Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
19.4.2016

Harley- Davidson RoadsterDie Sportster fürs Schräge

Wie gewohnt schiebt Harley unter der Saison noch eine Modell-Überrschung nach. Diesmal ist es die sportlichste Sportster seit langem – die neue Harley-Davidson Roadster. Besonders markant ist die aggressive Silhouette mit der geduckten Front und dem stark gechoppten Fender am Heck. Dank stark verlängerter Federwege soll die Roadster auch die höchste Schräglagenfreiheit aller aktuellen Harley-Modelle bieten – und mit Upside-down-Gabel sowie doppelten Bremscheiben vorne wird der speedige Charakter der Roadster weiter betont.

Besonders stolz ist man bei Harley auch auf die neuen Felgen, die extra für die Roadster konzipiert wurden. Die Alu-Gussfelgen sollen an Drahtspeichenfelgen erinnern, sind aber deutlich leichter, was die Agilität der Roadster nochmals steigern soll.

Eine weitere Neuentwicklung ist auch das Instrument: Während andere Sportster nur die Geschwindigkeit anzeigen, konzentriert sich die Nadel des Rundinstruments hier auf die Drehzahl – die Geschwindigkeit wird digital eingespielt. 
Technisch gibt’s indes kaum Abweichungen zum Bekannten. Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, 67 PS starker 1200er-V2 mit 97 Nm max. Drehmoment, Stahlschwinge, Riemenantrieb – alles fein und erprobt.

Wir freuen uns schon auf die erste Ausfahrt am kommenden Wochenende; bei den Händlern steht die Roadster ab Ende Mai zum Preis von 15.160 Euro, inklusive neuer 4-Jahres-Garantie. Angeboten werden vier Farbvarianten: zwei unterschiedliche Schwarz-Versionen, eine rote Roadster und eine Zweifarben-Kombination (Silber/Schwarz mit burgunderfarbenen Pinstripes).
Motorrad Bildergalerie: Harley-Davidson Roadster

Mehr zum Thema:

Cruiser:

Harley-Davidson:

:

6.8.2019

Triumph Tiger 1000 Modelljahr 2020 schräg von vorne
Triumph Tiger 1000 Modelljahr 2020 schräg von vorne

Triumph Tiger 1000Neue Konkurrenz für Africa Twin und Co

2020 wird Triumph offenbar seine betagte Tiger Sport gegen ein neues Modell ersetzen: die Tiger 1000. Wir haben einen Prototypen erwischt und spekulieren über das neue Modell, das eine Lücke zwischen Tiger 800 und Tiger 1200 schließt – und damit genau im populären Mittelklasse-Adventuresegment angesiedelt sein wird.

weiterlesen ›

31.7.2019

Die neue Triumph Rocket 3 in den Versionen GT und R von links nach rechts fahrend
Die neue Triumph Rocket 3 in den Versionen GT und R von links nach rechts fahrend

Triumph Rocket 3 R/GTDie Macht sei mit ihnen!

Jetzt sind die Katzen aus dem Sack – und es sind eher Löwen als Britische Kurzhaar-Tigerchen geworden: Nach der Präsentation der exklusiven TFC-Vorserie zeigen die Engländer nun die neue Rocket 3, die es noch heuer in den beiden Versionen R und GT geben soll. Was man dabei alles erwarten darf, das erklären wir euch hier!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.