Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
4.3.2019

Harley St. Pölten ist Custom King 2019Nationaler Sieger zum Battle of the Kings

Und Gott sprach: Keine Harley solle gleichen einer anderen, drum gehet hin und customized, auf dass eure Bikes so einzigartig sein mögen wie ihr selbst. Welch wunderschönen Worte der alte Herr schon vor vielen Tausenden Jahren ins Buch der Bücher niederschreiben ließ, Harley-Besitzer und -Händler folgen ihnen noch heute. Zum Zwecke des gemeinsamen und heilsamen Schraubens hat die Church of Milwaukee das Battle of the Kings ausgerufen, das 2019 erstmals mit weltweiter Beteiligung stattfindet, denn die US-amerikanischen Händler sind nun ebenfalls mit von der Partie.

Die Custombikes, die im vergangenen Winter rund um den Globus aufgebaut wurden, traten zunächst in den nationalen Ausscheidungen gegeneinander an. Abgestimmt wurde online bis Mitte Februar und bis die nationalen Sieger feststanden. In Österreich machte Harley-Davidson St. Pölten dicht gefolgt von den Harley-Davidson Vertretungen aus Klagenfurt und Graz das Rennen. Die Niederösterreicher, seit etlichen Jahren fest in der Customszene des Landes etabliert, gingen mit der „High Voltage“ auf Basis einer Breakout 114 an den Start. „Mit unserem Umbau wollten wir nicht nur erfahrene Hardcore-Biker ansprechen, sondern alle Menschen mit Benzin im Blut“, erläutert Geschäftsführer Karl Schagerl.

Der gestutzte Fender über dem tiefergelegten Heck sowie Tank und Sitz aus eigener Fertigung unterstreichen gekonnt die gestreckte Linie der Maschine. Das edle Chrom der Harley-Davidson Kahuna Zubehörkollektion kombinierten die Österreicher mit einer Lackierung in Chromblau und Gunmetal, die perfekt zu den beeindruckenden Kontrasten zwischen glänzenden und tiefschwarzen Oberflächen passt. „In den kommenden Monaten werden wir ein paar richtig coole Custombikes präsentieren, die der Linie unserer ‚High Voltage’ folgen“, verspricht Schagerl. „Herzlichen Glückwunsch, Harley-Davidson St. Pölten, und vielen Dank an all die anderen Customizer in Europa und überall auf der Welt, die mit Elan und Geschick an unserem Wettbewerb teilgenommen haben“, kommentiert Christian Arnezeder, Harley-Davidson Managing Director Central Europe.

Wie geht es nun weiter? Aus den nationalen Siegern werden nun die vier besten nicht amerikanischen Bikes bestimmt. Erneut wird ein Public Voting im World Wide Web entscheiden. Die vier Finalisten werden dann im November auf der Motorradmesse EICMA in Mailand gegen die vier besten Umbauten made in USA antreten. Bei diesem finalen Kräftemessen wird eine Expertenjury den Weltmeister im „Battle of the Kings“-Contest küren. Wir drücken uns die Daumen!

Mehr zum Thema:

Cruiser:

21.5.2019

Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert
Benelli 502C in Schwarz seitlich fahrend in einer Halle fotografiert

Benelli 502C kommt!Cruiser für A2-Cowboys

Mitte der Neunzigerjahre waren Mittelklasse-Cruiser die heißeste Aktie der Motorradbranche, mittlerweile muss man sie mit der Lupe suchen. Doch jetzt kommt endlich ein weiteres Modell in den Handel: Ab Sommer 2019 bringen die Italo-Chinesen einen flott gestylten „Urban Cruiser“ für überschaubare Kohle. Was das Zweizylinder-Bike alles kann und was es kosten wird, das verraten wir euch hier.

weiterlesen ›

1.5.2019

Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne
Triumph Rocket 3 TFC Modelljahr 2020 in Schwarz schräg von vorne

Triumph Rocket 3 TFCÜber 220 Newtonmeter!

Jetzt sind die ersten Daten der neuen Rocket 3 bekannt: Das Powerbike wird mit 2,5 Liter zum hubraumstärksten und mit 220 Newtonmeter zum bulligsten Serienbike am Markt. Und mit über 170 PS wird die Rocket 3 überdies zur stärksten Serien-Triumph aller Zeiten. Was sie noch kann und wie viel das limitierte Sondermodell TFC (Triumph Factory Custom) zum Serienstart kosten wird, das verraten wir hier!

weiterlesen ›

Harley-Davidson:

31.3.2019

Metzeler Cruisetec auf einer Harley-Davidson Softail Slip auf Nässe in Schräglage.
Metzeler Cruisetec auf einer Harley-Davidson Softail Slip auf Nässe in Schräglage.

Metzeler Cruisetec im TestGemütlich war gestern

Die meisten Cruiser von heute haben mit den chrombeladenen Christbäumen vergangener Tage so viel zu tun wie Dirty Harry mit Mahatma Ghandi. Dennoch sind die meisten Reifen für Cruiser noch nach alten Maßstäben gestaltet. Abhilfe verspricht nun Metzeler mit dem neuen Cruisetec. Der Reifen – angeblich eine der aufwändigsten Entwicklungen der Marke in den letzten Jahren – macht einige moderne Reifentechnologien nun auch für Cruiser verfügbar, unter anderem die so genannte Bi-Compound-Technologie. Wir haben den Reifen bereits getestet.

weiterlesen ›

5.3.2019

Harley-Davidson Milwaukee-8 Motor mit 114 Cubic Inch seitlich fotografiert
Harley-Davidson Milwaukee-8 Motor mit 114 Cubic Inch seitlich fotografiert

Harley-Davidson Touring 2019Darf’s noch etwas mehr sein?

Dass sich die Amerikaner mit fast schon übergroßer Liebe der Touring-Palette widmen, liegt in der Natur der Sache: Einerseits stehen die dicken Schiffe in der eigenen Verkaufshitparade ganz oben, andererseits werden mit diesen Modellen hübsche Deckungsbeiträge erwirtschaftet, die Harley momentan ganz gut brauchen kann. Kein Wunder also, dass man hier auch zwischen den großen Modellwechselzyklen investiert und optimiert.

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.