Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
9.1.2018

Indian Super ScoutVintage-Look und 200 Turbo-PS

Sieht gar nicht danach aus, aber das ist die wahrscheinlich schnellste Indian Scout der Welt – zumindest auf der Geraden. Verantwortlich dafür ist ein Garrett-Turbolader, den die beiden Schweden Anders Lundgren und Lasse Sundberg am aktuellen V2-Motor der Indian Scout appliziert haben. Der Garrett-25-Lader mit Wastegate-Ventil und Boost-Control pusht die Leistung des flüssig gekühlten V2 je nach eingestelltem Ladedruck auf bis zu 200 PS! Der (für authentischeren Vintage-Look sandgestrahlte) Motor ist übrigens nur eine von ganz wenigen Komponenten, die den radikalen Umbau überlebt haben. Andere Teile sind der Scheinwerfer, die Kraftstoffpumpe und der Schalthebel.

Den Rest haben die Spezialisten des schwedischen Fullhouse Garage Shop neu zusammengestellt oder größtenteils sogar maßgefertigt. Dazu gehören 23-Zoll-Räder mit jeweils 60 Speichen, die W&W-Indian-Blattfedergabel oder der Kühler, der von einer Honda CRF450 stammt. Eine ganz eigene Mischung ist auch die Lackfarbe, deren Väter sie auf den Namen „Springfield Blue“ getauft haben.
Zusammen ergibt sich der Look eines Board-Track-Racers aus der Frühzeit des 20. Jahrhunderts – aber mit Technik von heute. Diese geht sogar so weit, dass man das elektronische Steuergerät via Bluetooth mit einem Tablet verbinden kann, um sie dort frei zu programmieren. 

Wer angesichts der geilen Details und der argen Technik lange Zähne bekommen hat, der sollte rasch handeln: Das Einzelstück steht zum Verkauf, ein Preis wurde allerdings nicht genannt. Anfragen an die Jungs des Fullhouse Garage Shop! 
Motorrad Bildergalerie: Indian Super Scout

Mehr zum Thema:

Cruiser:

27.5.2019

BMW R18 ConceptDer bayrische Harley-Jäger im Detail

BMW startet in Kürze einen zweiten Anlauf, um in den lukrativen Markt der großen Cruiser einzusteigen. Geplant ist eine ganze Modellfamilie, an deren Anfang ein Retro-Vintage-Bike steht, das die Geschichte der Marke aufgreift und ins Halbmoderne übersetzt. Spektakulär ist der Antrieb: ein völlig neuer, luft-/ölgekühlter Boxer mit 1,8 Liter Hubraum ...

weiterlesen ›

21.5.2019

Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert
Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert

Benelli 502C kommt!Cruiser für A2-Cowboys

Mitte der Neunzigerjahre waren Mittelklasse-Cruiser die heißeste Aktie der Motorradbranche, mittlerweile muss man sie mit der Lupe suchen. Doch jetzt kommt endlich ein weiteres Modell in den Handel: Ab Sommer 2019 bringen die Italo-Chinesen einen flott gestylten „Urban Cruiser“ für überschaubare Kohle. Was das Zweizylinder-Bike alles kann und was es kosten wird, das verraten wir euch hier.

weiterlesen ›

Indian:

8.11.2018

Indian FTR 1200 Zubehör
Indian FTR 1200 Zubehör

Indian FTR 1200 Rallye, Sport, Tracker & TourNeue Teile-Kollektionen

Die Indian FTR 1200 ist noch nicht am Markt (erste Vorstellung hier), da präsentieren die Amerikaner schon ein ganzes Arsenal an Zubehörteilen. Wohl zurecht, denn das Customizing liegt nicht nur im Trend, sondern kann sogar ein eigener Geschäftszweig werden, wie die Kollegen von Harley seit Jahren eindrucksvoll beweisen.

Im Fall der FTR 1200 beginnt Indian mit einem Sortiment von rund 40 Komponenten, die für das neue Modell maßgeschneidert wurden. Damit man sich dabei besser zurechtfindet und auf erfrischende Weise inspiriert wird, hat Indian diese Teile in speziellen Kollektionen arrangiert und damit vier thematisch unterschiedliche Modelle aufgebaut. Sie heißen Tracker, Sport, Rallye und Tour.
weiterlesen ›

:

15.6.2019

Royal Enfield 650 GT Umbau zur Nought Tea GT in Rot schräg von vorne stehend
Royal Enfield 650 GT Umbau zur Nought Tea GT in Rot schräg von vorne stehend

Royal Enfield Nought Tea GTRetro für den Racetrack

Auf den Wheels & Waves 2019 präsentierte Royal Enfield eine Reihe an spannenden Custombikes. Eine der speedigsten Varianten ist die Nought Tea GT, die von den britischen Spezialisten von Harris Perfomance krieiert wurde. Der wunderschöne Zweizylinder-Café Racer wurde zu einem klassischen Retro-Racebike umgestaltet – mit vielen edlen Teilen.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.