Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
27.9.2019

Honda CT125 ConceptSchlank ins Gelände!

Auf der kommenden Tokio Motorshow (ab 24. Oktober 2019) zeigt Honda diese Studie: das CT125 Concept. Auf Basis der neuen Super Cub wurde hier eine witzige Scrambler-Roller-Motorrad-Mischung geschaffen, die sich natürlich hauptsächlich an Länder richtet, wo die Qualität des Asphalts zu wünschen übrig lässt – oder ein solcher gar nicht mehr zu finden ist.

Dafür ist das Honda CT125 Concept dann gut gerüstet: mit einem robusten Kotflügel aus Stahlblech, einem hochgezogenen Scrambler-Auspuff und einem ebenfalls höhergelegten Ansaugtrakt, falls am Nachhauseweg auch noch eine Wasserdurchfahrt zu absolvieren ist. Für authentischen Offroad-Look sorgen außerdem die Speichenräder, die Faltenbälge an der Gabel, eine Querstrebe am Lenker, Motorschutzbügel und eine Bereifung mit grobstolligerem Profil.

Den Eindruck der Unverwüstlichkeit verstärken untertassengroße Blinker und ein sehr massiv wirkender Gepäckträger. Wie die Honda Super Cub, von der die grundlegende Technik und auch der Motor übernommen wird, ist die CT125 nur als Einsitzer ausgelegt. Bei einer Serienfertigung könnte man also auch hier mit etwa 10 PS Leistung aus dem luftgekühlten Motörchen rechnen.

Nur Spielerei oder gibt’s eine realistische Aussicht auf Serienfertigung? Wir gehen ganz fix von Letzterem aus. Das „Concept“ wirkt absolut serienfertig, genauso wie seinerzeit die neue Monkey 125 und Super Cub 125, die ebenfalls zuerst als „Concepts“ vorgestellt wurden und bereits wenig später praktisch ohne Änderungen bei den Händlern standen.

Uns tät’s taugen – sollte die CT125 in Serie kommen, dann könnte das universelle Konzept und puristisch-fröhliche Design auch bei uns punkten.

Mehr zum Thema:

125er:

7.12.2018

Die Kawaki Ninja 125 und die Z125 im Schlagabtausch.
Die Kawaki Ninja 125 und die Z125 im Schlagabtausch.

Kawasaki Z125 & Ninja 125 TestZweieiige Zwillinge

Unter dem Motto „The toughest Choice“ fand von Ende November 2018 die Presse-Präsentation der beiden neuen Kawasakis Ninja 125 und Z 125 in Malaga, Spanien, statt. Wenn man sich für eine der beiden brandneuen Japanerinnen entscheiden müsste, zahlt es sich definitiv aus, vorher eine Testfahrt mit beiden zu machen. Schließlich spricht Kawa selbst von der "härtesten Entscheidung".

Kawasaki hat vor der Einführung dieser beiden Modellreihen eine Marktumfrage durchgeführt, um zu erheben, was die Hauptgründe für den Kauf solch eines Motorrads sind. Der Großteil der Befragten gab an, den meisten Wert auf das Styling und die Marke des Bikes zu legen (ganz im Gegenteil zu Motorrädern mit größeren Motoren, wo für die Befragten vor allem die Performance zählt). Mit ihrem Styling können die beiden Japanerinnen auf jeden Fall punkten. Sie sollen vor allem eine junge Zielgruppe (= Führerscheinbesitzer der Klasse A1) ansprechen und dieser den perfekten Einstieg in die Welt von Kawasaki bieten – daher kommen auch die Leitsätze von Kawasaki: „Your first Z“ beziehungsweise „Your first Ninja“. Die Ninja 125 vervollständigt somit die Produktpalette im Supersport-Segment, die Z125 macht das Naked-Segment komplett.
weiterlesen ›

Honda:

3.12.2019

Honda CBR1000RR-R Fireblade SP
Honda CBR1000RR-R Fireblade SP

Honda SpeedCamp 2020Powered by Motorradmagazin: RINGFAHREN FÜR ALLE!

21. Mai 2020 am Slovakiaring - Action und Test auf der Rennstrecke für Fahrer aller Marken!
Ring frei für die dritte Auflage des Honda SpeedCamp powered by Motorradmagazin! Wir bieten euch die Chance, für kleines Geld einen Tag auf der Rennstrecke zu verbringen – egal ob als Rookie oder als erfahrener Rennstreckenprofi. 

weiterlesen ›

:

3.12.2019

Die neue Tiger 900 Rallye in Mattgrün stehend schräg von vorne
Die neue Tiger 900 Rallye in Mattgrün stehend schräg von vorne

Triumph Tiger 900Das Abenteuer geht weiter!

Spektakuläre Enthüllung einen Monat nach der Mailänder  Messe: Mit der Tiger 900 ersetzen die Briten ihren bisherigen Bestseller und bringen ihre Mittelklasse-Reiseenduro mit mehr Hightech gegen Hondas Africa Twin und KTMs 790 Adventure in Stellung. Neben mehr Drehmoment und Euro 5 bietet die in fünf Varianten angebotene Tiger 900 vor allem mehr Assistenzsysteme, Luxus und Zubehör.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.