Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
3.10.2018

Honda Africa Twin 2019neues Jahr, neue Farben

Obwohl Honda auch für 2019 einige Neuheiten angekündigt hat, hat sich der größte Motorradhersteller der Welt alle Premieren für die größte Messe vorbehalten, die EICMA in Mailand. Auf der INTERMOT wurden lediglich die Umbauten vom Glemseck 101 nochmal gezeigt und die neuen Farben des kommenden Jahres, unter anderem jene der Africa Twin.

Die legendäre Africa Twin kehrte 2016 mit einem Tausendermotor wieder zurück auf den Motorradmarkt. Souveräne Allround-Qualitäten, überzeugende Offroad-Performance und gefällige Optik überzeugten bisher 36.000 Kunden. Eine neue Variante, die Africa Twin 'Adventure Sports', erweitert die Modellpalette seit dem Frühjahr 2018: Mit längeren Federwegen, einer Reichweite von mehr als 500 km dank größerem Tank sowie weiteren praxisgerechten Features.

Noch in diesem Jahr wird die Africa Twin 'Adventure Sports' in neuem Metallic-Silber verfügbar sein und auch die Standard-Version erhält neue Farben: Die mattschwarze Version verfügt künftig über goldene Speichenfelgen. Die Tricolor Version übernimmt das eindrucksvolle Königsblau der 'Adventure Sports'-Version und erhält wie auch die Variante in Rot das klassische Africa Twin Logo in Schwarz.
Motorrad Bildergalerie: Honda Africa Twin 2019

Mehr zum Thema:

:

Honda:

18.2.2019

Honda CB500F Modelljahr 2019 in Grau-Metallic von rechts nach links fahrend
Honda CB500F Modelljahr 2019 in Grau-Metallic von rechts nach links fahrend

Honda CB500F 2019 im TestDas perfekte A2-Bike?

Schon in der Vergangenheit hieß unsere Antwort, wenn es um die Frage nach dem angenehmsten, freundlichsten A2-Bike ging: Honda CB500F. Nun wurde der Bestseller einmal mehr einer Überarbeitung unterzogen. Präsentiert 2013 gab’s das erste Update in der 2016er-Saison, nun folgt eben der nächste Schritt. Doch was ist genau passiert? Ohne grobe Umbrüche in Technik und Positionierung gibt es mehr Sex-Appeal. Konkret bedeutet das: ein schnittigeres Design und eine hochwertigere Ausstattung. Dazu hat Honda der CB500F auch kleine technische Fortschritte spendiert.

weiterlesen ›

18.2.2019

Honda CB500X Modelljahr 2019 in Rot von rechts nach links in Schräglage
Honda CB500X Modelljahr 2019 in Rot von rechts nach links in Schräglage

Honda CB500X 2019 im TestDas Abenteuer kann beginnen

Als die CB500X im Jahr 2013 auf die Weltbühne rollte, galt sie noch als Crossoverbike – als Mischung zwischen Naked Bike und Sporttourer, versetzt mit einer Prise Abenteuergeist. Für 2019 präferiert Honda eine neue, klarere Positionierung: die CB500X wird eindeutig zu einem Adventurebike, also einer Reiseenduro.

weiterlesen ›

23.1.2019

Die Honda CBR650R sieht der Fireblade zum Verwechseln ähnlich.
Die Honda CBR650R sieht der Fireblade zum Verwechseln ähnlich.

Honda CBR650R und CB650R TestKleine CB1000R und Mini-Blade

Mit neuen, schärferen Designs sind die Honda CBR650R und CB650R ihren großen Schwestern Fireblade und CB1000R optisch verdammt ähnlich, mit 95 PS aber motorisch deutlich unterlegen. Dafür gibt es Top-Qualität, Traktionskontrolle, ABS, neue Bremsen, neues Fahrwerk, weniger Gewicht und mehr Leistung für unter 10000 bzw. 9000 Euro.

weiterlesen ›

Reiseenduro/Adventure:

18.2.2019

Honda CB500X Modelljahr 2019 in Rot von rechts nach links in Schräglage
Honda CB500X Modelljahr 2019 in Rot von rechts nach links in Schräglage

Honda CB500X 2019 im TestDas Abenteuer kann beginnen

Als die CB500X im Jahr 2013 auf die Weltbühne rollte, galt sie noch als Crossoverbike – als Mischung zwischen Naked Bike und Sporttourer, versetzt mit einer Prise Abenteuergeist. Für 2019 präferiert Honda eine neue, klarere Positionierung: die CB500X wird eindeutig zu einem Adventurebike, also einer Reiseenduro.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.