Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
21.2.2020

King of Kings 2020Master of Schrauber

Es ist der ultimative Showdown der „Battle of the Kings“-Contests der vergangenen Jahre. 2020 treffen 18 Siegerteams zur letzten Schlacht um die Krone des Besten der Besten aufeinander. Jahr für Jahr haben die Harley-Davidson-Vertragshändler überall auf der Welt beim Battle of the Kings ihre Kreativität, ihre Kompetenz und ihr Talent bei der Individualisierung von Motorrädern unter Beweis gestellt. 2019 wurde Laidlaw’s Harley-Davidson aus den USA mit dem auf der Sport Glide basierenden Custombike FXGTS Coast Glide zum internationalen Sieger gekürt. Beim großen Finale geht es darum, aus einer Sportster ein einzigartiges Custombike nach allen Regeln der Kunst umzubauen. 

Um der Kreativität der teilnehmenden Vertragshändler aus 12 Ländern die nötige Freiheit zu geben, wurden die bisher geltenden Wettbewerbsregeln bezüglich Budget und Teilen aufgehoben. Erlaubt ist nun, was gefällt. Beim „King of Kings“-Contest wird weltweit online gevotet und es wird nur eine einzige Ausscheidung geben. Gewählt werden kann im Zeitraum von 3. bis 31. März unter www.h-d.com/customkings

Der ultimative Sieger, der King of Kings, wird im April bekannt gegeben. Jon Bekefy, General Manager Global Brand Marketing bei der Harley-Davidson Motor Company, freut sich bereits mächtig auf den Wettbewerb: „Jahr für Jahr hat der ‚Battle of the Kings’-Contest unterstrichen, dass Customizing in der DNA unserer Marke liegt. Im Rahmen dieses Wettbewerbs haben unsere Händler bewiesen, was sie in Sachen Umbau draufhaben. Die zahlreichen aufsehenerregenden Ergebnisse inspirierten unsere Kunden dazu, ihr Motorrad ebenfalls in ein wirklich unverwechselbares Unikat zu verwandeln. Und last, but not least hat man gesehen, dass es bei alledem keineswegs immer auf die Dicke der Brieftasche ankommt. Nach all diesen kurzweiligen Jahren und beeindruckenden Custombikes sind wir einfach nur unfassbar gespannt auf das große Finale mit den Maschinen der Siegerteams aus aller Welt.“

Mehr zum Thema:

Harley-Davidson:

24.2.2020

Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne
Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne

Harley-Davidson Softail StandardDer günstigste Big-Twin

Harley senkt die Einstiegskosten in die Big-Bike-Kategorie: Mit der neuen, extrem schlichten Harley Softail Standard bekommt man den Milwaukee-Eight 107 nun bereits ab 13.395 Euro (Deutschland) und 15.995 Euro (Österreich). Perfekt für schlaue Sparer oder als günstige Basis für das eigene Customizing-Projekt.

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.