Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
6.7.2021

Walkner gewinnt RallyeWieder vorne

Walkner gewinnt die Silk Way Rallye! 
 
Der Kuchler Rallye-Pilot krönt sich heute nach der letzten Etappe mit Zielankunft in Gorno-Altaisk, einer Stadt am Rande des Hochgebirges Altai, zum Gesamtsieger der Silk Way Rallye und holt sich den „Weißen Tiger“, die Siegertrophäe, nach Hause in sein Wohnzimmer.  Die 132 gezeiteten Kilometer der Schlussetappe passiert Walkner ohne gröbere Probleme und gewinnt die Gesamtwertung mit einem Vorsprung von mehr als sechs Minuten vor dem US-Amerikaner Skyler Howes und Franco Caimi aus Argentinien. Den Tagessieg holt sich der Australier Daniel Sanders, mit dem zweiten Etappenplatz fährt Walkner auch am letzten Tag ein Top-Resultat ein. 
 
Besser könnte der Start in die neue Rallye-Saison kaum verlaufen. Nach dem zweiten Gesamtrang bei der Kazakhstan-Rallye vor einem Monat stellt der 34-Jährige seine starke Form erneut unter Beweis und führt nun auch die WM-Gesamtwertung an. Die Seidenstraßen-Rallye ist die zweite von sechs Stationen der 2021 FIM Cross-Country Rallies World Championship Serie. Für den Rallye-Tross geht es in gut einem Monat mit dem dritten Rennen der WM-Serie in Brasilien weiter. 
 
OT Walkner: „Ich hab eine wahnsinnige Freude, dass ich die Rallye gewonnen habe! Heute war die Piste viel flüssiger, die Autos und Trucks haben die Strecke um einiges schneller gemacht. Wir sind diese Etappe ja am zweiten Tag schon gefahren. Mit tiefen Spurrillen war es aber auch um einiges technischer und auch anstrengender aber es hat wieder unglaublich viel Spaß gemacht. Ich habe alles gegeben und mich gepusht, so als ob es um den Dakar-Sieg gehen würde. Jetzt bin ich gerade ziemlich leer und fertig aber sehr glücklich über den zweiten Tagesrang. Daniel war heute nicht zu biegen, er hat mit der Wut im Bauch alles riskiert. Das Podium war mein großes Ziel und jetzt wurde es sogar der Sieg. Natürlich bin ich jetzt überglücklich diese außergewöhnliche goldene Trophäe mit nach Hause nehmen zu dürfen. Nun haben wir eine kurze Sommerpause bevor es in einem Monat mit Tests in Amerika weitergeht. Dort kommt dann auch das neue Motorrad zum Einsatz."
 
RESULTAT Etappe 5
1. Daniel Sanders GASGAS (AUS), 01h 04m 05s
2.Matthias Walkner KTM +00:01:16
3. Franco Caimi HERO (ARG), +00:02:06
 
GESAMTWERTUNG der SILK WAY RALLYE
1. Matthias Walkner KTM, 06h 19m 18s
2. Skyler Howes HUSQVARNA (USA), +00:06:20
3. Franco Caimi HERO (ARG), +00:06:26

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

1.12.2021

Suzuki V-Strom 1050 XT XTour Sondermodell in Blau-Silber stehend schräg von hinten mit Seitenkoffern
Suzuki V-Strom 1050 XT XTour Sondermodell in Blau-Silber stehend schräg von hinten mit Seitenkoffern

Suzuki V-Strom 1050 XT XTOURSondermodell mit Goodies und 2190 Euro Preisvorteil

2021 hatten wir die Suzuki V-Strom 1050 XT im Dauertest laufen – und können der V2-Reiseenduro die besten Noten ausstellen. Jetzt bringt Suzuki in Österreich ein limitiertes Sondermodell mit vielen Goodies zum Vorteilspreis. Was alles drinsteckt und wie viel das Sondermodell kostet, das erfährt ihr bei uns!

weiterlesen ›

KTM:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.