Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

Kiosk-Button
menu
Christoph Lentsch
Autor: Mag. (FH) Christoph Lentsch
christoph.lentsch@motorrad-magazin.at
14.3.2023

BMW R 18 B Heavy DutyGroßgepäck

Fred Kodlin widmet sich seit mehr als 40 Jahren dem Customizing von Motorrädern und lässt radikal geänderte Kreationen bis hin zu anspruchsvollen Neukonstruktionen entstehen. Auf der legendären Daytona Bike Week in Sturgis konnte er schon die wichtigsten Wettbewerbe gewinnen und wurde als erster Nicht-US-Bürger in die Sturgis Hall of Fame aufgenommen.

Für das Schwermetall-Projekt BMW R 18 B hat sich der Altmeister nun erstmals mit seinem Sohn Len zusammengetan. „Die R 18 B HEAVY DUTY war ein echtes Vater-Sohn-Projekt. Da kam viel kreativer Input von Len und das zeigt auch, dass sich die nächste Generation bei Kodlin Bikes schon bereit macht“, freut sich der Chef von Kodlin Bikes in Borken.

Die größte Herausforderung beim Customizing des diesjährigen Publikumsmagneten auf der Daytona Bike Week in Florida war dabei zweifellos der Rahmen. „Wir haben die oberen Rohre komplett neu gefertigt, um die Flyline und somit die Sitzhöhe der R 18 B abzusenken. Auch den Lenkkopf und die Gabelbrücken haben wir neu gemacht, damit der Nachlauf trotz des geänderten Lenkwinkels passt und sich das Bike entsprechend gut fährt“, erklärt Fred Kodlin.

 

Die R 18 B HEAVY DUTY ist ein Bike in typischer Kodlin-Manier und klassischem Bagger-Stil, mit einer steilen Linie vom Original-Windschild über den verlängerten Blechtank zu den selbst gebauten, extrem tief liegenden Seitenkoffern (mit Lautsprechern von Marshall samt Verstärker). Ein weit nach vorne gezogener Bugspoiler mit Unterbodenbeleuchtug verstärkt den Eindruck, das Motorrad würde direkt auf dem Asphalt sitzen. 

Möglich ist das durch ein Luftfahrwerk vorne und hinten, unterstützt von einem hinter dem linken Seitenkoffer kaum sichtbar platzierten Kompressor. Damit kann die R 18 B HEAVY DUTY in Sekundenbruchteilen abgesenkt und angehoben werden. Die Funktion ist ebenso nützlich wie spektakulär: Zum Parken senkt man das Fahrwerk ab, setzt es auf versteckte Auflagepunkte und lässt das Bike so wartend nur wenige Zentimeter über dem Asphalt kauern.

Ein weiteres Design-Element sind die sogenannten Winglets oberhalb der Zylinder. Auch sie sind aus Metall gefertigt, erfüllen jedoch keine Funktion im eigentlichen Sinne. Weitere Sonderanfertigungen umfassen die Seitendeckel, die Sitzbank, den Lenker, die Instrumentenhaube mit Bezügen aus Alcantara und Kunstleder und die Auspuffanlage.

Die einzigartige Lackierung stammt von Marcel Sinnwell, der in der Vergangenheit bereits andere Kodlin-Showbikes lackiert hat. Bei diesem Projekt wurden die Farbverläufe komplett per Airbrush mit transluzentem Lack ausgeführt. Zusätzliche Akzente setzen bei der R 18 B HEAVY DUTY handlinierte Pinstripes sowie ein Airbrush-Muster am Hinterradkotflügel, das Kodlin und „100 Jahre BMW Motorrad“ verbindet. Bei Bremssätteln, Schalt- und Fußbremshebel und Fußrasten handelt es sich indes um BMW Motorrad Serienbauteile, die farblich angepasst wurden.

Mehr zum Thema:

Bagger:

11.5.2023

BMW R 18 Roctane in Graumetallic stehend von links nach rechts
BMW R 18 Roctane in Graumetallic stehend von links nach rechts

Neu: BMW R 18 RoctaneDunkler Bagger mit 21-Zoll-Vorderrad

Das fünfte Familienmitglied der Big-Boxer-Reihe wurde enthüllt: die BMW R 18 Roctane. Der dunkle Bagger fährt als erste R 18 serienmäßig mit 21-Zoll-Vorderrad, 18-Zoll-Hinterrad und besitzt einen neuen Scheinwerfer mit in den Lampentopf integriertem Display. Was die R 18 Roctane sonst noch auszeichnet, das lest ihr hier.

weiterlesen ›

BMW:

:

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.