Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
10.11.2021

Brixton Cromwell 1200Bluthund

Wie die österreichische KSR-Gruppe selbst, die mittlerweile zwölf Marken im Portfolio führt, wächst die Eigenmarke Brixton seit 2017 in explosioinsartiger Geschwindigkeit. Nachem man mit den 500er-Modellen die erste Hürde in die Welt der „richtigen“ Motorräder geschafft hat, präsentiert man nun ein Naked Bike mit mehr als dem doppelten Hubraum. Der Reihenzweizylinder der Cromwell 1200 verfügt sogar über mehr Brennraum als das Pendant von Triumph.

Zunächst ist es kein Geheimnis, dass man sich stark an den legendären Klassikern von aus Great Britain orientiert. Doch während man sich beim Modellcharakter mehr von der Bonneville hat inspirieren lassen – die man auch als größte Konkurrenz sieht –, entspricht sie vom Design her stärker der Speed Twin. Mit 82 PS liegt sie aber weit unter deren Spitzenleistung, dafür übertrifft sie mit 108 Newtonmetern bei 3500 Touren die Bonnie T120, die nur 106 Newtonmeter bei derselben Drehzahl liefert. Laut Hersteller ist die Cromwell mit 235 Kilo auch um einen Kilo leichter als die Engländerin.

Die Serienausstattung des schon im Vorserienstadium sauber verarbeiteten Naked Bikes kann sich sehen lassen: Fahrwerk von Kayaba, Bremsen von Nissin, ABS von Brembo, (abschaltbare) Traktionkontrolle, TFT-Dispay, LED-Beleuchtung, Diebstahlsicherung, zwei Fahrmodi. Da sie sich eben noch nicht in der endgültigen Serienreife befand, wollen wir vorerst kein Urteil zur Fahrdynamik abgeben. Der Sound aber passt schon mal, falls er denn so bleiben sollte. Zu hören auf unserem Video zur Brixton 1200. Der Preis der Cromwell 1200 steht noch nicht fest, sollte in Österreich aber zwischen 11.000 und 12.000 Euro liegen.

Seite 1
Bild 1 von 7

Neben der Cromwell 1200 wird Brixton bald weitere Modelle und Farbvarianten zeigen, allen voran die Crossfire 500 XC, eine hochgestellte Enduro-Variante der Crossfire-Serie und eine kleine Crossfire 125.

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

23.11.2022

Honda Hornet 2023 im Test
Honda Hornet 2023 im Test

Test: Honda CB750 Hornet Die Hornisse fliegt wieder

Die Rückkehr einer Legende ist stets ein außergewöhnliches Ereignis. So war es auch heute bei unserem allerersten Roll-Out mit der brandneuen Honda Hornet 2023. Die technischen Daten sorgten vorab für Überraschungen – ganz besonders die Abkehr vom Reihenvierzylinder-Antrieb schien untypisch für eine waschechte Hornet. Wie stehen die Chancen des Hornet-Revivals dem Platzhirschen Yamaha MT-07 das Revier streitig zu machen?

weiterlesen ›

Brixton:

9.11.2022

Brixton Storr 2023 in grün stehend von links nach rechts
Brixton Storr 2023 in grün stehend von links nach rechts

Brixton Storr und Layback ConceptsErste Reiseenduro der Marke

Paukenschlag auf der Eicma: Die junge österreichische Marke Brixton zeigt ihre erste Reiseenduro! Die Storr gilt zwar offiziell noch als Konzeptstudie, dennoch hegen wir keinen Zweifel, dass dieses Bike in absehbarer Zeit wahrscheinlich ziemlich unverändert kommen wird. Was man dann erwarten darf, das besprechen wir hier.

weiterlesen ›

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.