen, was immer das bedeuten mag. Kleines Handicap der aufwändigen Abgasreinigung und des generell angehobenen Ausstattungsumfangs: der TMAX legt um fünf auf 218 Kilo zu; die Edelversion Tech Max (siehe unten) kommt sogar auf 220 Kilo vollgetankt.

Optisch entfernt man sich nicht sehr weit vom bekannten Modell. Am ehesten sind Veränderungen am schlankeren Heck erkennbar, das nun wieder mehr an Sportbikes erinnert. Angenehmer Nebeneffekt: die Sozia/der Sozius steigt leichter auf. Markante Details an der Front sind die neuen, schmalem LED-Blinker, die sich längs an die Verkleidung schmiegen.

Modifiziert wurde außerdem das Fahrwerk, der Stauraum soll vom Modellwechsel ebenfalls profitiert haben. Serienmäßig sind nun bereits beim Basismodell eine (verbesserte) Traktionskontrolle, zwei Fahrmodi und der Smart Key, der um eine interessante Funktion erweitert wurde: Im versperrten Zustand verriegelt der Smart Key automatisch auch den Hauptständer. Er kann somit nicht eingeklappt werden, was beim Diebstahl ziemlich lästig sein dürfte.

Parallel dazu führt Yamaha ein neues Topmodell der TMAX-Reihe ein: den TMAX Tech Max. Er ist vor allem besser ausgestattet als das Basismodell und bietet zusätzlich zu jenem einen Tempomaten, einen elektrisch verstellbaren Windschild, Griff- und Sitzheizung sowie eine Smartphone-Anbindung via App namens „MyTMAX Connect“. So kann man viele Fahrdaten auslesen und erhält etwa eine Warnung bei niedrigem Batteriestand. Auch eine GPS-Tracking- und eine Fahrtenschreiberfunktion sind damit verbunden. Zusätzlich lässt sich beim TMAX Tech Max die Hinterrad-Federung verstellen. Eine goldfarben eloxierte Gabel weist auf das Topmodell hin, ebenso wie die Lackierung Tech Kamo, die nur für ihn erhältlich ist; alernativ gibt’s Sword Grey. Das Basismodell ist außerdem in Icon Grey zu haben.

Der neue Yamaha TMAX und der Yamaha TMAX Tech Max sollen bereits im Dezember 2019 zu den Händlern rollen.

 

Seite 1
Bild 1 von 20

Mehr zum Thema:

Scooter/Roller:

27.12.2020

Piaggio Beverly 400 S in Orange seitlich von vorne
Piaggio Beverly 400 S in Orange seitlich von vorne

Piaggio Beverly 300 und Beverly 400 2021Das Roller-Imperium schlägt zurück

Deutlich edler, viel stärker und mit erweiterter Ausstattung: Der Mittelklasse-Großradroller des größten europäischen Zweirad-Herstellers kommt 2021 in rundum erneuerter Form. Neben neuen HPE-Motoren wurde das Styling aufgewertet, dazu gibt’s ein Keyless-System, Voll-LED-Beleuchtung und beim Beverly 400 schon ein serienmäßiges Connectivity-System. Was sich im Detail getan hat und wie sich die Palette auffächert, lest ihr hier.

weiterlesen ›

Yamaha:

:

2.3.2021

Akku der KTM Freeride E-XC
Akku der KTM Freeride E-XC

Normbatterie für E-ScooterKTM, Honda, Piaggio und Yamaha arbeiten zusammen!

Der Start dieser Initiative könnte große Folgen haben: Die vier großen Hersteller Honda, KTM, Yamaha und Piaggio haben eine Grundsatzvereinbarung getroffen, um neue Standards im Bereich der Akku-Technologie und damit auch Tausch-Akkus zu entwickeln. Damit könnte die zukünftige Nutzung von E-Zweirädern deutlich vereinfacht werden.

weiterlesen ›

1.3.2021

Rendering der Buell Super Touring Reiseenduro für 2023
Rendering der Buell Super Touring Reiseenduro für 2023

Buell Super TouringAdventurebike mit 185 PS ab 2023?

Buell is back! Die amerikanische Kultmarke will ab heuer wieder durchstarten und bis 2024 zehn neue Modelle auf den Markt bringen. Darunter befindet sich auch ein Adventurebike, das zur stärksten Reiseenduro auf dem Markt werden könnte – wenn sie kommt. Alle Infos und Hintergründe erzählen wir hier. 

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.