Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
7.11.2017

KTM 790 Adventure R PrototypGrobstoller von morgen

Parallel zur Präsentation der aufsehenerregenden Serienversion der 790 Duke zieht KTM gleich ein weiteres Ass aus dem Ärmel – und zeigt einen Prototypen der 790 Adventure R. Dass es eine Adventure-Version mit dem neuen Reihen-Zweizylindermotor namens LC8c geben würde, war ja schon länger klar und wurde auch von KTM-Boss Stefan Pierer gegenüber dem Motorradmagazin bestätigt. Auch das Markteinführungsdatum: Zur Saison 2019 soll es so weit sein.

Die nun gezeigte Studie soll also Gusto machen auf ein Bike, das ein Jahr später im Seriendress kommt. Aber Achtung: Es wird natürlich mindestens zwei Versionen geben: eine etwas zivilere, reiseaffine Variante mit bequemerem Sattel sowie gutem Windschutz … und eben diese als R-Modell bezeichnete Hardcore-Variante, die sich an die Grobstoller-Klientel richtet.
Als „leichte, kompakte, hochgradig geländegängige Reiseenduro der mittleren Hubraumklasse“ bezeichnet KTM den Prototypen der 790 Adventure R. Und als Fortsetzung einer Geschichte, die mit 950/990 Adventure begonnen hat. Dass man mit diesem Modell einmal mehr ready-to-race sein will, zeigt auch der Enduro-Einzelsitz, die schlanke LED-Beleuchtung und ein Cockpit im Rallye-Stil. Hochwertige Federelemente von WP Suspension sowie modernste. elektronische Fahrassistenzsysteme sollen ebenfalls an Bord sein.

So weit also alles sehr vielversprechend und mundbewässernd. Jetzt heißt es nur mehr: ein Jahr warten und hoffen, dass der Prototyp möglichst unverändert zu einem Serienmodell wird.

HOT NEWS: Schon überaus seriennah wirkende Erprobungsfahrzeuge findet ihr hier! Und ein Video mit einem Erprobungsfahrzeug in Action (inklusive Soundprobe) findet ihr auf unserem Youtube-Kanal.

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

KTM:

:

22.5.2019

Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts
Erlkönig der Ducati Panigale V2 des Modelljahrs 2020 in Rot von links nach rechts

Ducati Panigale V2Die kleine Schwester kommt!

Mit Einführung der Panigale V4 wurde zunächst angenommen, der zweizylindrige Superquadro könnte bereits wieder aus Ducatis Modellprogramm verschwinden, da sein Konzept nur wenig andere Einsatzmöglichkeiten als in Sportmotorrädern zulässt. Ducati jedoch kommunizierte schnell, dass auch in Zukunft Modelle mit diesem Motor angeboten würden – und auf unseren Fotos ist nun der Beweis erbracht.

weiterlesen ›

21.5.2019

Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert
Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert

Benelli 502C kommt!Cruiser für A2-Cowboys

Mitte der Neunzigerjahre waren Mittelklasse-Cruiser die heißeste Aktie der Motorradbranche, mittlerweile muss man sie mit der Lupe suchen. Doch jetzt kommt endlich ein weiteres Modell in den Handel: Ab Sommer 2019 bringen die Italo-Chinesen einen flott gestylten „Urban Cruiser“ für überschaubare Kohle. Was das Zweizylinder-Bike alles kann und was es kosten wird, das verraten wir euch hier.

weiterlesen ›

1.5.2019

Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne
Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne

Triumph Rocket 3 TFCÜber 220 Newtonmeter!

Jetzt sind die ersten Daten der neuen Rocket 3 bekannt: Das Powerbike wird mit 2,5 Liter zum hubraumstärksten und mit 220 Newtonmeter zum bulligsten Serienbike am Markt. Und mit über 170 PS wird die Rocket 3 überdies zur stärksten Serien-Triumph aller Zeiten. Was sie noch kann und wie viel das limitierte Sondermodell TFC (Triumph Factory Custom) zum Serienstart kosten wird, das verraten wir hier!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.