Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
14.10.2020

Honda Forza 350Mehr Hubraum, mehr Leistung!

Honda erneuert für 2021 seine gesamte Forza-Familie! Forza 125 und 300 werden aufgewertet, Zuwachs kommt in Form des Forza 750, den man bislang als Integra kannte. In diesem Artikel widmen wir uns aber der sympathischen Mittelklasse, die für 2021 nochmals attraktiver daherkommt: dem neuen Forza 350, der den 300 ablöst.

Was ist genau passiert? Die wichtigsten Veränderungen sind hier beim Motor zu finden. Um ihn für Euro 5 (und wohl auch für die starken Mitbewerber in dieser Klasse) fit zu machen, wurde der Einzylinder ziemlich radikal überarbeitet. Bis auf die Grundzüge blieb fast kein Bereich unangetastet, wir finden hier eine um zehn Prozent leichtere Kurbelwelle, größere Drosselklappen, größere Einlassventile, überarbeitete Ansaug- und Abgaskanäle, einen neuen Schalldämpfer, eine neue Ausgleichswelle – und mehr Bohrung sowie Hub, womit 50 zusätzliche Kubikzentimeter geschaffen wurden, die den Hubraum auf exakt 330 ccm erhöhen. Damit fällt deutlich mehr Leistung an: 29 statt bisher 25 PS. Auch das Drehmoment stieg um rund 4 auf 31,5 Newtonmeter.

Von diesem Mehr an Power profitiert natürlich auch die Performance: Die Beschleunigung soll deutlich besser sein, der Topspeed erhöht sich von 129 auf 137 Stundenkilometer.

Der neue Antrieb dürfte aber auch ein wenig aufs Gewicht drücken, weswegen Honda an anderer Stelle Gewicht gespart hat: die Schwinge wurde leichter und die Sozius-Haltegriffe bestehen aus Kunststoff statt wie bisher aus Aluminium. Allein der letzte Punkt spart über 1,4 Kilo ein. Unterm Strich wurde der Honda Forza 350 aber doch schwerer als der 300, allerdings nur um zwei Kilo (184 kg vollgetankt), was man wohl kaum wahrnehmen wird.

Abgesehen vom Antrieb bietet der Forza 350 auch optische und funktionale Upgrades. In erster Hinsicht sind es neue Front- und Seitenverkleidungen (wie beim Forza 125), die den eleganten Roller noch dynamischer, aber auch ein wenig schlanker erscheinen lassen. Auch die Motorabdeckungen und Spiegel sind neu. In zweiter Hinsicht werden vor allem groß gewachsene Fahrer von einer um 40 Millimeter weiter nach oben verstellbaren Scheibe profitieren. Der Windschild ist nach wie vor elektrisch und auch gleich groß wie bisher, lässt sich aber um eben jene vier Zentimeter weiter nach oben bewegen.

Weitere Upgrades im Detail: Die Zifferblätter der größtenteils noch analogen Armaturen wurden neu designt, die 12V-Steckdose im vorderen Bereich wurde gegen einen USB-Port ersetzt und für High-Tekkies gibt’s auch ein Smartphone-Sprachsteuerungssystem: Verbindet man das Smartphone via Bluetooth mit dem Roller und einem Headset, dann kann man Anrufe und gestreamte Musik von der linken Lenkerarmatur oder per Sprachbefehl steuern. Weiterhin an Bord sind ABS, die Traktionskontrolle HSTC und der Smart Key, der optional auch eine 45 Liter große Topbox mitbefehligt.

Der neue Honda Forza 350 wird ab März 2021 bei den österreichischen Händlern erwartet. Vier Farben stehen bereit: Schwarz, Grau, Weiß und Mattblau Metallic. Ein Preis ist noch offen, zuletzt kostete der Forza 300 in Österreich 6490 Euro, in Deutschland 6141,19 Euro inkl. Überführung.

 

 

Honda Forza 350 - technische Daten

Einzylinder-Reihenmotor, SOHC, 4V, flüssig gekühlt
Hubraum: 330 ccm
Bohrung/Hub:77 x 70,7 mm
Leistung: 21,5 kW (29 PS) bei 7500 U/min
Max. Drehmoment: 31,5 Nm bei 5250 U/min
CVT-Variomatik

Stahlrohrrahmen 
Triebsatzschwinge
33-mm-Telegabel 
Zwei Stoßdämpfer
Reifen: 120/70-15 und 140/70-14 
Bremsen vorne: eine 256-mm-Scheibe
Bremsen hinten: eine 240-mm-Scheibe

Radstand: 1510 mm 
Sitzhöhe: 780 mm 
Nachlauf: 89 mm 
Lenkkopfwinkel: 26,5° 
Tankinhalt: 11,7 l
Gewicht vollgetankt: 184 kg

Verbrauch WMTC: 3,3 l/100 km
Topspeed: 137 km/h

Seite 1
Bild 1 von 13

Mehr zum Thema:

Scooter/Roller:

24.11.2020

Yamaha NMAX 2021 in Rot fahrend schräg von vorne
Yamaha NMAX 2021 in Rot fahrend schräg von vorne

Yamaha NMAX neu für 2021125er-Scooter jetzt mit Smart Key, Start-Stopp, Connectivity

Nach fünf Jahren erneuert Yamaha seinen erfolgreichen Kompakt-Scooter und spendiert ihm nicht nur eine Traktionskontrolle, einen Smart Key und eine Start-Stopp-Automatik, sondern auch erstmals ein Connectivity-System. Was sich sonst noch getan hat, erfährt ihr hier!

weiterlesen ›

Honda:

:

25.11.2020

Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend
Die neue Ducati Diavel 1260 Lamborghini seitlich von links nach rechts stehend

Ducati Diavel 1260 LamborghiniLimitierter Luxus

Kaum 20 Kilometer sind die Werkshallen von Ducati und Lamborghini voneinander entfernt – obendrein gehört man zur selben Company. Was liegt demnach näher, als ein gemeinsames Produkt zu schaffen? Vorhang auf für die wunderschöne, leider auf 630 Stück limitierte Ducati Diavel 1260 Lamborghini.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.