Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
13.7.2022

Suzuki Avenis und Address 125Scooter Duo

Als Antrieb teilen sich die beiden Modelle einen neuen Euro-5-konformen Motor, der beim Verbrauch sogar unter 2 Liter auf 100 Kilometer liegen soll. Er soll vor allem  im niedrigen bis mittleren Drehzahlbereich ein starkes Drehmoment liefern. Über kraftstoffsparendes Fahren informiert die Eco-Drive-Anzeige im LCD-Cockpit.

Das erste Modell der beiden Roller-Brüder ist völlig neu und wurde erst dieses Jahr in Indien eingeführt. Der Avenis ist futuristischer und kantiger gestaltet als der Address, mit einem keilförmigen Heck, einem hochgezogenen Auspuff, LED-Scheinwerfern und fetzigen Grafiken. Mit seinem kurzen Radstand und leichtem Gewicht ist er vor allem für den Einsatz im engen Stadtverkehrsnetz konzipiert. Zusätzlich zu den Komfort-Features des Suzuki Address bietet der Suzuki Avenis weitere Staufächer vorne.

Daten Suzuki Avenis 125:

  • 124-Kubik-Einzylinder, Viertakt, luftgekühlt
  • 8,7 PS bei 6750 U/min.
  • 10 Nm bei 5500 U/min.
  • Gewicht: 107 kg
  • Tankinhalt: 5,2 L
  • Emissionen: 44 g/km
  • Sitzhöhe: 780 mm
  • Radstand: 1265 mm

 

Der Suzuki Address 125 ist das meistverkaufte Modell seiner Klasse in Indien und wurde seit 2007 mehr als vier Millionen Mal verkauft. Sein Design ist geschmeidiger und eleganter als das des Avenis, dekoriert mit verchromten Akzenten. Der helle LED-Scheinwerfer und die LED-Standlichter in vertikaler Form dienen nicht nur der besseren Sichtbarkeit, sondern unterstreichen auch die charakteristische klassische Ausstrahlung des City-Scooters.

Der Tachometer ist klassisch analog mit einer zusätzlichen digitalen Anzeige mit der Suzuki Eco Drive Anzeige. Dies unterstu?tzt den Fahrer beim kraftstoffsparenden Fahren. Der lange, flache und gut gepolsterte Sitz sorgt fu?r eine bequeme Fahrposition fu?r Fahrer und Beifahrer. Der hohe Komfort wird auch durch zusätzliche praktische Features optimiert. Dazu gehört das große Staufach unter dem Sitz mit zwei praktischen Haken sowie ein zusätzliches Staufach vorne inklusive USB-Anschluss.

Die Preise für beide Roller betragen 2.990 Euro, Verkaufsstart Ende Oktober 2022

Daten Suzuki Adress 125:

  • 124-Kubik-Einzylinder, Viertakt, luftgekühlt
  • 8,7 PS bei 6750 U/min.
  • 10 Nm bei 5500 U/min.
  • Gewicht: 105 kg
  • Tankinhalt: 5 L
  • Emissionen: 44 g/km
  • Sitzhöhe: 770 mm
  • Radstand: 1265 mm

 

Mehr zum Thema:

Scooter/Roller:

29.6.2022

Piaggio MP3 2023 fahrend schräg von vorne in blau
Piaggio MP3 2023 fahrend schräg von vorne in blau

Neu: Piaggio MP3 2022Mit mehr Power, Assistenzsystemen, Rückfahrkamera!

Piaggio enthüllt die neueste Version seines Flaggschiffs: des dreirädrigen MP3. Der große Luxusscooter, den man bei uns weiterhin auch mit Auto-Führerschein fahren darf, kommt mit einer Fülle an Updates, unter anderem mit fortschrittlichen Assistenzsystemen, die zum ersten Mal auf einem Roller zu finden sind.

weiterlesen ›

Suzuki:

4.4.2022

Suzuki-Fans bei der MotoGP
Suzuki-Fans bei der MotoGP

Suzuki beim Austrian MotoGP in SpielbergGünstiges Family-Paket mit vielen Vorteilen

Die ersten Rennen zur MotoGP haben bereits gezeigt, dass die Saison abwechslungsreich und extrem spannend sein wird. Und endlich sind auch wieder Fans auf den Strecken erlaubt! Wer eines der Highlights des Jahres, den Grand Prix von Österreich, besuchen will, der kann über Suzuki Österreich ein besonders attraktives Pauschalpaket kaufen: das Suzuki Family-Paket.

weiterlesen ›

:

20.7.2022

Motorradmagazin Ausgabe 5/22 Cover
Motorradmagazin Ausgabe 5/22 Cover

Motorradmagazin 6/22: Jetzt neu!Gleich online lesen oder mit ein paar Klicks bestellen!

Das neue Motorradmagazin ist da: Unsere Ausgabe 6/22 präsentiert gleich zwei große Vergleichtests. Im Fokus und am Cover steht das Shoot-out dreier Crossover-Reisebikes: KTM 1290 Super Duke GT, Kawasaki Ninja 1000SX, Suzuki GSX-S1000 GT. Außerdem vergleichen wir die neue Ducati Streetfighter V2 mit der BMW S 1000 R, KTM 1290 Super Duke R Evo, Triumph Speed Triple 1200 RS. Ebenfalls im Heft: Tests der Royal Enfield Scram 411, Yamaha XSR900, der neuen Piaggio MP3 und der Brixton Crosfire 500 XC. PLUS: 28 Seiten extra zum Thema Elektromobilität auf zwei Rädern! Für Reisefreaks bieten wir diesmal unser Weekend durch sechs „authentische Dörfer“ im Friaul mit stimmungsvollen Bildern und vielen Tipps. Dazu touren wir durch Istrien, garniert mit vielen neuen kulinarischen Tipps! Jetzt gleich hier auf der Website bestellen (in Österreich portofrei!) oder mit wenigen Klicks online als Digitalmagazin lesen! Einfach unten auf die entsprechenden Buttons drücken!

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.