Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
20.4.2021

KTM: Rekordwachstum im 1. Quartal 2021!Spektakuläres Plus!

KTM hebt ab! Das Ergebnis des ersten Quartals 2021 ist ein Triumphzug für die Pierer Mobility AG, dem Hauptaktionär von KTM. So konnten die Verkäufe an Motorrädern in den ersten drei Monaten um 75% auf 87.197 Stück gesteigert werden. Das vergleichsweise junge Segment an E-Bikes der Marken R.Raymon und Husqvarna konnte sich sogar mehr als verdoppeln und liegt nun bereits bei 19.256 E-Fahrrädern.

Parallel zu den Verkäufen explodierte in diesen Monaten auch der Umsatz: Er stieg um 82% auf 509 Millionen Euro.

Weiters sehr erfreulich: Die Steigerungszahlen sind ein weltweites Phänomen. In Europa betrug das Wachstum 79%, in Australien 109% und in Nordamerika sogar 145%! Sogar in Indien, wo die Wirtschaft momentan besonders stark mit den Auswirkungen der Pandemie kämpft, stiegen die Verkäufe um 24%.

Noch ein Grund zur Freude: KTM stockte seine Mitarbeiterzahl einmal mehr auf: 130 neue Kollegen erhöhen die Belegschaft auf 4730 Mitarbeiter.

Kleine Notiz am Rande: Die schon länger angekündigten neuen Elektrofahrzeuge (Story hier) werden sich einmal mehr verschieben. Die ersten Produkte – wohl E-Scooter von Husqvarna – aus einer Kooperation mit KTM-Anteilseigner Bajaj sollen nun Anfang 2022 erscheinen. Zudem hat KTM auch eine strategische Partnerschaft mit dem Elektro- und Batteriespezialisten Varta geschlossen, der eine Zusammenarbeit in den Bereichen Forschung, Entwicklung und Produktion vorsieht, außerdem im Bereich der Rücknahme und des Recycling von Batterien.

 

Mehr zum Thema:

KTM:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.