Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
7.2.2019

Moto Guzzi V85 TestfahrtenMandello del Retro

Die Spannung steigt! Nachdem die V85 TT besonders auf der größten Motorradmesse der Welt in Mailand (EICMA) für mehr Aufsehen sorgte als so manch sündteurer und sauschneller Supersportler, stehen nun Tausende Kunden in den Startlöchern für die ersten Probefahrten mit Moto Guzzis Retro-Reiseenduro, die sich völlig dem (leistungs-)technischen Wettrüsten der Konkurrenz entzieht und mit einem entwaffnend sympathischen Blick das bisher freundlichste Exemplar dieser viel zu ernst genommenen Gattung darstellt. Die Abkürzung steht dahier nicht für Tourist Trophy, sondern für Tutto Terreno, also "Für alle Untergründe" gemacht. Inwiefern sie diesen grundsätzlichen Anspruch an eine Reiseenduro erfüllen wird können, wissen wir in Kürze, wenn unser Chefredakteur Schönlaub - bekennender Guzzist und Besitzer einer V7 - die V85 und ihren neuen Motor beim Pressetest einer harten Prüfungen unterziehen wird.

Seit gestern läuft die TT vom Band in Mandello del Lario, die ersten Motorräder werden Ende Februar bei den Händlern in Europa eintreffen, wo sie dann auch jeder interessierte Kunde fahren wird können. Bis heute haben sich über 8000 zu einer Probefahrt angemeldet. Das liegt nicht nur an der sympathischen Erscheinung der neuen Guzzi, sondern auch am Mangel einer Alternative. Während die Auswahl an modernen und bis zu 160 PS starken Bigenduros so riesig ist wie deren Motoren, gab es bisher keine Marke, die sich an eine Retro-Variante in dieser Klasse heranwagte. Die Italiener begnügen sich mit 80 PS und 80 Nm aus dem neuen (längs eingebauten!) 90° V-twin, der in Zukunft auch weitere Modelle antreiben soll. Das sollte niemanden überfordern. So klassisch die V85 aber auch aussieht, ganz verzichtet sie nicht auf moderne Annehmlichkeiten. So sind ein Ride-by-Wire mit verschiedenen Fahrmodi, eine Traktionskontrolle und selbstverständlich an ABS an Board. Die Moto Guzzi MIA-app erlaubt es zudem, sein Smartphone mit dem Motorrad zu verbinden.

www.discoverv85.motoguzzi.com

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

Moto Guzzi:

:

19.11.2019

Bimota Tesi H2 von schräg links vorne auf weißem Hintergrund
Bimota Tesi H2 von schräg links vorne auf weißem Hintergrund

Bimota Tesi H2 2020Back on Track

Eigentlich galt die 1973 gegründete und nach ihrer Insolvenz erst 2005 wiederauferstandene Edel-Motorradmarke Bimota längst schon wieder als totgesagt. Auf der EICMA in Mailand feierte die legendäre Marke aus Rimini nun aber ein interessantes Comeback. Kawasaki Motors Europe N.V. steigt mit knapp 50 Prozent bei Bimota ein. Mit der neuen Tesi H2 hat man 2020 bereits den ersten scharfen Pfeil im Köcher.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.