Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

Kiosk-Button
menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
peter.schoenlaub@motorrad-magazin.at
11.5.2022

Moto Guzzi Museum wieder eröffnet!Neues Ambiente, neue Exponate!

Pünktlich zum 101. Geburtstag hat Moto Guzzi das rundum renovierte Museum am Firmenstandort in Mandello del Lario am Comer See wieder eröffnet. Wer davor einmal diese heiligen Hallen besucht hat, wird uns zustimmen, wenn wir schreiben: Die Renovierung war hoch an der Zeit. Bei unserem letzten Besuch hat sich das Regenwasser durch die Decke gesaugt, der Putz ist von den Wänden gebröckelt und die einmaligen, wunderschönen Oldtimer waren teilweise in einem richtig beklagenswerten Zustand.

Damit soll jetzt Schluss sein, und die ersten Fotos beweisen, dass man hier die dringend benötigte Generalsanierung sauber umgesetzt hat. Renoviert (und ausgeweitet) wurden nicht nur die Räumlichkeiten, sondern auch viele Motorräder. 

Parallel dazu haben die Guzzi-Leute auch neue Themenbereiche geschaffen. So widmet sich ein eigener Abschnitt dem legendären Werksfahrer Omobono Tenni (was für ein Name!), der für die Italiener die TT auf der Isle of Man gewann. Ein weiterer Bereich ehrt die populären Dreiräder der Nachkriegszeit, und dann gibt’s natürlich auch eine eigene Abteilung für die faszinierenden Rennmaschinen, die kurz nach dem Zweiten Weltkrieg die Weltmeisterschaften dominierten und für Moto Guzzi 14 Titel einfuhren.

Natürlich ist auch weiterhin die G.P. von 1919 zu sehen – jener Prototyp, der 1921 zur ersten Guzzi-Serienmaschine führte, der „Normale“.

Gänzlich neu ist letztlich eine Sektion, die sich Youngtimern widmet, also Modellen der letzten Jahre. Hier werden die Daytona 1000 gezeigt, die Griso, die MGX-21 und noch einige mehr. Unterm Strich sind nun rund 160 Exponate zu sehen.

Der Besuch des Moto Guzzi Museums ist kostenfrei. Der Zugang zum Museum erfolgt durch das berühmte „Rote Tor“ in der Via Parodi 63 in Mandello del Lario. Das Museum ist von Montag bis Donnerstag von 14:30 bis 16:30 Uhr geöffnet. An diesen Tagen müssen Besuchstermine im Voraus gebucht werden, die obilgatorischen Führungen werden wleider nur auf Italienisch abgehalten.(Achtung, aktueller Einschub: Unser Leser Peter P. hat uns informiert, dass das Museum entgegen der offiziellen Angabe erst um 15 Uhr öffnet; wer zu diesem Zeitpunkt vor der Tür steht, kommt auch ohne Reservierung hinein.) Freitag und Samstag ist das Museum von 10.00 bis 18.00 Uhr geöffnet. 

Wir freuen uns auch schon auf unseren ersten Besuch und hoffen auf eine baldige Möglichkeit dazu!

Mehr zum Thema:

Moto Guzzi:

10.3.2024

Moto Guzzi V85 TT 2024 in Rot-Weiss von vorne in Schräglage
Moto Guzzi V85 TT 2024 in Rot-Weiss von vorne in Schräglage

Neue Moto Guzzi V85 im TestMehr Power, Elektronik, Varianten

Fünf Jahre nach dem Erscheinen unterzieht Moto Guzzi das „Classic Adventurebike“ V85 einer grundlegenden Überarbeitung. Neu ist deutlich mehr, als man auf den Blick meinen könnte. Und auch das Fahrererlebnis gestaltet sich mit frischen Qualitäten. Wir sind alle drei Varianten der Moto Guzzi V85 für 2024 schon gefahren: Strada, TT und TT Travel.

weiterlesen ›

:

19.4.2024

Honda CB500F beim Honda Motorcycle Safety Training 2024
Honda CB500F beim Honda Motorcycle Safety Training 2024

Neu: Honda Sicherheitstrainings in Österreich!Üben und testen an einem Tag!

Honda Österreich führt in diesem Frühjahr erstmals eigene Fahrsicherheitstrainings durch. Teilnehmen kann nur, wer ein Motorrad oder einen Roller von Honda besitzt – dafür zum gestützten Preis. Plus: Zusätzlich stehen einige der neuen Modelle von Honda zum Testen bereit. Alle Infos haben wir hier.

weiterlesen ›

1.3.2024

KTM 30 Jahre Duke Feier am Salzburgring
KTM 30 Jahre Duke Feier am Salzburgring

30 Jahre KTM Duke – die Feier21. Juni am Salzburgring

Die Duke feiert Jubiläum! Vor 30 Jahren wurde das erste so benannte Modell von KTM auf den Markt gebracht, seitdem wurden die Herzöge und Großherzöge aus Mattighofen zu Bestsellern und Kultmodellen. Am 21. Juni findet zu Ehren des Jubiläums ein großes Fest am Salzburgring statt – wir haben alle Infos dazu!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.