Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Clemens Kopecky
Autor: Clemens Kopecky
23.7.2020

Ducati E-Bikes made by ThokKräftiger Antritt

Anfang 2019 hat Ducati mit dem MIG-RR das erste hochwertige Elektro-Mountainbike der Marke vorgestellt, das in Zusammenarbeit mit der Fahrradmarke Thok entwickelt wurde. Das ebenfalls italienische Unternehmen wurde von Stefano Migliorini, einem ehemaligen BMX- und Downhill-Profi gegründet. Das von Thok für gefertigte Ducati-Modell MIG-RR basiert großteils auf dem bekannten Modell MIG der Fahrradmarke, jedoch mit modifizierter Geometrie und leicht geändertem Design.

Einsatzbereich des 6250 Euro teuren Ducati MIG-RR ist anspruchsvolles Gelände, es soll vorwiegend ambitionierte Mountainbiker ansprechen. Das Enduro-E-Mountainbike verfügt über einen voll gefederten Alurahmen mit Fox-Fahrwerkskomponenten (170 Millimeter Federweg vorne, 160 Millimeter hinten). Als Antrieb dient ein Shimano Steps-E8000-Motor mit 504 Wh-Batterie, verzögert wird mit Shimano Saint 4-Kolben-Scheibenbremsen. Die Mavic-Laufräder in den Dimensionen 29 Zoll vorne und 27,5 Zoll hinten sind mit grobstolligen Maxxis-Pneus bereift, die 11-Gang-Schaltung stammt aus der hochwertigen Shimano XT Gruppe.
Optional ist mit dem MIG-S auch eine technisch abgespeckte, dafür allerdings 1551 Euro günstigere Variante des elektrischen Ducati-Mountainbikes verfügbar.

Ab sofort erweitern die Italiener mit dem ebenfalls von Thok aus Alu gefertigten e-Scrambler ihr Angebot an elektrischen Fahrrädern um ein zweites Modell - diesmal jedoch für den City- und Toureneinsatz. Beim 3699 Euro günstigen Trekking-E-Bike verzichtet Ducati/Thok auf eine Hinterradfederung, an der Front kommt eine günstige Suntour-Gabel mit 10 Zentimetern Federweg zum Einsatz. Den Tritt des Piloten unterstützt der tourenorientierte, preisgünstigere E7000-Antrieb mit 504 Wh-Akku von Shimano. Die 11-Gang-NX-Schaltung und die Scheibenbremsanlage des e-Scramblers stammt von SRAM, die profilarmen Reifen in einheitlichem 27,5-Zoll-Format liefert Pirelli. Wie es sich für ein Alltagsfahrzeug gehört, wird der e-Scrambler mit Gepäckträger, Alu-Kotflügeln und Lichtanlage ausgeliefert. Wie auch der sportliche Offroader auf dem edlen MIG-RR muss auch der urbane Asphaltcowboy auf dem e-Scrambler auf eine Teleskop-Sattelstütze zur schnellen Justierung der Sitzhöhe nicht verzichten. Alle E-Bikes sind über die offiziellen Ducati-Händler zu beziehen.

Seite 1
Bild 1 von 8

Mehr zum Thema:

Ducati:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.