Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
25.5.2021

Honda RC30 ForeverErsatzteilversorgung

Nach der Einführung im vergangenen Jahr in Japan kommt das HONDA Originalersatzteilprogramm „RC30 Forever“ nun nach Europa. Um die Fahrtüchtigkeit des legendären Supersportlers über viele Jahre sicherzustellen, reagierte Honda auf den Wunsch der stolzen Besitzer, ihre seltenen Preziosen nicht nur bewundern, sondern auch fahren zu wollen.

So produziert Honda ungefähr 150 neue Originalersatzteile für das Honda Motorrad RC30, welche Motor, Fahrgestell, Karosserie und Elektronik abdecken. Die Entscheidung darüber, welche Teile nachproduziert werden sollen, wurde auf der Grundlage von Wünschen und Erfahrungen der Experten in den Forschungs- und Fertigungsstätten von Honda ausgewählt. Die Teile können über Händler in ganz Europa bestellt werden.

VFR750R (RC30)

Das legendäre Honda Bike RC30 wurde erstmals 1987 auf der Tokyo Motor Show vorgestellt und machte sich 1988 auf den Weg nach Europa. Es ist auf rund 5.000 Einheiten weltweit limitiert und wurde entwickelt, um die Homologationsregeln zu erfüllen, die für die Teilnahme an der neu gegründeten Superbike-Weltmeisterschaft erforderlich waren. Die RC30 wurde in der Hamamatsu-Fabrik von Hand gebaut und von eine flüssigkeitsgekühlten 748 cm3 90° V4 angetrieben. 

Schon damals kamen Kohlefaser, Kevlar und Magnesium, oder auch Titan-Pleuelstangen und eine Anti-Hopping-Kupplung zum Einsatz. Räder und Bremsen waren mit Schnellspannern ausgestattet und die Federung war vorne und hinten voll einstellbar. Das Erbe der RC30 wurde gefestigt, als Fred Merkel damit 1988 und 1989 die Superbike-Weltmeisterschaft gewann. Es wurden auch mehrere nationale und internationale Rennsiege erzielt, darunter auch Erfolge bei der Isle of Man durch berühmte Fahrer wie Joey Dunlop, Carl Fogarty, Steve Hislop und Philip McCallen.

Mehr zum Thema:

Supersport:

31.8.2021

KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend
KTM RC 390 Modelljahr 2022 in Orange von rechts nach links stehend

Neu 2022: KTM RC 390 und KTM RC 125Mit Kurven-ABS, Schräglagen-TC und Quickshifter

Zeit wird’s: Nach acht Saisonen erneuert KTM seine Supersportler in den A1- und A2-Kategorien: die RC 125 und die RC 390. Neben einem Motor-Update und neuem Style kommen vor allem moderne Assistenzsysteme und frische Fahrwekrskomponenten zum Zug.

weiterlesen ›

Honda:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.