Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
21.8.2019

Harley: CVO-Modelle 2020Limitiert, edel, mit Hightech!

Umsturz bei den CVO-Modellen: die Road Glide fällt aus dem Programm, dafür wird erstmals ein Dreiradler mit dem CVO-Siegel veredelt. Und: Alle drei CVO-Modelle erhalten ein volles Elektronik-Paket mit Hightech-Assistenten: Kurven-ABS, schräglagenabhängige Traktionskontrolle und vieles mehr. On top: eine neue Connectivity-App. Aber der Reihe nach.

Wie in den vergangenen Jahren legt Harley auch heuer besonders exkluisve und limitierte Modelle unter dem hauseigenen CVO-Label auf. Diese Modelle bestechen nicht nur mit einer besonders üppigen Ausstattung und einer meist extrem aufwändigen Lackierung, sondern auch mit dem Milwaukee-Eight-Motor in seiner aktuell stärksten Ausbaustufe: Der 117er-V2 (1923 ccm) sorgt für – je nach Modell – 169 bis 171 Newtonmeter an Drehmoment!

Heuer aber besonders spektakulär: Die CVO-Modelle erhalten das neue RDRS (Harley Reflex Defensive Rider Systems). Eine Story dazu findet ihr hier, kurz gesagt sind darin ein Kurven-ABS, eine schräglagenabhängige Traktionskontrolle, eine Motor-Schleppmomentregelung und mehr enthalten. Außerdem ist mit dem Kaufpreis die erste Jahresgebühr für die neue App „H-D Connect“ abgedeckt, die sozusagen einen Link zwischen Smartphone und Motorrad per LTE-Modul und Cloud über die Distanz herstellt. Man kann Daten über das Bike aus der Ferne abfragen und erhält eine Meldung, sobald das Bike bewegt wird.

Imposant ist freilich auch die CVO Tri Glide, die wie erwähnt erstmals zur CVO geadelt wird – unter anderem mit 21-Zoll-Vorderreifen und Niederquerschnittsreifen am Heck. Wer hier zuschlagen will, sollte allerdings das dicke Konto plündern. Alle Preise folgen gleich, ein erfreuliches Detail vorab: Obwohl nun das Hightech-Paket inkludiert ist, bleiben die Preise für CVO Street Glide und CVO Limited im Vergleich zum Vorjahr unverändert:

Harley-Davidson CVO Street Glide: 46.995 Euro (Österreich)
Harley-Davidson CVO Limited: 49.995 Euro (Österreich)
Harley-Davidson CVO Tri Glide: 63.395 Euro (Österreich)

 

Bildergalerie Harley-Davidson CVO Street Glide 2020

Bildergalerie Harley-Davidson CVO Limited 2020

Bildergalerie Harley-Davidson CVO Tri Glide 2020

Mehr zum Thema:

Touring:

15.10.2020

Die neue BMW R 1250 RT Modelljahr 2021 im Style Elegante stehend mit Fahrer, seitlich vor einem See
Die neue BMW R 1250 RT Modelljahr 2021 im Style Elegante stehend mit Fahrer, seitlich vor einem See

BMW R 1250 RT – 2021Mit Navi, Radar und neuem Gesicht

BMW beschert seinem Boxer-Tourer für 2021 ein radikales Update. Als erste Bayrische wird sie mit einem Abstandsradar ausgerüstet, dazu bekommt sie ein Mega-Display, das auch eine Kartendarstellung fürs Navi ermöglicht. Alles über diese und viele weitere Updates lest ihr hier.

weiterlesen ›

Harley-Davidson:

:

25.11.2020

Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend
Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend

Ducati Diavel 1260 LamborghiniLimitierter Luxus

Kaum 20 Kilometer sind die Werkshallen von Ducati und Lamborghini voneinander entfernt – obendrein gehört man zur selben Company. Was liegt demnach näher, als ein gemeinsames Produkt zu schaffen? Vorhang auf für die wunderschöne, leider auf 630 Stück limitierte Ducati Diavel 1260 Lamborghini.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.