Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
10.11.2021

Brixton Cromwell 1200Bluthund

Wie die österreichische KSR-Gruppe selbst, die mittlerweile zwölf Marken im Portfolio führt, wächst die Eigenmarke Brixton seit 2017 in explosioinsartiger Geschwindigkeit. Nachem man mit den 500er-Modellen die erste Hürde in die Welt der „richtigen“ Motorräder geschafft hat, präsentiert man nun ein Naked Bike mit mehr als dem doppelten Hubraum. Der Reihenzweizylinder der Cromwell 1200 verfügt sogar über mehr Brennraum als das Pendant von Triumph.

Zunächst ist es kein Geheimnis, dass man sich stark an den legendären Klassikern von aus Great Britain orientiert. Doch während man sich beim Modellcharakter mehr von der Bonneville hat inspirieren lassen – die man auch als größte Konkurrenz sieht –, entspricht sie vom Design her stärker der Speed Twin. Mit 82 PS liegt sie aber weit unter deren Spitzenleistung, dafür übertrifft sie mit 108 Newtonmetern bei 3500 Touren die Bonnie T120, die nur 106 Newtonmeter bei derselben Drehzahl liefert. Laut Hersteller ist die Cromwell mit 235 Kilo auch um einen Kilo leichter als die Engländerin.

Die Serienausstattung des schon im Vorserienstadium sauber verarbeiteten Naked Bikes kann sich sehen lassen: Fahrwerk von Kayaba, Bremsen von Nissin, ABS von Brembo, (abschaltbare) Traktionkontrolle, TFT-Dispay, LED-Beleuchtung, Diebstahlsicherung, zwei Fahrmodi. Da sie sich eben noch nicht in der endgültigen Serienreife befand, wollen wir vorerst kein Urteil zur Fahrdynamik abgeben. Der Sound aber passt schon mal, falls er denn so bleiben sollte. Zu hören auf unserem Video zur Brixton 1200. Der Preis der Cromwell 1200 steht noch nicht fest, sollte in Österreich aber zwischen 11.000 und 12.000 Euro liegen.

Seite 1
Bild 1 von 7

Neben der Cromwell 1200 wird Brixton bald weitere Modelle und Farbvarianten zeigen, allen voran die Crossfire 500 XC, eine hochgestellte Enduro-Variante der Crossfire-Serie und eine kleine Crossfire 125.

Mehr zum Thema:

Naked Bike:

19.9.2021

Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne
Kawasaki Z900 SE fahrend von vorne

Kawasaki Z900 SE 2022Stärkere Bremsen, besseres Fahrwerk

Kawasaki setzt seine Strategie fort, seinen Standardmodellen eine edlere Version zur Seite zu stellen. Nach Z H2 SE, der Versys 1000 SE und Z900RS SE ist nun die beliebte Z900 an der Reihe. Für 2022 erhält sie eine Premiumvariante zur Seite gestellt, die sich durch Aufwertungen beim Fahrwerk kennzeichnet: die Z900 SE.

weiterlesen ›

Brixton:

8.11.2018

Brixton BX 500
Brixton BX 500

BRIXTON BX 500ANGRIFF AUF DIE A2-Klasse!

Bei den 125ern hat die zwei Jahre junge österreichische Marke längst den Durchbruch geschafft (in rund 30 Ländern übrigens), 2019 will man mit den 250er-Modellen Saxby und Glanville durchstarten. Auf der Eicma in Mailand zeigen die Niederösterreicher nun, wie es mit der Marke weitergeht und schieben die noch nicht ganz serienmäßige Brixton BX 500 auf die Bühne. Dieses Modell soll bei der Eicma 2019 als Serienversion präsentiert werden und kurz danach bereits zu kaufen sein.

Wir haben allerdings schon jetzt ein paar Infos über das kommende Halbliter-Motorrad erfahren. So wird es einen neuen, speziell für dieses Modell entwickelten Reihen-Zweizylindermotor mit 486 Kubikzentimeter Hubraum, zwei obenliegenden Nockenwellen und Vierventiltechnik besitzen. In der Leistung will man das gesetzliche Limitz der A2-Führerscheinklasse mit 35 kW/48 PS voll ausschöpfen. Dazu erhält das hübsch designte Naked Bike einen neuen LED-Scheinwerfer, der ebenfalls exklusiv für dieses Topmodell entwickelt wurde. Die Buchstaben rundum symbolisieren eine Windrose, die x-förmige Gestaltung der Tankseiten nimmt auf das X im Markennamen Bezug.
weiterlesen ›

22.10.2018

Doppel so groß und gleich zwei davon. BRIXTON GLANVILLE 250 UND SAXBY 250
Doppel so groß und gleich zwei davon. BRIXTON GLANVILLE 250 UND SAXBY 250

Brixton Glanville 250 und Saxby 250Zweifach aufgedoppelt

3 Jahre nach der Premiere von BRIXTON MOTORCYCLES auf der EICMA in Mailand zählt die Marke in vielen Ländern zu den Bestsellern in der Klasse der 125 cm³-Motorräder. BRIXTON MOTORCYCLES werden soga in Korea, Vietnam oder Peru vertrieben. Jetzt präsentierte die junge Marke gleich zwei Modelle der 250er-Klasse. Die Glanville 250 X wurde bereits bei der EICMA 2017 erstmalig gezeigt und ist nun serienreif. Es handelt sich hierbei um ein komplett neu gezeichnetes Modell, das mit KOSO LED-Blinkern im Lenker, LED-Scheinwerfer im BRIXTON-Design, LED-Rücklicht und seitlich montiertem Kennzeichenhalter eigenständigen Stil beweist.
weiterlesen ›

:

24.11.2021

Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022
Kawasaki Ninja H2 SX SE 2022

Kawasaki Ninja H2 SX 2022Warp-Faktor 10

Die in Kürze wieder erhältliche, nun Euro-5-konforme Kawasaki H2 SX wird für 2022 technisch weiter aufgerüstet. Neben der im letzten Jahr vorgestellten Ducati Multistrada V4 wird sie das zweite Motorrad auf dem Markt sein, das mit einem Totwinkelwarnsystem ausgerüstet ist. Der bekannte Kompressor-Vierzylinder mit raketenhaften 200 PS bleibt abgesehen vom Euro-5-Update im Grunde unberührt.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.