Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
15.12.2016

KTM 390 ADVENTUREErste Bilder!

Ein hübscher Fang, der unserem Erlkönigjäger da vor die Linse gefahren ist: ein Prototyp der KTM 390 Adventure. Dass KTM ein solches Modell auf Basis der 390 Duke auflegen wird, lag ja auf der Hand – die Fotos erachten wir nun als Bestätigung. Immerhin boomen ja kleine Adventurebikes, allein 2017 kommen fünf neue Konkurrenten auf den Markt: Kawasaki Versys-X 300, Honda CRF250 Rally, BMW G 310 GS, Suzuki V-Strom 250 und Royal Enfield Himalayan. Vor allem in Hinblick auf die Emerging Markets in Südostasien und Indien mit den dortigen schlechten Straßenverhältnissen ist dieses Modell erfolgversprechend, aber auch bei uns könnte ein leistbares Einstiegs-Abenteuermodell viele Freunde finden.

Beim ersten Blick auf die KTM zeigt sich ein recht radikaler Ansatz, vergleichbar am ehesten mit der Honda CRF250 Rally. Die hoch aufragende Front mit der mächtigen Plexiglasscheibe und dem im Motocross-Style angebrachten vorderen Kotflügel erinnern eher an ein Dakar-Bike als an einen Allrounder mit überschaubarer Leistung. Aber KTM meint es offenbar ernst mit den Offroad-Ambitionen und stattet den Prototypen mit gerader Enduro-Sitzbank, extrem hoch gezogenem (erstaunlich kleinem) Schalldämpfer, massivem Motorschutzblech sowie Speichenfelgen mit 21-Zoll-Vorderrad aus. Auch die mächtige USD-Gabel vorne lässt keine Kompromisse erkennen.

Im Gegensatz dazu steht die straßenorientierte Bereifung des Erlkönigs, woran gut zu erkennen ist, dass wir aus diesen Fotos noch nicht 1:1 auf das Serienbike schließen dürfen. Das Design wirkt ja ebenfalls noch ziemlich ungeschliffen, da wird bis zum Serienstart sicher noch einiges passieren. Apropos Serienstart: Hier hält sich KTM noch bedeckt. Wir sind gespannt, ob die 390 Adventure schon 2018 auf die Straßen rollt ...



Die Konkurrenz: Neue, kleine Abenteuerbikes für 2017:

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

KTM:

31.8.2020

Die neue KTM 1290 Super Adventure Modelljahr 2021 mit Abstandsradar in Schwarz schräg von vorne
Die neue KTM 1290 Super Adventure Modelljahr 2021 mit Abstandsradar in Schwarz schräg von vorne

KTM 1290 Super Adventure 2021Stärker, sauberer und mit Abstandsradar!

KTM erneuert für 2021 sein Tourenflaggschiff: Die KTM 1290 Super Adventure wird nicht nur für Euro 5 fit gemacht, sondern bekommt auch tiefer gelegte Kraftstofftanks, ein neues Gesicht und als eines der ersten Motorräder einen Abstands-Tempomaten. Wir haben Versuchsfahrzeiuge erwischt und zeigen euch hier die ersten Fotos!

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.