Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
6.10.2020

BMW G 310 GS Update2021: Aufwertung für die Baby-GS

Nach vier Jahren am Markt spendiert BMW seinem kleinsten Adventurebike ein kleines Update. Wichtigster Punkt des in Indien gefertigten Bikes ist natürlich die Euro-5-Homologation für den 313-Kubik-Einzylinder, dessen Leistungsdaten aber davon unberührt bleiben. Weiterhin bietet er 34 PS und ein maximales Drehmoment von 28 Newtonmeter bei 7500 U/min. Im Zug des Updates wurde aber ein E-Gas-System eingebaut, also Ride-by-Wire, was die Gasannahme verbessern soll. Außerdem wurde eine Anti-Hopping-Kupplung verbaut, was als Nebeneffekt die benötigten Handkräfte beim Hebelziehen verringert. 

In puncto Ausstattung ist vor allem die Beleuchtung hervorzuheben: Der Scheinwerfer kommt nun mit Voll-LED-Technologie, auch die Blinker arbeiten mit LED. Kleine, aber wichtige Details: Beide Handhebel sind nun vierfach justierbar.

Hinsichtlich des Designs beließ man es bei BMW mit ein paar minimalen Retuschen. Allerdings zog man bei Lackierung und Graphics alle Register, womit die G 310 GS für 2021 deutlich flotter wirkt. Der Motor ist bei allen Versionen nun dunkel gehalten, Felgen und Schwinge sind ebenfalls schwarz. Schwarz ist beim eher dezenten Basismodell in Grau/Weiß auch der Rahmen. Deutlich angriffiger wirkt das Modell im Style Rallye, mit rotem Rahmen und blau/schwarz/roter Lackierung. Als dritte Variante steht die „Edition 40 Years GS“ im Programm – in Schwarz mit gelben Akzenten und dunklem Windschild.

Die neue BMW G 310 GS des Modelljahrs 2021 soll ab Februar ’21 verfügbar sein und in Österreich ab 6350 Euro kosten – um moderate 100 Euro mehr als bisher. In Deutschland beträgt der Einstiegspreis 6180 Euro.

Seite 1
Bild 1 von 9

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

3.12.2022

KTM 890 Adventure 2023
KTM 890 Adventure 2023

Test: KTM 890 Adventure 2023Lückenschluss

Die eigenwillige Optik von KTM 790 und 890 Adventure, bei denen zwischen Lichtmaske und Tank eine stattliche Lücke klafft, war bei Motorradfahrer-Benzingesprächen stets ein Grund für erregte Gemüter. Für 2023 spendiert KTM der 890 Adventure nun eine neue, durchgängige und viel gefälligere Frontverschalung. Und auch sonst umfasst das jüngste Upgrade der Midsize-Adventure noch viel mehr als nur den optischen „Lückenschluss“.

weiterlesen ›

BMW:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.