Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
21.8.2019

Harley 2020: Mit Kurven-ABS und Traktionskontrolle!Aber nur für LiveWire, Touring- und CVO-Modelle ...

Die Harley-Davidson LiveWire (Fahrbericht hier) ist nicht nur Harleys erstes Elektromotorrad, sondern auch das erste Bike der Marke mit Kurven-ABS und Traktionskontrolle. Zum neuen Modelljahr 2020 bringen die Amerikaner aber auch die ersten klassischen Modelle mit fortschrittlichen Assistenzsystemen. Endlich, möchte man sagen, denn hier haben unsere Freunde aus Milwaukee nun wirklich lange genug geschlafen.

Wer aber glaubt, sich uneingeschränkt über ein modernes Sicherheitsnetz freuen zu können, der irrt immer noch. Das etwas sperrig „Harley Reflex Defensive Rider Systems“ (kurz RDRS) genannte Paket ist in Europa zunächst den teuren Touring-Modellen (abgesehen von der Electra-Glide Standard und der Basis-Road-King) und den limitierten CVO-Modellen vorbehalten. 

Was genau sind die Harley Reflex Defensive Rider Systems? Ein Bündel von Assistenten, das man von europäischen und asiatischen Marken schon länger kennt und das in teureren Modellen längst serienmäßig (oder mitunter noch gegen Aufpreis) zu haben ist. Konkret geht es um:

• Kurven-ABS, bei Harley auch in Zusammenspiel mit der Kombi-Bremse (Reflex)
• Schräglagenabhängige Traktionskontrolle
• Motorschleppmoment-Regelung gegen ein Überbremsen des Hinterrads bei abruptem Herunterschalten
• Berganfahr-Assistent
• Reifendruck-Kontrollsystem

Fortschrittlicher als viele europäische und asisatische Marken ist Harley indes beim Thema der Konnektivität. Mit der neuen App „H-D Connect“ kann man den Status seines Motorrads überwachen, Fahrdaten abfragen und das Bike im Fall eines Diebstahls verfolgen. Die App ist kostenpflichtig (160 Euro pro Jahr), für Käufer eines Bikes mit Modelljahr 2020 ein Jahr kostenfrei. Sie funktioniert im Zusammenspiel mit einem LTE-Modul in der LiveWire und alljenen Touring-Modellen, die über ein Boom! Box GTS Infotainmentsystem verfügen (Street Glide Special, Road Glide Special, Ultra Limited und die neue Road Glide Limited).

Mehr zum Thema:

Touring:

23.10.2019

Honda Gold Wing 2020 in der neuen Farbe Matte Ballistic Black Metallic schräg von vorne fotografiert
Honda Gold Wing 2020 in der neuen Farbe Matte Ballistic Black Metallic schräg von vorne fotografiert

Honda Gold Wing 2020Feinschliff für das Flaggschiff

2018 in neuer Form erschienen erhält Hondas Gold Wing nun ein minimales Update. Wichtigster Punkt: Die Manövrierbarkeit bei Schritttempo soll in Zusammenspiel mit dem DCT nun einfacher, geschmeidiger geworden sein. Was sonst noch passiert ist, lest ihr hier.

weiterlesen ›

21.8.2019

Harley-Davdison CVO-Modelle des Jahres 2020: CVO Limited, CVO Tri Glide und CVO Street Glide
Harley-Davdison CVO-Modelle des Jahres 2020: CVO Limited, CVO Tri Glide und CVO Street Glide

Harley: CVO-Modelle 2020Limitiert, edel, mit Hightech!

Umsturz bei den CVO-Modellen: die Road Glide fällt aus dem Programm, dafür wird erstmals ein Dreiradler mit dem CVO-Siegel veredelt. Und: Alle drei CVO-Modelle erhalten ein volles Elektronik-Paket mit Hightech-Assistenten: Kurven-ABS, schräglagenabhängige Traktionskontrolle und vieles mehr. On top: eine neue Connectivity-App.

weiterlesen ›

Harley-Davidson:

24.2.2020

Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne
Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne

Harley-Davidson Softail StandardDer günstigste Big-Twin

Harley senkt die Einstiegskosten in die Big-Bike-Kategorie: Mit der neuen, extrem schlichten Harley Softail Standard bekommt man den Milwaukee-Eight 107 nun bereits ab 13.395 Euro (Deutschland) und 15.995 Euro (Österreich). Perfekt für schlaue Sparer oder als günstige Basis für das eigene Customizing-Projekt.

weiterlesen ›

:

24.2.2020

Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne
Die neue Harley-Davidson Softail Standard in Schwarz glänzend stehend schräg von vorne

Harley-Davidson Softail StandardDer günstigste Big-Twin

Harley senkt die Einstiegskosten in die Big-Bike-Kategorie: Mit der neuen, extrem schlichten Harley Softail Standard bekommt man den Milwaukee-Eight 107 nun bereits ab 13.395 Euro (Deutschland) und 15.995 Euro (Österreich). Perfekt für schlaue Sparer oder als günstige Basis für das eigene Customizing-Projekt.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.