Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben
menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
2.6.2018

Erzberg 2018: Walkner 2.Garcia gewinnt Prolog. Dakar-Sieger auf 2.

Am zweiten Erzbergrodeo-Veranstaltungstag ging mit knapp u?ber 1.500 Teilnehmern das größte und bunteste Starterfeld des Motorrad-Offroadsports in den High-Speed Kampf gegen den "Berg aus Eisen". Der 21-jährige Spanier geigte bei seinem Erzbergrodeo-Debut mit einer eindrucksvollen Bestzeit auf seiner KTM 300 EXC TPI mächtig auf und verweist Rally Dakar Sieger Matthias Walkner (AUT/KTM) und US-Superstar Colton Haaker (USA/Husqvarna) auf die Plätze. Der 5-fache Prolog-Champion Ossi Reisinger (AUT/Husqvarna) wird Vierter am heutigen ersten Prolog-Renntag. Bei Top-Wetter präsentierte sich die Schotter-Rennstrecke zum Erzberg-Gipfel den 1.530 Startern des Blakläder Iron Road Prolog 2018 in schlichtweg perfektem Zustand.

Am Ende des ersten Prolog-Wertungstages sorgte statt den arrivierten Superstars aber ein Erzbergrodeo-Rookie aus dem Red Bull KTM Factory Team für die Überraschung des Tages: Josep Garcia konnte mit einer entfesselten Fahrt sogar Rally Dakar Sieger Matthias Walkner auf seiner bärenstarken KTM 450 Rally mit knapp 2 Sekunden Rückstand in Schach halten und legte damit ein beeindruckende Visitenkarte in den Berg aus Eisen. Mit knapp 4 Sekunden Rückstand wurde Rockstar Energy Husqvarna Racing Werksfahrer Colton Haaker Dritter auf der knapp 14 Kilometer langen Prologstrecke. Mit weiteren 5 Sekunden Rückstand platzierte sich Ossi Reisinger als bisher erfolgreichster Blakläder Iron Road Prolog Teilnehmer in aussichtsreicher Lauerstellung für den morgigen zweiten und entscheidenden Renntag.

Die weiteren Top-Favoriten des Erzbergrodeo 2018 ließen ebenfalls nichts anbrennen und qualifizierten sich allesamt unter den Top-50 und somit fu?r die erste Startreihe des Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble am kommenden Sonntag. Mit dabei natu?rlich die Favoriten Graham Jarvis (UK), Jonny Walker (UK), Cody Webb (USA), Billy Bolt (UK), Manuel Lettenbichler (DE), Wade Young (RSA), Mario Roman (ESP) und Taddy Blazusiak (POL) - der nach einem Jahr Auszeit mit seinem beeindruckenden 8ten Prologplatz zeigte, das der 5-fache Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble Sieger wieder zurück an der Weltspitze angelangt ist. Eine Spitzenleistung zeigte auf Laia Sanz (ESP/KTM), die bei ihrem heutigen Erzberg-Debut auf der KTM 450 Rally auf den hervorragenden 45ten Platz fuhr.

Erzbergrodeo Red Bull Hare Scramble Vorjahressieger Alfredo Gomez (ESP/Husqvarna) wird seinen Erfolg aus dem Vorjahr verletzungsbedingt nicht wiederholen können, auch wenn der 28-jährige Spanier heute am Prolog teilnahm. "Meine Beinverletzung ist noch nicht komplett ausgeheilt, daher war heute "riden" statt "racen" am Programm. Trotzdem bin ich froh hier zu sein und zumindest beim Prolog mitfahren zu können.", sagte Gomez nach der Zieldurchfahrt. Österreichs erfolgreichster Xtreme Enduro Pilot Lars Enöckl (GasGas) platzierte sich heute ebenso wie die Red Bull Hare Scramble Finisher Dieter Rudolf (KTM) und Philipp Schneider unter den Top-50 der Prologwertung.

Für eine echte Sensation sorgte der heutige Auftritt von Ty Tremaine (USA) auf dem elektrisch angetriebenen Alta Motors E-Motorrad, der trotz Übersetzungsproblemen auf dem 43sten Prolograng landete. "Mit der richtig angepassten Übersetzung müsste morgen noch die eine oder andere Sekunde zu holen sein!", strahlte der 22-jährige US-Boy nach seinem Prologlauf.

Text: Martin Kettner
Fotos: Red Bull Media Pool

Zwischenstand BLAKLÄDER IRON ROAD PROLOG 2018 (erster Lauf):
1. Josep Garcia (ESP/KTM) 10:11,02 Minuten
2. Matthias Walkner (AUT/KTM) 10:12,58
3. Colton Haaker (USA/Husqvarna) 10:14,88
4. Ossi Reisinger (AUT/Husqvarna) 10:20,27
5. Walter Feichtinger (AUT/KTM) 10:24,1
6. Jonny Walker (AUT/KTM) 10:25,06
7. Travis Teasdale (RSA/Beta) 10:25,57
8. Taddy Blazusiak (POL/KTM) 10:26,81
9. Paul Bolton (UK/KTM) 10:27,69

Mehr zum Thema:

:

17.1.2019

Matthias Walkner auf der KTM 450 Rallye mit Wheelie in der Wüste von links nach rechts
Matthias Walkner auf der KTM 450 Rallye mit Wheelie in der Wüste von links nach rechts

Dakar-Dreifachsieg für KTM, Walkner Zweiter!Der 18. orangefarbene Triumph in Folge!

Die Dakar 2019 ist Geschichte! Und wieder hat KTM gewonnen, dazu ist der Salzburger Matthias Walkner zum dritten Mal in Folge am Podium – heuer als Zweiter. Sein Resümee lest ihr hier bei uns, plus: die schönsten Fotos seiner fünften Dakar-Teilnahme.

weiterlesen ›

1.1.2019

Dakar-Sieger Matthias Walkner auf seiner KTM 450 Rallye. Actionfilm mit Wasserdurchfahrt, von rechts nach links.
Dakar-Sieger Matthias Walkner auf seiner KTM 450 Rallye. Actionfilm mit Wasserdurchfahrt, von rechts nach links.

Matthias Walkner im InterviewUnser Dakar-Champion spricht

Mission Titelverteidigung: Am 6. Jänner startet die 41. Auflage der Dakar-Rallye, die diesmal nur durch Peru führt. Der Salzburger spricht in unserem Exklusiv-Interview über die Strecke, sein Motorrad, die Siegeschancen und die stärksten Konkurrenten. Das gesamte Interview findet Ihr im aktuellen Motorradmagazin (Ausgabe 8/18) und auszugsweise hier auf unserer Website!

weiterlesen ›

28.11.2018

Honda CBR650R
Honda CBR650R

Honda SpeedCampPowered by Motorradmagazin: RINGFAHREN FÜR ALLE!

14. Mai 2019 am Slovakiaring – Action & Test auf der Rennstrecke für Fahrer aller Marken!

Ring frei für die zweite Auflage des Honda Speedcamp powered by Motorradmagazin! Wir bieten euch die Chance, für kleines Geld einen Tag auf der Rennstrecke zu verbringen – egal ob als Rookie oder als erfahrener Rennstreckenprofi. Da wir in vier verschiedenen Leistungsstufen fahren, gebt ihr immer im idealen Umfeld Gas. Und dank rascher Abläufe kommt ihr zu viel Fahrzeit auf der Rennstrecke: Jede Gruppe fährt sechs Turns à 20 Minuten. 

Zudem habt ihr die Möglichkeit, neue Modelle von Honda direkt am Track zu testen. Mehr noch: Ex-World-Superbiker und Supersport-Crack Christian Zwedorn steht mit Rat und auch mit Tat bereit – als Profi-Instruktor für einige schnelle Runden. Fireblade & Co warten auf euch!

Außerdem heuer mit dabei: Michelin präsentiert die aktuelle Palette mit den neuesten Reifen für Rennstrecke und Straße. Der Reifenservice vor Ort wird von WRM 2-Radtechnik durchgeführt.

weiterlesen ›

22.10.2018

Wird Marc Marquez 10 Titel holen?
Wird Marc Marquez 10 Titel holen?

Marc Marquez wieder WeltmeisterSpanier holt 7. WM-Titel

Mit einem fantastischen Rennsieg sicherte sich Marc Marquez vorzeitig den MotoGP Weltmeister Titel 2018 auf Hondas Heimstrecke in Motegi/Japan. Honda President & CEO Herr Takahiro Hachigo war ebenfalls zu Gast vor Ort und feierte diese phänomenale Leistung mit Marquez zusammen auf dem Podium. Nachdem Marquez vom sechsten Startplatz aus ins Rennen gehen musste, konnte er mit einem exzellenten Start gleich vier Positionen gut machen und auf den zweiten Platz vorfahren.

Während des Rennens entstand ein harter Zweikampf zwischen dem Titelrivalen Andrea Dovizioso (Ducati) und Marc Marquez. Als es in die letzten Runden ging, startete Marquez einen Überholversuch und ging in Führung. Wenige Kurven später stürzte Andrea Dovizioso in Runde 2 und Marquez konnte den Sieg nach Hause fahren. Mit acht Saisonsiegen in 2018 und seinen neunundsechzig Siegen in seiner gesamten Karriere (über alle Rennklassen hinweg), ist Marquez der bisher jüngste Motorradrennfahrer aller Zeiten der sieben Weltmeistertitel sein eigen nennen kann (125cc in 2010, Moto2 in 2012 and MotoGP in 2013, 2014, 2016, 2017 and 2018).

Mit gerade einmal 25 Jahren und 246 Tagen stellt er diesen Rekord auf und verdrängt somit Mike Hailwood vom ersten Platz in den Geschichtsbüchern, der diese unglaubliche Leistung 1966 im Alter von 26 Jahren und 140 Tagen absolvierte. 
weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.