Leeren ›

Österreichs Plattform
Symbol, das darstellt, dass dieses Magazin 24h am Tag und 7 Tage die Woche verfügbar ist
für schräges Leben

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.

Kiosk-Button
menu
Peter Schönlaub
Autor: Peter Schönlaub
peter.schoenlaub@motorrad-magazin.at
7.11.2023

Moto Guzzi V85 TTUpdates für die Luftgekühlte

2024 scheint das Jahr der Reiseenduros bei Moto Guzzi zu sein. Parallel zum lang erwarteten Debut der neuen Stelvio mit flüssig gekühltem Motor wird nämlich auch die mittlerweile zum Klassiker gereifte luftgekühlte V85 TT stark überarbeitet.

Die Umbrüche beginnen bereits beim Design: Die bislang charakteristischen Gitterrohrelemente als Lampenhalter vorne und Beifahrer-Haltegriffe hinten sind verschwunden und wurden durch Alu-Gussteile ersetzt. Auch der 23-Liter-Tank wurde dezent neu geformt, und die Zylinderkopfdeckel bekamen ebenfalls ein neues Design.

Sie deuten bereits Änderungen im Motor an. Die wichtigste darunter: Der 850er-Motor bekam eine variable Ventilsteuerung verpasst. Davon soll die gesamte Drehmomentkurve profitieren, aber auch die Spitzenwerte: Die Leistung steigt von zuletzt 76 auf wieder 80 PS bei 7750 U/min (wie einst bei der Markteinführung), das maximale Drehmoment auf 83 Nm bei 5100 U/min. Zu den weiteren kleineren Änderungen zählen der Einbau eines Klopfsensors und die Verkleinerung der Ölwanne. Der Motor entspricht nun der neuen Norm Euro5+.

Moto Guzzi dürfte sich auch unsere Kritik am Windschild zu Herzen genommen haben und präsentiert eine neu gestaltete Version, die zudem manuell in fünf Positionen justierbar ist – endlich! Der Unterschied zwischen unterster und oberster Stufe beträgt sieben Zentimeter. Auch die Handschützer wurden vergrößert, um mehr Schutz zu bieten, die Vorspannung am hinteren Federbein ist per Handrad verstellbar.

 

Frisch und größer – jetzt mit fünf Zoll Diagonale – präsentiert sich das TFT-Display, begleitet von überarbeiteten Bedienelementen am Lenker. Noch viel wichtiger ist allerdings die Einführung einer 6-Achsen-Sensorbox, die erstmals auch Kurven-ABS und Schräglagen-Traktionskontrolle auf der Guzzi V85 TT verfügbar macht. Parallel dazu wurde auch die Bremsanlage deutlich aufgewertet. Im neuen Offroad-Modus ist nun auch das ABS am Hinterrad deaktiviert.

Zu guter Letzt hat Moto Guzzi das Lineup der V85 TT neu sortiert. Ab 2024 stehen drei Modellvarianten am Start:

• Moto Guzzi V85 TT Strada. Sie kommt als einzige und erstmals in der Modellgeschichte mit Alu-Gussrädern, was vier Kilo an Gewicht einspart. Als straßenfokussiertes Modell sind Handschützer und der Unterfahrschutz nicht serienmäßig, dafür gibt es einen zweiten tief montierten vorderen Kotflügel. Die schräglagenabhängigen Assistenzsysteme sind nur gegen Aufpreis zu haben, der Offroad-Fahrmodus ist hier nicht vorgesehen. Ein Tempomat ist allerdings wie bei allen Versionen serienmäßig.

• Moto Guzzi V85 TT. Die klassische Version, mit rotem Rahmen, Speichenrädern, roter Feder am hinteren Federbein und zwei 2-Farb-Lackierungen. Handschützer, Alu-Ölwannenschutz und Kurven-ABS/Schräglagen-Traktionskontrolle sind serienmäßig.

• Moto Guzzi V85 TT Travel. Der Tourenspezialist im Programm erhält eine neu entwickelte Tourenscheibe sowie ebenfalls neu entwickelte seitliche Deflektoren. Heizgriffe sind genauso Standard wie die Kunststoff-Seitenkoffer mit neuem Oberflächen-Finish (37/27,5 Liter). Außerdem ist hier auch die Connectivityfunktion freigeschaltet sowie ein „Custom Riding Mode“, der bei den anderen Versionen aufpreispflichtig ist.

Bildergalerie Moto Guzzi V85 TT Strada 2024

Bildergalerie Moto Guzzi V85 TT 2024

Bildergalerie Moto Guzzi V85 TT Travel 2024

Mehr zum Thema:

Reiseenduro/Adventure:

Moto Guzzi:

10.3.2024

Moto Guzzi V85 TT 2024 in Rot-Weiss von vorne in Schräglage
Moto Guzzi V85 TT 2024 in Rot-Weiss von vorne in Schräglage

Neue Moto Guzzi V85 im TestMehr Power, Elektronik, Varianten

Fünf Jahre nach dem Erscheinen unterzieht Moto Guzzi das „Classic Adventurebike“ V85 einer grundlegenden Überarbeitung. Neu ist deutlich mehr, als man auf den Blick meinen könnte. Und auch das Fahrererlebnis gestaltet sich mit frischen Qualitäten. Wir sind alle drei Varianten der Moto Guzzi V85 für 2024 schon gefahren: Strada, TT und TT Travel.

weiterlesen ›

:

23.4.2024

GasGas ES800 Prototyp für 2025
GasGas ES800 Prototyp für 2025

Erwischt: Zweizylinder-Enduro und -Supermoto von GasGas!Neue ES800 und SM800 für 2025?

Unseren Fotografen sind in Mattighofen zwei neue Prototypen mit Reihen-Zweizylinder vor die Linse gefahren: die ersten Straßenmodelle von GasGas mit mehr als einem Zylinder! Was die Austro-Spanier auszeichnet und wann sie auf den Markt kommen sollen, darüber spekulieren wir hier.

weiterlesen ›

Leseprobe gefällig?

Bitte, gerne! Einfach auf das Vorschaubild klicken und schon startet der Download.