Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

menu
Christoph Lentsch
Autor: Christoph Lentsch
5.9.2022

Harley-Davidson Low Rider El DiabloBrandheiss

Intensive Lackierungen bedingen intensive Arbeit. Die aufwendige, mehrschichtige Lackierung der Sonderedition der Low Rider ist eine besonders hohe Form der Handwerkskunst, ausgeführt von Gunslinger Custom Paint. Der Grundlack in El Diablo Bright Red wird durch eine zweite feine Schicht in Bright Red Sunglo ergänzt. Die roten Pinstripes werden sorgfältig abgeklebt, und durch eine Schattierung in El Diablo Dark Red und Dark Red Pearl hervorgehoben, die zugleich einen Tiefeneffekt erzeugen.

Ein besonderes Highlight sind die blassgoldenen Linien, die per Hand aufgetragen werden. Als letzte Lackschicht erzeugt das durchscheinende El Diablo Bright Red Sunglo einen speziellen Candy-Effekt. Schwarze Oberflächen am Antriebsstrang, am Front End und am Auspuff komplettieren den El Diablo-Look. Die gegossenen Aluminiumfelgen in einem matten, dunklen Bronzeton bilden einen spannenden Kontrast.

Details Haley-Davidson Low Rider El Diablo:

  • Milwaukee-Eight 117 V-Twin Motor mit ölgekühltem Auslassbereich ist der leistungsstärkste Motor, den Harley-Davidson® derzeit in Serienmaschinen anbietet, Hubraum: 1.923 ccm, Maximales Drehmoment: 168 Nm bei 3500 U/min
  • Abschließbare Koffer (kombiniertes Fassungsvermögen ca. 53,8 Liter) mit integrierten Schnellverschlüssen, um das Motorrad vom Sporttourer in einen Cruiser zu verwandeln
  • Langer Monoshock, der das Heck des Bikes anhebt, um den Fahrkomfort zu optimieren und die Schräglagenfreiheit zu erhöhen
  • Upside-down-Telegabel mit 43 mm Tauchrohrdurchmesser
  • Michelin Scorcher 31-Reifen (vorn: 110/90B19, hinten: 180/70B16) zur Optimierung von Fahrverhalten und Handling
  • Digitaler Tachometer und Betriebsanzeigen in LCD-Display am Lenkerriser für einen reduzierten Look im Bereich des Lenker
  • Tief angeordneter Solositz für sicheren Halt bei Beschleunigung und Kurvenfahrt
  • Ein-Zoll-Lenker auf Vier-Zoll-Pullback-Risern – ein Stilelement des West Coast Styles für eine engagierte Sitzposition
  • Flache Tankkonsole
  • Brems- und Rücklicht in LED-Technik
  • USB-Ladeanschluss
  • ABS und Geschwindigkeitsregelanlage

Die Garantie auf das auf 1500 Stück limitierte Modell beträgt 4 Jahre. Die Low Rider El Diablo wird in Kürze bei Harley-Davidson Vertragshändlern eintreffen und zu den unverbindlich empfohlenen Endkundenpreisen ab 29.995 Euro in Deutschland und ab 35.995 Euro in Österreich angeboten.

Seite 1
Bild 1 von 9

Mehr zum Thema:

Bagger:

Harley-Davidson:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.